chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

Pjattaforma Elettronika għat-Tagħlim għall-Adulti fl-Ewropa

 
 

Riżorsa

Digitale Kompetenz – Handlungsdimensionen für Lernende und Lehrende

Lingwa: DE

Mibgħuta minn Annette Requardt

Dieser Artikel wurde im Rahmen des Netzwerks "learn forever - Querschnittsaufgaben in der Basisbildung" veröffentlicht. Ausgehend vom Medienkompetenzmodell von Baacke (1997) werden für das Lernfeld digitale Kompetenz - die Handlungsdimensionen Medienkunde, Mediennutzung, Medienkritik und Mediengestaltung beschrieben.

Beispielhaft wird vorgestellt, welche Fähigkeiten, Kenntnisse und Fertigkeiten diese Dimensionen auf Seiten der Lehrenden vorausgesetzt werden, welche medienpädagogischen Kompetenzen damit einhergehen und in welchen Bereichen Teilnehmende der Basisbildung ihre Kompetenzen erweitern.

Awtur(i) tar-Riżorsa: 
Anna Stiftinger
Matylda Krupinska
Susanne Studeny
Birgitta Loucky - Reisner
Data tal-pubblikazzjoni:
L-Erbgħa, 11 April, 2018
Lingwa tad-dokument
Ittajpja r-Riżorsa: 
Artiklu
Pajjiż:
Share on Facebook Share on Twitter Epale SoundCloud Share on LinkedIn