chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE - Elektroniczna platforma na rzecz uczenia się dorosłych w Europie

Materiał

Erwachsenenpädagogische Fachlichkeit für eine inklusive allgemeine Erwachsenenbildung: eine kooperative Mehrebenenherausforderung am Beispiel von Blindheit und Sehbeeinträchtigung

Język: DE

Zamieszczone przez Susanne Witt

Die Ermöglichung der Partizipation an Weiterbildung ist ein zentrales Thema in der Erwachsenenbildung. Die Inklusion unter der Perspektive von geistig-körperlicher Beeinträchtigung stand bislang hierbei außerhalb des Fokusses. In den letzten Jahren fand hier ein Umdenken statt, sowohl auf organisationaler, professioneller und didaktischer Ebene befassten sich Bildungseinrichtungen und Erwachsenenbildungswissenschaft mit Inklusion.

"Der Text vertritt die These, dass gerade in der Erwachsenenbildung Fachlichkeit aus einem komplexen Zusammenspiel von makro-, meso- und mikrodidaktischen Faktoren resultiert. Die komplexe Beziehung zwischen Bedarfsanalyse, Teilnehmendengewinnung und Angebotsrealisierung verlangt in der Erwachsenenbildung eine Fachlichkeit, die in einem kooperativen Miteinander von Leitung, Planung, Kursgestaltung und administrativer Begleitung aufgespannt ist. Inklusive Fachlichkeit muss aus diesem komplexen Miteinander hervorgehen, was für die theoretische Konzeptionalisierung inklusionsorientierter Professionalitätsentwicklung von großer Bedeutung ist (Lauber, Seiter 2020)." Im vorliegenden Artikel wird der Versuch unternommen, diese inklusionsorientierte, kooperative Fachlichkeit im Rahmen öffentlicher Weiterbildung und am Beispiel von Blindheit und Sehbehinderung genauer zu bestimmen. 

Autor(autorzy) materiału: 
Lauber- Pohle, Sabine
Seitter, Wolfgang
ISBN: 
https://doi.org/10.21248/qfi.29
Data publikacji:
czwartek, 23 Lipiec, 2020
Język dokumentu
Typ zasobów: 
Studia i sprawozdania
Kraj:
Share on Facebook Share on Twitter Epale SoundCloud Share on LinkedIn Share on email