Skip to main content
Blog
Blog

HANDELkompetent: Ein Projekt zum arbeitsintegrierten Lernen in kleinen und mittleren Einzelhandelsunternehmen

Digitalisierung, innovative Technologien, Demografie- Der Einzelhandel steht vor vielen Herausforderungen, denen mit neuen Formen der Qualifizierung und Weiterbildung der Beschäftigten begegnet werden kann. Hier setzt das vom Bildungsministerium für Bildung und Forschung geförderte Verbundprojekt HANDELkompetent mit innovativen und technologiebasierten Lernformen an.

Handlungsbedarf für KMU aus dem Einzelhandel

Die Digitalisierung und der demografische Wandel stellen den Einzelhandel vor immer neue Herausforderungen. Durch innovative Technologien finden Kaufimpulse, Kaufvorbereitung, Bewertung, Preisvergleich und Beratung vermehrt digital statt. Der Onlinehandel nimmt stetig zu und erhöht den Konkurrenzdruck auf den stationären Handel. Insbesondere für kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) stellen der wachsende Fachkräftemangel und die Veränderung der Altersstruktur in der Belegschaft eine zunehmende Herausforderung dar. Hinzu kommt, dass diese oftmals nicht über eine strategische Personalentwicklung verfügen.  

 

Projektansatz HANDELkompetent

Der Einzelhandel steht vor vielen Herausforderungen, denen mit neuen Formen der Qualifizierung und Weiterbildung der Beschäftigten begegnet werden kann. Hier setzt das vom Bildungsministerium für Bildung und Forschung geförderte Verbundprojekt »HANDELkompetent« mit innovativen und technologiebasierten Lernformen an. Ziel des Verbundprojekts ist die Entwicklung eines Kompetenzmanagements in KMU auf Basis eines situationsadaptiven, arbeitsintegrierten, informellen und technologiegestützten Lernens, das in ausgewählten Betrieben des Einzelhandels erprobt wird.

 

Arbeiten und Lernen an einem Ort

Durch den cleveren Einsatz von Tablet, App und iBeacons kann Lernen während der Arbeit und überall im Unternehmen stattfinden – individuell und flexibel nach den Bedürfnissen der Beschäftigten. Mithilfe der Bluetooth gesteuerten iBeacon-Sender, die an verschiedenen Orten im Unternehmen platziert sind, werden Lernorte mit einer App erkannt und situationsgerecht kontext- und kompetenzbasierte Lerninhalte angezeigt. Bei den kontextbasierten Lerninhalten werden Kontextbedingungen wie unterschiedlich hohe Geräuschpegel, verschiedenartige Lernorte, die Anwesenheit oder Abwesenheit von Kunden oder auch unterschiedliche Tätigkeiten berücksichtigt. So bekommt beispielsweise ein Beschäftigter mit dem Berufsprofil „Verkäufer“ andere Lerninhalte angezeigt als ein Beschäftigter in der Logistik. Zugleich werden in einer lauten Umgebung  oder in unmittelbarer Kundennähe Lerninhalte ohne Ton und in Pausen- oder Büroräumen mit Ton angeboten. Dagegen ist der Ausgangspunkt der kompetenzbasierten Lerninhalte die Erfassung des IST-Standes ausgewählter Kompetenzen. Entsprechend des Kompetenzlevels werden dem Lerner unterschiedliche Lerninhalte angezeigt, die entweder die Entwicklung der vorhandenen Kompetenzen fördern oder dazu dienen, dass erreichte Kompetenzlevel zu halten.

Auf Grundlage der Ergebnisse einer Expertenbefragung wurde ein projektspezifisches Kompetenzmodell konzipiert und Lerninhalte zur Förderung der Beratungs-, Medien-, Gesundheits- und Lernkompetenz entwickelt. Die Lerninhalte wurden als kurze Lernnuggets umgesetzt, die eine Bearbeitungsdauer von maximal 4-5 Minuten haben und eine schnelle Wissensvermittlung mit wenig Zeitaufwand ermöglichen.

Der gesamte Lernprozess wird von einem Kompetenzpaten, der vorab im Unternehmen ausgewählt wurde, organisiert und begleitet. Innerhalb der Belegschaft werden altersgemischte Lerntandems gebildet, die gemeinsames Handeln und Lernen fördern, denn Ältere bringen in den Tandems das Erfahrungswissen mit und Jüngere verfügen über Technologie-Affinität, sodass sich beide Gruppen gegenseitig unterstützen und ergänzen können.

 

Das HANDELkompetent Projekt bietet ein vielfältiges Lernangebot mit neuen Technologien und Lernformen für KMU aus dem Einzelhandel an. Derzeit befindet sich das Projekt in der Phase der konkreten Umsetzung und Erprobung. Wenn Sie nähere Fragen zum Projekt haben, kontaktieren Sie uns gerne!

 

Kontakt: handelkompetent@systemkonzept.de

Homepage: www.handelkompetent.de  

 

Login (1)

Want to write a blog post ?

Don't hesitate to do so! Click the link below and start posting a new article!

L-aħħar diskussjonijiet

EPALE 2021 Thematic Focuses. Let's start!

We invite you to enrich what is set to be an intense year ahead with your contributions and expertise! Let's start by taking parto in this online discussion. The online discussion will take place Tuesday 9 March 2021 from 10 a.m. to 4 p.m. CET. The written discussion will be introduced by a livestream with an introduction to the 2021 Thematic Focuses, and will be hosted by Gina Ebner and Aleksandra Kozyra of the EAEA on the behalf of the EPALE Editorial Board.

More

Diskussjoni ta’ EPALE: Il-forniment ta’ tagħlim ta’ ħiliet bażiċi

Il-ħiliet bażiċi huma trasversali. Dawn mhumiex rilevanti biss għall-politika edukattiva, iżda huma rilevanti wkoll għall-politiki tal-impjiegi, tas-saħħa, soċjali u ambjentali. Il-bini ta’ miżuri ta’ politika koeżivi li jappoġġjaw lill-persuni bi ħtiġijiet bażiċi ta’ ħiliet huwa meħtieġ mhux biss biex il-Perkorsi ta’ Titjib tal-Ħiliet ikunu suċċess, iżda wkoll biex jgħinu fil-bini ta’ soċjetajiet aktar reżiljenti u inklużivi. Id-diskussjoni online se ssir f’din il-paġna fis-16/17 ta’ Settembru bejn l-10:00 u s-16:00 CET u se tkun immoderata mill-Koordinaturi Tematiċi ta’ EPALE tal-EBSN

More