Skip to main content
News
Aħbarijiet

IT-Gipfel-Plattform „Digitale Arbeitswelt“ empfiehlt Weiterbildungsoffensive

Die IT-Gipfel-Plattform „Digitale Arbeitswelt“ hat einen Bericht vorgelegt, in dem Empfehlungen für die Weiterbildung angesichts der fortschreitenden Digitalisierung formuliert werden. Unter Leitung von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles und dem IG-Metall-Vorsitzendem Jörg Hofmann erarbeitete eine Arbeitsgruppe aus Vertreterinnen und Vertretern von Arbeitgebern sowie aus Wissenschaft, Politik und Gewerkschaften zukünftige Herausforderungen und Bedarfe für die Weiterbildung in der hochdigitalisierten Arbeitswelt. Dazu zählen die Entwicklung von Instrumenten, um konkrete Weiterbildungsbedarfe zu ermitteln, der Ausbau von digitalen Lernangeboten sowie verbesserte Informations- und Beratungsangebote für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Hierzu Bundesministerin Nahles:

„Tätigkeiten, Arbeitsprozesse und Kundenbeziehungen verändern sich durch die Digitalisierung nachhaltig und schnell. Wir brauchen eine Weiterbildungsoffensive für die digitale Arbeitswelt, damit sich Beschäftige und Unternehmen darauf einstellen können. Dabei kann eine unabhängige Weiterbildungs- und Qualifizierungsberatung helfen, dass Unternehmen ihren Fachkräftebedarf aus eigener Kraft sichern. Sie ist auch der richtige Ansatz, damit sich Menschen nicht erst in Phasen von Arbeitslosigkeit oder drohender Arbeitslosigkeit mit Weiterbildung beschäftigen.“

Teil der Empfehlungen ist eine langfristig ausgerichtete Qualifizierungs- und Weiterbildungsstrategie von Bundesregierung und Ländern unter Beteiligung von Wirtschaft und Gewerkschaften.

Der vollständige Bericht steht auf der Website des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) zum Download bereit.

Login (0)

Trid tikteb artiklu?

Toqgħodx lura milli tagħmel dan!

Ikklikkja l-link t’hawn taħt u ibda ibgħat artiklu ġdid!

L-aħħar diskussjonijiet

EPALE 2021 Thematic Focuses. Let's start!

We invite you to enrich what is set to be an intense year ahead with your contributions and expertise! Let's start by taking parto in this online discussion. The online discussion will take place Tuesday 9 March 2021 from 10 a.m. to 4 p.m. CET. The written discussion will be introduced by a livestream with an introduction to the 2021 Thematic Focuses, and will be hosted by Gina Ebner and Aleksandra Kozyra of the EAEA on the behalf of the EPALE Editorial Board.

More

Diskussjoni ta’ EPALE: Il-forniment ta’ tagħlim ta’ ħiliet bażiċi

Il-ħiliet bażiċi huma trasversali. Dawn mhumiex rilevanti biss għall-politika edukattiva, iżda huma rilevanti wkoll għall-politiki tal-impjiegi, tas-saħħa, soċjali u ambjentali. Il-bini ta’ miżuri ta’ politika koeżivi li jappoġġjaw lill-persuni bi ħtiġijiet bażiċi ta’ ħiliet huwa meħtieġ mhux biss biex il-Perkorsi ta’ Titjib tal-Ħiliet ikunu suċċess, iżda wkoll biex jgħinu fil-bini ta’ soċjetajiet aktar reżiljenti u inklużivi. Id-diskussjoni online se ssir f’din il-paġna fis-16/17 ta’ Settembru bejn l-10:00 u s-16:00 CET u se tkun immoderata mill-Koordinaturi Tematiċi ta’ EPALE tal-EBSN

More