chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

Elektroniczna platforma na rzecz uczenia się dorosłych w Europie

 
 

Erwachsenenbildung am Arbeitsplatz

Machen Sie das Beste aus Ihrem EPALE-Besuch, indem Sie sich mit Ihrem Konto einloggen. So können Sie Inhalte nicht nur lesen, sondern auch liken und kommentieren und haben Zugriff auf alle Funktionen der Plattform!

Liebe EPALE-Kolleg*innen,

von Oktober bis Dezember liegt der thematische Schwerpunkt bei EPALE auf der Erwachsenenbildung am Arbeitsplatz. In dieser Zeit werden die nationalen EPALE-Koordinierungsstellen und die Community eine Reihe von interessanten Fallstudien, Artikeln, Berichten und Ressourcen zu diesem Thema veröffentlichen. Diese finden Sie auf unserer Themenseite Lernen am Arbeitsplatz (die Inhalte variieren je nach Sprachwahl). Schauen Sie in dieser Zeit regelmäßig bei EPALE vorbei, um immer die neuesten Inhalte zu entdecken!

Waren Sie an einem erfolgreichen Projekt beteiligt, das das Lernen am Arbeitsplatz weiterentwickelt oder zu Innovationen in dem Bereich geführt hat? Oder kennen Sie vielleicht eine Initiative, bei der Mentor*innen und Arbeitgeber*innen in der Vermittlung von Wissen bei der Arbeit geschult werden? Erzählen Sie uns hier vom 11. bis zum 13. November von Ihrem Erfolgsprojekt und unterstützen Sie uns dabei, die Community der Erwachsenenbildung in ganz Europa zu inspirieren!

Alle in der Diskussion geteilten Beiträge werden in unserem nächsten Newsletter veröffentlicht.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig

Wir schätzen Feedback der EPALE-Community sehr hoch und würden uns freuen, wenn Sie sich ein paar Minuten Zeit nehmen könnten, um an unserer jährlichen EPALE-Umfrage teilzunehmen. Helfen Sie uns, besser zu werden!

Nehmen Sie an der EPALE-Umfrage teil!

 

 

Aktuelle Beiträge aus dem deutschsprachigen Raum

Das Lernen in der Arbeit hat viele Facetten. Es reicht vom informellen und eher beiläufigen Lernen im Prozess der Arbeit bis hin zu strukturiert angelegten Praktikums- und Trainingsplänen. Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hat zusammen mit dem Internationalen Zentrum für Berufsbildung der UNESCO einen Sammelband herausgegeben, der das breite Themenfeld beleuchtet. Lesen Sie hier im Blogbeitrag der Herausgeberin mehr über die Publikation!

In den letzten Jahren hat Finanzielle Grundbildung zunehmend an Bedeutung gewonnen. Kompetent die alltäglichen finanziellen Angelegenheiten zu regeln, ist eine wesentliche Voraussetzung für die erfolgreiche gesellschaftliche Teilhabe. Allerdings hinkt die Professionalisierung in diesem Bereich national und international hinterher; es bedarf der Entwicklung entsprechender effektiver Professionalisierungskonzepte.

 

 

Aktuelle Webinare aus dem deutschsprachigen Raum

Webinare: Social Media Updates mit den EPALE-Webinaren und Ressourcen zu Twitter und Instagram

Welche Möglichkeiten bieten Instagram und Twitter? Wie nutzt man die Plattformen möglichst effizient und welche Herausforderungen muss man kennen? Für welche Ziele und Zielgruppen sich ein privater oder beruflicher Account eignet und wie man erfolgreich mit den Plattform arbeitet, erfahren Sie in unseren Aufzeichnungen zu den beiden EPALE-Webinaren zu Twitter und zu Instagram.

 

 

Weitere aktuelle Blog Posts aus ganz Europa

Richard Hazledine, Inhaber und Geschäftsführer von ConnectMore Solutions, erzählt EPALE, wie das Projekt YaS arbeitsmarktfernen jungen Erwachsenen bei der Arbeitssuche unterstützt hat.

Aizhana Khasanova hat drei Interviews über die Geschichte der nicht-formalen Erwachsenenbildung in Dänemark, Irland und Deutschland geführt, um herauszufinden, welche Rolle die Erwachsenenbildung in diesen Ländern spielt.

Gina Ebner schildert ihre Gedanken über die Online-Diskussion bei EPALE, wie die Erwachsenenbildung für die soziale Integration gefährdeter Erwachsener genutzt werden kann. 

 

Nachrichten aus ganz Europa

Im Oktober tat sich in der Erwachsenenbildung in ganz Europa eine Menge:

  • Das EU-Projekt „Work-based Learning in Continuing Vocational Education and Training (CVET)“ entwickelte das Trainingskonzept "Soufflearning". Es ist darauf abgestimmt, nah an den tatsächlichen Betriebsabläufen stattzufinden und soll die Weiterbildung in kleinen und mittleren Betrieben stärken.
  • Im Oktober haben 12 Verwaltungsbezirke in Bosnien und Herzegowina das Erwachsenenbildungsgesetz verabschiedet, um dort die Erwachsenenbildung rechtlich zu regeln. (EN)
  • Die niederländische Regierung hat 20 Millionen EUR für die Entwicklung innovativer und flexibler Berufsbildungsprogramme für Arbeitnehmer*innen und Arbeitssuchende zur Verfügung gestellt. (EN)
  • Rumänien hat eine Überarbeitung der ersten Berufsqualifikationen vorgenommen und wesentliche digitale, unternehmerische und fächerübergreifende Kompetenzen in die entsprechenden Ausbildungsstandards aufgenommen. (RO)

 

Machen Sie das Beste aus Ihrem EPALE-Besuch, indem Sie sich mit Ihrem Konto einloggen. So können Sie Inhalte nicht nur lesen, sondern auch liken und kommentieren und haben Zugriff auf alle Funktionen der Plattform!