chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE - E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

Blog

Erfolgreicher MEKWEP-Abschluss: Medienpädagogischer Selbsttest für Lehrende in der Erwachsenenbildung gelaunched

17/12/2018
von Susanne Witt
Sprache: DE

Lesedauer ca. 2 Minuten- Lesen, liken, kommentieren!

Das vom BMBF-geförderte Kooperationsprojekt MEKWEP neigt sich nach drei Jahren Projektlaufzeit erfolgreich dem Ende zu. Ziel waren die Entwicklung eines medienpädagogischen Kompetenzmodells für Lehrende in der beruflichen Erwachsenen- und Weiterbildung sowie die Erfassung dieser Kompetenzen im Feld. Mit dem Selbsttest können Lehrende aus der Erwachsenenbildung ihre eigene Medienpädagogische Kompetenz messen. Der Test steht online kostenfrei zur Verfügung. MEKWEP steht für Medienpädagogische Kompetenz Lehrender in der Erwachsenenbildung. Das Projekt wurde von dem Deutschen Institut für Erwachsenenbildung (DIE) und Eberhard Karls Universität Tübingen durchgeführt.

Digitale Medien und Anwendungen halten Einzug in fast alle Lebensbereiche. Medienpädagogische Kompetenzen gehören daher auch zu den grundlegenden Voraussetzungen für Trainer/innen in der (beruflichen) Weiterbildung. Gerade die berufliche Weiterbildung steht vor der Herausforderung, Angebote für zunehmend heterogene Bedürfnisse, Zielgruppen sowie Rahmenbedingungen bereitstellen zu müssen. Digitale Medien bieten hierfür ein hohes Potential der Individualisierung und Adaptivität. Um diese Potentiale zu nutzen, braucht es qualifiziertes Weiterbildungspersonal. In dem im Projekt entwickelten Kompetenzmodell wird beschrieben, welche medienpädagogischen Kompetenzen in den vier Kompetenzbereichen Mediendidaktik, medienbezogene Feldkompetenz, medienbezogene Einstellungen und Selbststeuerung sowie medienbezogene Fachkompetenz benötigt werden. Aufbauend auf der systematischen Analyse der medienpädagogischen Kompetenzbedarfe wurde ein medienpädagogischer Kompetenztest entwickelt. An der webbasierten Umfrage nahmen im Sommer 2017 über 600 Lehrende teil. Mit diesen Daten liegen nun erstmals Daten zur medienpädagogischen Kompetenz von Lehrenden in der Erwachsenenbildung in diesem Umfang in Deutschland vor.

Der erprobte Kompetenztest sowie die Ergebnisse der Erhebung dienten als Grundlage für die Entwicklung eines Selbsttests. Der frei verfügbare Selbsttest bietet Lehrenden in der Erwachsenenbildung die Möglichkeit ihre medienpädagogische Kompetenz zu testen und ein Feedback zur ihrem medienpädagogischen Kompetenzstand zu bekommen. Zum Projektabschluss und zur Vorstellung des Selbsttests fand am 07.12.2018 ein Webinar in Kooperation mit wb-web sowie der Unterstützung des Unterstützerkreises von wb-web statt. Das Webinar bot den 85 Teilnehmenden sowie dem Projektteam die Möglichkeit sich über die vorgestellten Projektergebnisse auszutauschen. Weitere Informationen zum Selbsttest sowie die Aufzeichnung des Webinars sind auf wb-web zu finden.

Über die Autorin:

Ricarda Bolten ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "Medienpädagogische Kompetenz Lehrender in der Erwachsenenbildung" im Deutschen Institut für Erwachsenenbildung - Leibniz-Institut für Lebenslanges Lernen e.V., Bonn


Über das Projekt:

Das Projekt MEKWEP wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Förderschwerpunkts „Innovative Ansätze zukunftsorientierter beruflicher Weiterbildung“ (innovatWB) gefördert und vom Bundesinstitut für Berufsbildung wissenschaftlich begleitet.


Lesen Sie hierzu auch:

MOIN - moderieren, orientieren, integrieren, netzwerken. Interkulturelle wissenbasierte Weiterbildung für die Landwirtschaft

Bedürfnisgerechte und nachhaltige betriebliche Weiterbildung älterer Beschäftigter

Lernprozessbegleitung – arbeitsplatznahes Lernen professionell unterstützen

Innovative betriebliche Weiterbildung mit Autorensystemen

Schlagwörter:
Share on Facebook Share on Twitter Epale SoundCloud Share on LinkedIn Share on email