News
Aħbarijiet

Europäischer Tag der Sprachen 2020

Square

Der Europäische Tag der Sprachen hat sich als jährliche Gelegenheit zur Sensibilisierung für das Sprachenlernen und die sprachliche Vielfalt etabliert.

    

Er wurde im Jahr 2001 im Rahmen des Europäischen Jahres der Sprachen gemeinsam von der Europäischen Union und dem Europarat ins Leben gerufen und hat seitdem jedes Jahr an Popularität gewonnen. Zahlreiche Sprach- und Kulturinstitute, Verbände, Universitäten und insbesondere Schulen nehmen daran teil. Beim EDL werden 800 Millionen Menschen in 47 Ländern angesprochen.

   

Der Europäische Tag der Sprachen findet jedes Jahr am 26. September statt. Mit diesem Tag soll:

  •     für die große Sprachenvielfalt in Europa sensibilisiert,
  •     die kulturelle und sprachliche Vielfalt gewürdigt,
  •     Menschen aller Altersgruppen zum Sprachenlernen ermuntert werden.

Wer Sprachen kann, kommt leichter mit Menschen in Kontakt. Sprachen helfen auch im Beruf und beleben das Wirtschaftswachstum.

  

  

Social_media_package_1024x512px

  

Für den diesjährigen Europäischen Tag der Sprachen plant die Europäische Kommission am Montag, den 28. September 2020, eine virtuelle Veranstaltung unter Beteiligung von Kommissarin Mariya Gabriel. Es werden Sprachprojekte vorgestellt, die in 7 Jahren durch Erasmus+ kofinanziert und/oder mit dem Europäischen Sprachensiegel ausgezeichnet wurden. => Link zur Registrierung

  

Weitere Informationen zu aktuellen Veranstaltungen finden Sie auf der Website des Europarates zum Europäischen Tag der Sprachen.  

    

Die Vertretungen der Europäischen Kommission richten in Zusammenarbeit mit ihren Partnern in allen EU-Mitgliedstaaten eine Vielzahl von Veranstaltungen aus.

Mehr zum Tage der Sprachen - Flyer:

Wer die Sprachen-Challenge aufnehmen will, findet hier das Handbuch dazu:

  

Login (0)
Tikketti

Trid tikteb artiklu?

Toqgħodx lura milli tagħmel dan!

Ikklikkja l-link t’hawn taħt u ibda ibgħat artiklu ġdid!

L-aħħar diskussjonijiet

EPALE 2021 Thematic Focuses. Let's start!

We invite you to enrich what is set to be an intense year ahead with your contributions and expertise! Let's start by taking parto in this online discussion. The online discussion will take place Tuesday 9 March 2021 from 10 a.m. to 4 p.m. CET. The written discussion will be introduced by a livestream with an introduction to the 2021 Thematic Focuses, and will be hosted by Gina Ebner and Aleksandra Kozyra of the EAEA on the behalf of the EPALE Editorial Board.

More

Diskussjoni ta’ EPALE: Il-forniment ta’ tagħlim ta’ ħiliet bażiċi

Il-ħiliet bażiċi huma trasversali. Dawn mhumiex rilevanti biss għall-politika edukattiva, iżda huma rilevanti wkoll għall-politiki tal-impjiegi, tas-saħħa, soċjali u ambjentali. Il-bini ta’ miżuri ta’ politika koeżivi li jappoġġjaw lill-persuni bi ħtiġijiet bażiċi ta’ ħiliet huwa meħtieġ mhux biss biex il-Perkorsi ta’ Titjib tal-Ħiliet ikunu suċċess, iżda wkoll biex jgħinu fil-bini ta’ soċjetajiet aktar reżiljenti u inklużivi. Id-diskussjoni online se ssir f’din il-paġna fis-16/17 ta’ Settembru bejn l-10:00 u s-16:00 CET u se tkun immoderata mill-Koordinaturi Tematiċi ta’ EPALE tal-EBSN

More