chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE - Pjattaforma Elettronika għat-Tagħlim għall-Adulti fl-Ewropa

Blog

Offene Online-Kurse zur selbständigen Orientierung in Literatur und Kunst

03/11/2017
minn Paul Kroker
Lingwa: DE

Paul Kroker, Germanist, Übersetzer und Künstler, ist Vorsitzender des Vereins Kultur im Norden - KUNO e.V. seit dessen Gründung im Jahr 2014.

 

Über Kunst und Kultur kommunizieren

Offene Online-Kurse zur selbständigen Orientierung in Literatur und Kunst

Kultur ist für alle da, ob alt oder jung, ob arm oder reich, hier geboren oder zugewandert. Kultur befriedigt Grundbedürfnisse, denn der Mensch lebt bekanntlich nicht vom Brot allein. Schlüssel für den Zugang zu kultureller Teilhabe ist immer Bildung und speziell kulturelle Bildung, Bereitschaft und Fähigkeit zur Auseinandersetzung mit anderen. Diese Aufgabe stellt sich ganz grundsätzlich allen kulturellen Akteuren, auch einem Kulturverein wie Kultur im Norden – KUNO e.V.

Der Verein tritt mit einem kulturellen Bildungsprogramm an die Öffentlichkeit für alle, die an Kultur interessiert sind, sich fortbilden und einbringen möchten. Nach eigenem Zeitplan und online am eigenen PC oder Laptop. Egal woher man kommt und was man kulturell und an Wissen überhaupt mitbringt. Das richtet sich ganz allgemein an Menschen, die an Weiterbildung und Kultur interessiert sind, an Studierende des Erasmus-Programms oder aus den Kunst-, Kultur- und Kommunikationswissenschaften, an Schüler/-innen und Lehrende. Und auch an Deutschlernende.

Voraussetzungen gibt es sonst keine, allein Wunsch und Wille zählen: Einen Zugang finden zu wollen zur Welt der Kunst und Kultur, zu Texten, Bildern und Klängen. Warum nicht selbst einmal zu einem Film, Buch oder Konzert Stellung nehmen?! Und warum nicht in deutscher Sprache gehört, gelesen oder gesehen werden?! Im Rahmen des eigenen Studiums oder Fachabschlusses und als Ergänzung dazu. Oder einfach aus der Lust heraus, sich selbständig in kulturellen Räumen zu bewegen, in Ausstellungen, auf Meetings, im Seminar, im Internet, privat unter Freunden und Kollegen.

Ziel ist, dass die Teilnehmenden sich autonom mit künstlerischen Arbeiten und kulturellen Werten auseinandersetzen sowie mündlich und schriftlich darüber verständigen können. Dazu bietet KUNOs Kursprogramm:

  • thematische und didaktische Professionalität;
  • persönliche Beratung;
  • auf individuelle Bedürfnisse zugeschnittene Module;
  • neben nicht-betreutem auch betreutes Selbstlernen.

Aktuell präsentiert Kultur im Norden – KUNO e.V.  Schnell- und Intensivkurse bzw. Lernmodule für Muttersprachler und Deutschlernende in Kunst, Literatur und Sprache. Inhalte, Didaktik und Prinzipien des Kompetenzerwerbs sind in langjähriger Arbeit an Hochschule und Kultureinrichtungen entwickelt worden. Die Leitung dieses Lehr- und Lern-Projekts liegt in den Händen von Paul Kroker, Dozent für deutsche Sprache und Literatur. 

Für die offenen Online-Kurse gelten folgende Grundprinzipien:

  • freier Zugang unabhängig vom Bildungsabschluss;
  • aktive Partizipation der Teilnehmenden;
  • Lernen in Eigenverantwortung;
  • Wissensaustausch (Texte, Audio-, Videobeiträge) über Websites, Soziale Medien und Blogs;
  • Zertifizierung.

Zu den Aufgaben der Kursleitung zählt die Bereitstellung von Online-Materialien (Videovorträge, Lektüre u.a.) zum individuellen und kollektiven Lernen und von Kommunikationsmitteln (Webinare, Nutzung von Websites und Blogs) sowie eine individuelle Beratung.

Die Teilnahme an den verschiedenen Formaten ist im günstigsten Falle kostenlos, besonders bei sozial schwächeren Teilnehmer_innen. Ansonsten können zur Unkostendeckung Gebühren bei der Anmeldung vereinbart werden. 

Aktuelle Themen und Formate unter: https://www.kunoweb.de/kultur-online-lernen/

 

 

+++ Vorstehende Ausführungen verstehen sich gleichfalls als Diskussionsangebot für mögliche Kooperationen mit anderen Partnern.+++

 

 

Share on Facebook Share on Twitter Epale SoundCloud Share on LinkedIn