chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE - Pjattaforma Elettronika għat-Tagħlim għall-Adulti fl-Ewropa

Riżorsa

Smartboards sind keine digitale Strategie

Lingwa: DE

Mibgħuta minn Maximilian Welter

In dieser Handreichung stellen die Autorinnen das Qualitätsmodul Digitale Strategie sowie den dazugehörigen Strategiekompass vor. Die Digitale Strategie wurde als Arbeits- und Qualitätskonzept für Bildungsorganisationen der Erwachsenenbildung konzipiert, die aktuell häufig vor der Herausforderung stehen, die eigene Organisation „fit“ für die digitale Transformation zu machen, ohne genau zu wissen, an welchen Stellen sie ansetzen sollen. Aus häufig diffusen Anforderungen, noch nicht klar abschätzbaren Entwicklungen hinsichtlich Technikeinsatz, Kompetenzanforderungen, Kund*innenwünschen etc. entsteht oft eine Unsicherheit auf Seiten der Einrichtungen, an welchen Stellen sie ansetzen können.

Aufbauend auf diesen Erkenntnissen, gehen die Autorinnen davon aus, dass es ein Modell braucht, das zum einen die aktuellen Bedingungen aufgreift, zum anderen aber hinreichend variabel gestaltet ist, um es in jeglichem (kleinst-)betrieblichen organisationalen Kontext individuell einsetzen zu können. Das Qualitätsmodul wird daher als Rahmen für die eigene Organisationsentwicklung verstanden.

Als Arbeitsinstrumente zur Digitalen Strategie liegen Reflexionsfragen und der Strategiekompass vor, mit deren Hilfe Bildungseinrichtungen ihren Status Quo bestimmen, Veränderungsprozesse initiieren sowie strategische Verankerungen mit Blick auf die digitale Transformation vornehmen können.

Awtur(i) tar-Riżorsa: 
Sophie Keindorf
Lisa Kammerer
Yvonne Kessel
Kathrin Kochseder
Data tal-pubblikazzjoni:
Il-Ġimgħa, 15 novembru, 2019
Lingwa tad-dokument
Ittajpja r-Riżorsa: 
Riżorsi Edukattivi Miftuħa
Pajjiż:
Share on Facebook Share on Twitter Epale SoundCloud Share on LinkedIn
Refresh comments Enable auto refresh

Qed jintwerew 1 - 2 minn 2
  • Maximilian Welter's picture
     
  • Heike Kölln-Prisner's picture
    Danke, wie immer interessant, ich wünschte, die Digitalpaktmacher/innen würden da gleich immer mit dem Geld zusammen verschicken!!!