News
Neuigkeiten

deutsch.info: Der Die Das - neue App rund um die Artikel der deutschen Sprache!

SPIELERISCH ARTIKEL LERNEN

Das Angebot von deutsch.info wurde um eine App erweitert. Seit Oktober 2019 arbeiteten sechs Partner*innen aus sechs europäischen Ländern in dem mit Unterstützung der EU-Kommission geförderten Projekt zusammen. Gemeinsam entwickelten sie eine App zum Lernen von Artikeln und Deklinationen, die man in 21 Sprachen nutzen kann. Im ständigen Austausch zwischen den Partner*innen entstanden so moderne Lerninhalte, die sich für alle Lernenden eignen. Die Grundidee bei der Entwicklung der App war, dass ein Algorithmus den*die Endverbraucher*in während des Nutzens der App analysieren soll und dann eine angepasste, individuelle Förderung entsteht.

Inhaltlich verantwortlich sind sechs Partner*innen aus sechs Ländern: Edukácia@Internet (Slowakei), Studio GAUS GmbH (Deutschland), Österreich Institut GmbH (Österreich), Inter-kulturo d.o.o. (Slowenien), Fundația Centrul Educațional Spektrum (Rumänien) und Sinirli Sorumlu Bilimsel Araştırmalar ve Uygulama Eğitim Kooperatifi (Türkei).

Herausgekommen ist die App „deutsch.info: Der Die Das“, mit der man eines der schwierigsten Kapitel der deutschen Sprache – das Erlernen der Artikel und deren richtige Anwendung – spielerisch und mit viel Spaß meistern kann. Insgesamt werden 1000 relevante Nomen mithilfe von 10.000 Beispielsätzen trainiert. Zusätzlich zum bestimmten und unbestimmten Artikel werden auch deren Anwendung in Verbindung mit Präpositionen, Adjektiven, Possessivpronomen und Indefinitpronomen in den verschiedenen Fällen trainiert – und das in Singular und Plural! Der Fokus der Beispielsätze liegt auf gesprochener Sprache und relevanten Wortverbindungen. So können gelernte Wörter und Sätze sofort im Alltag angewendet werden!

Damit die App auch Spaß macht, gibt es viele interessante Landes- und Kulturinformationen zu den deutschsprachigen Ländern, grammatische Hinweise, lustige Redewendungen, viele Illustrationen und Audios. Ebenso besticht die App durch ein schönes Design und einen spielerischen Aufbau. Ein spezieller Algorithmus ermöglicht individuelles und niveaugerechtes Lernen und sorgt für regelmäßige Wiederholungen der bereits gelernten Wörter und Sätze.

Verfügbare Sprachversionen:

Arabisch, Bulgarisch, Chinesisch, Englisch, Esperanto, Farsi, Französisch, Griechisch, Italienisch, Kroatisch, Litauisch, Polnisch, Rumänisch, Russisch, Slowakisch, Slowenisch, Spanisch, Tschechisch, Türkisch, Ungarisch und Vietnamesisch. 

Die App steht im AppleStore und bei GooglePlay kostenlos zum Herunterladen zur Verfügung.

#Deutsch #deutscheSprache #Artikellernen #Deklination #Grammatik #Kurse

Die Unterstützung der Europäischen Kommission für die Erstellung dieser Veröffentlichung stellt keine Billigung des Inhalts dar, welcher nur die Ansichten der Verfasser wiedergibt, und die Kommission kann nicht für eine etwaige Verwendung der darin enthaltenen Informationen haftbar gemacht werden.

Login (1)
Schlagwörter

Sie möchten einen Artikel schreiben?

Zögern Sie nicht!

Klicken Sie unten auf den Link und beginnen Sie mit einem neuen Artikel!

Neueste Diskussionen

EPALE 2021 Schwerpunktthemen. Fangen wir an!

Das vor uns liegende Jahr wird wahrscheinlich wieder sehr intensiv, und daher laden wir Sie ein, es mit Ihren Beiträgen und Ihrer Expertise zu bereichern. Beginnen Sie doch einfach, indem Sie an unserer Online-Diskussion teilnehmen. The Online-Diskussion findet am Dienstag, dem 09. März 2021 zwischen 10.00 und 16.00 Uhr statt. The schriftliche Diskussion wird mit einem vorgeschalteten Livestream eröffnet, der die Themenschwerpunkte für 2021 vorstellt. Die Hosts sind Gina Ebner und Aleksandra Kozyra von EAEA im Namen der EPALE Redaktion. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Vermittlung von Grundkompetenzen

Grundkompetenzen sind transversal. Sie sind nicht nur relevant für die Bildungspolitik,  sondern auch für Beschäftigungs-, Gesundheits-, Sozial- und Umweltpolitiken. Der Aufbau schlüssiger Politikmaßnahmen, die Menschen mit Grundbildungsbedürfnissen unterstützen, ist notwenig, um die Gesellschaft resilienter und inklusiver zu gestalten. Nehmen Sie an der Online-Diskussion teil, die am 16. und 17. September jeweils zwischen 10.00 und 16.00 Uhr auf dieser Seite stattfindet. Die Diskussion wird von den EPALE Thematischen Koordinatoren für Grundkompetenzen, EBSN, moderiert. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Die Zukunft der Erwachsenenbildung

Am Mittwoch, dem 8. Juli 2020, lädt EPALE von 10.00 - 16.00 Uhr zu einer Online Diskussion zur Zukunft der Erwachsenenbildung ein. Wir wollen über die Zukunft des Bildungssektors Erwachsenenbildung sowie die neuen Chancen und Herausforderungen diskutieren. Gina Ebner, EPALE-Expertin und Generalsekretärin der EAEA, moderiert die Diskussion.

Zusätzlich