News
Neuigkeiten

Diskutieren Sie mit bei unserer nächsten EPALE-Diskussion über die Zukunft der Kompetenzen.

Have your say about the Future of Skills at our upcoming EPALE discussion!

Die Erwachsenenbildung in Europa steht vor neuen Herausforderungen. Stakeholder suchen nach zukünftigen Wegen, wie die Erwachsenenbildung auf die Veränderungen um uns herum reagieren kann.

In der kommenden EPALE-Diskussion am 14. Dezember, die vom EBSN mitorganisiert wird, laden wir Sie dazu ein, über die Zukunft der Kompetenzen nachzudenken.

Eine gestreamte Expertenrunde wird die Diskussion zwischen 10:00-10:30 Uhr MEZ eröffnen.

Graciela Sbertoli, Generalsekretärin des EBSN, und ein Vertreter der slowenischen EU-Ratspräsidentschaft werden eingeladen, ihre Überlegungen zu den oben genannten Themen zu äußern. Die Diskussion wird von Tamás Harangozó vom EBSN moderiert.

Nach der Live-Übertragung wird die schriftliche Diskussion bis 16:00 Uhr MEZ fortgesetzt!

Machen Sie mit und teilen Sie uns Ihre Ansichten darüber mit, wie die Zukunft der Grundkompetenzen aussehen sollte!

Die Kommentare sind bereits geöffnet, damit Sie Ihre Gedanken und Vorschläge einbringen können.


Slowenische Präsidentschaft und die Zukunft der Erwachsenenbildung

Slowenien hat von Juli bis Dezember 2021 die Ratspräsidentschaft inne, und der slowenische Slogan lautet:

Gemeinsam. Widerstandsfähig. Europa.

Auf der zweitägigen Konferenz mit dem Titel Adult education as a resilient response to future challenges forderten „europäische Vertreter aus den Bereichen Erwachsenenbildung, Arbeit und Wirtschaft sowie Vertreter der EU-Mitgliedstaaten, der UNESCO und der Europäischen Kommission eine dringende Erhöhung der Teilnehmerzahlen in der Erwachsenenbildung, die Schaffung eines flexiblen Systems des lebenslangen Lernens und die aktive Förderung von Ausbildungsgängen, die die richtigen Kompetenzen und Fähigkeiten vermitteln" (Slowenische EU-Ratspräsidentschaft 2021). (Slovenian Presidency of the Council of the European Union 2021).

Die Erklärung zur Erwachsenenbildung bis 2030 in der Europäischen Union (The Declaration on Adult Learning and Education by 2030 in the European Union (DeALE)) schließt die Diskussionen der Konferenz ab und schlägt bestimmte Prioritäten vor, wobei die Bedeutung des lebenslangen Lernens, der Erwachsenenkompetenzen, der beruflichen und technischen Bildung und des arbeitsplatzbasierten Lernens, einschließlich der Ausbildung, hervorgehoben wird. Die Erklärung wird als "professionelles Engagement und Lobbyarbeit der ALE zur Ergänzung des kommenden politischen Dokuments (Neue Europäische Agenda für Erwachsenenbildung 2030)" betrachtet (DeALE).

Die EBSN-Erklärung für die Zukunft der Grundbildungspolitik

Die hybride Konferenz des EBSN in Valletta, Malta, hat sich mit der Zukunft der Grundkompetenzen befasst, genau genommen mit dem thematischen Schwerpunkt Innovation for Resilience – New Approaches to Basic Skills Provision in the Post-COVID Era! Alison Crabb, Leiterin des Referats "Skills Agenda" in der Generaldirektion Beschäftigung, Soziales und Integration, hielt einen interessanten Vortrag über die bevorstehende Agenda, die die Relevanz von Upskilling Pathways bestätigt und grüne und digitale Übergänge durch die Förderung von gesamtstaatlichen Strategien fördert. Die EBSN Valletta Declaration, die von allen Konferenzteilnehmenden gebilligt wurde, unterstreicht unter anderem auch diese Punkte.

Die Kommentarfunktion ist bereits geöffnet, so dass Sie Ihre Gedanken und Vorschläge einbringen können!

Join the discussion!

Login (25)

Sie möchten eine andere Sprache?

Dieses Dokument ist auch in anderen Sprachen erhältlich. Bitte wählen Sie unten eine aus.
Switch Language

Sie möchten einen Artikel schreiben?

Zögern Sie nicht!

Klicken Sie unten auf den Link und beginnen Sie mit einem neuen Artikel!

Neueste Diskussionen

EPALE 2021 Schwerpunktthemen. Fangen wir an!

Das vor uns liegende Jahr wird wahrscheinlich wieder sehr intensiv, und daher laden wir Sie ein, es mit Ihren Beiträgen und Ihrer Expertise zu bereichern. Beginnen Sie doch einfach, indem Sie an unserer Online-Diskussion teilnehmen. The Online-Diskussion findet am Dienstag, dem 09. März 2021 zwischen 10.00 und 16.00 Uhr statt. The schriftliche Diskussion wird mit einem vorgeschalteten Livestream eröffnet, der die Themenschwerpunkte für 2021 vorstellt. Die Hosts sind Gina Ebner und Aleksandra Kozyra von EAEA im Namen der EPALE Redaktion. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Vermittlung von Grundkompetenzen

Grundkompetenzen sind transversal. Sie sind nicht nur relevant für die Bildungspolitik,  sondern auch für Beschäftigungs-, Gesundheits-, Sozial- und Umweltpolitiken. Der Aufbau schlüssiger Politikmaßnahmen, die Menschen mit Grundbildungsbedürfnissen unterstützen, ist notwenig, um die Gesellschaft resilienter und inklusiver zu gestalten. Nehmen Sie an der Online-Diskussion teil, die am 16. und 17. September jeweils zwischen 10.00 und 16.00 Uhr auf dieser Seite stattfindet. Die Diskussion wird von den EPALE Thematischen Koordinatoren für Grundkompetenzen, EBSN, moderiert. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Die Zukunft der Erwachsenenbildung

Am Mittwoch, dem 8. Juli 2020, lädt EPALE von 10.00 - 16.00 Uhr zu einer Online Diskussion zur Zukunft der Erwachsenenbildung ein. Wir wollen über die Zukunft des Bildungssektors Erwachsenenbildung sowie die neuen Chancen und Herausforderungen diskutieren. Gina Ebner, EPALE-Expertin und Generalsekretärin der EAEA, moderiert die Diskussion.

Zusätzlich