chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

ePlatforma za izobraževanje odraslih v Evropi

 
 

Spletni dnevnik

EPALE Themenwoche: Europawahl 2019 – Europa gemeinsam gestalten!

24/05/2019
objavil EPALE Deutschland
Jezik: DE
Document available also in: EN ET

/fi/file/europawahlsliderpngeuropawahl_slider.png

EPALE Themenwoche Europawahl 2019

Europa durchlebt turbulente Zeiten. Obgleich viele die Idee von Europa weiterhin unterstützen, braucht es Zusammenhalt und Kooperation, um das Projekt wieder in stabilere Gewässer zu lenken. Demnach wird bei den bevorstehenden Wahlen des Europäischen Parlaments eine aktive Beteiligung der europäischen Bürger*innen wichtiger denn je. Die Wahlbeteiligung der letzten Jahre scheint jedoch aufzuzeigen, dass politische Teilhabe gerade auf europäischer Ebene immer weiter abnimmt.

Der Hauptgrund hierfür könnte ein Vertrauensverlust in europäische Institutionen und Politik sein oder fehlendes Verständnis für den Einfluss europäischer Politik auf das eigene Leben. Zugleich bedeutet dies, dass alle, die an Europa glauben, dazu aufgefordert sind, sich für europapolitische Themen einzusetzen und das Vertrauen in europäische Politik wieder zu stärken. Wie soll unser Europa von morgen aussehen?

Genau deshalb organisieren wir die EPALE Themenwoche zur Europawahl 2019

In gemeinsamer Arbeit haben EPALE Deutschland, EPALE Österreich und EPALE Ostbelgien haben Inhalte rund um die Europawahl und zu Themen, die Europa und die Erwachsenenbildung in Europa bewegen, zusammengetragen. In der Woche vom 20. Bis zum 24. Mai werden davon jeden Tag Inhalte zu einem neuen Themenaspekt freigeschaltet.

Seien Sie bei unserer Europawoche dabei. Lesen, liken, kommentieren Sie und diskutieren Sie mit uns – es lohnt sich!

Verfolgen Sie die Woche auch auf Twitter: @EUEB_DE @EPALE_AT @EPALEOstbelgien


/fi/file/9783734408106jpg9783734408106.jpg

Europawahl-Ratgeber WochenschauVerlag

/fi/file/905513word-cloud-32693031280png-0905513_word-cloud-3269303_1280.png

/fi/file/schliebsrefugeeswelcomejpgschliebs_refugees_welcome.jpg

caseWORK Erasmus+-Projekt

/fi/file/burgerdialogevhspng-0burgerdialoge_vhs.png

Bürgerdialoge zur Zukunft Europas EPALE

/fi/file/europapngeuropa.png

EPALE Themenwoche Europa
Warum wählen? Demokratiebildung in Europa Migration und Flucht Demokratische
Partizipation
Debatte

Share on Facebook Share on Twitter Epale SoundCloud Share on LinkedIn
  • Slika za %user
    See on väga tänuväärt algatus saksakeelsete EPALE riikide kolleegide poolt. Kui loed saksa või inglise keeles, siis saab tutvuda ka postituste originaalsisuga. Eestikeelsed tõlked valmivad jõudumööda. Oma mõtteid saad jagada kommenteerides eesti keeles ning võõrkeelsete kommentaaride lugemiseks kasuta EPALEsse siseehehitatud GoogleTranslate funktsiooni ülemises menüüs. 
  • Slika za %user
    Yes, GoogleTranslate is an excellent tool for those who would like to read and comment in their native language. We'd love to hear from other countries too.
  • Slika za %user
    Nach den letzten politischen Geschehnissen, z.B. in Österreich, wird die Europawahl immer wichtiger aber auch immer verwirrender. In Großbritannien wird Beratung zum taktischen Voting angeboten, um einen Erdrutsch-Sieg der Brexit Partei zu vermeiden. Vieles kommt bei den Menschen ungefiltert an und die Unsicherheit ist groß, wie man sich überhaupt noch sinnvoll im politischen Geschehen einbringen kann angesichts dessen, was so ans Licht dringt. Macht es überhaupt Sinn zur Wahl zu gehen? Die Skepsis ist groß und der Glaube in die Politiker und die politischen Parteien, speziell was Europa angeht, stark geschrumpft.

    Daher ist diese Woche, die Informationen für Lehrpersonal und Interessierte anbietet, wie Menschen sich einbringen können, warum es wichtig ist zu wählen und wie man die Menschen für politische Themen auf europäischer Ebene begeistern kann, ein wesentlicher Beitrag zur Demokratiebildung, nicht nur in Deutschland und dem deutschsprachigen Raum, sondern für ganz Europa.