chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

Pjattaforma Elettronika għat-Tagħlim għall-Adulti fl-Ewropa

 
 

Riżorsa

Herausforderungen und Chancen betrieblicher Weiterbildung in digitalisierten Arbeitswelten

Lingwa: DE

Mibgħuta minn Susanne Witt

Der Abschlussbericht des Verbundprojekts "Berufliche Professionalität im produzierenden Gewerbe" befasst sich mit dem Strukturwandel im digitalen Umbruch.

Die betriebliche Weiterbildung ist der Dreh- und Angelpunkt der Fachkräftesicherung in Unternehmen. Weiterbildungsmaßnahmen sichern die Anpassung der (digitalen) Kompetenzen der Beschäftigten und somit deren Beschäftigungsfähigkeit in sich wandelnden Arbeitswelten. Die leitende Frage des Verbundprojekts war: "Wie Arbeiten und Lernen für die betriebliche Weiterbildung verknüpft werden kann, wie das Arbeitsumfeld als Lerngelegenheit genutzt werden kann und welche Lernformate die arbeitsprozessorientierte Kompetenzentwicklung fördern?"

"Microlearning" oder "Agiles Lernen" - zwei im Betrieb entwickelte und erprobte Lernformate zur Kompetenzentwicklung werden in dem Bericht diskutiert hinsichtlich ihrer Einsetzbarkeit in Arbeitsumgebungen. Der Bericht wendet sich an anwendungsorientiere Forschende und betriebliche Praktiker*innen.


Das Projekt wurde im Institut Technik und Bildung (ITB) an der Universität Bremen durchgeführt.

Awtur(i) tar-Riżorsa: 
Ahrens, Daniela
Dombrowski, Tilman
Grantz, Torsten
Heinze, Holger
Höhne, Benjamin
Kaßebaum, Bernd
Kroll, Sandra
Longmuß, Jörg
Staden, Christian (Autorengruppe Brofessio-Verbund)
ISBN: 
ISSN 1610-0875
Data tal-pubblikazzjoni:
Il-Ħamis, 31 Mejju, 2018
Lingwa tad-dokument
Ittajpja r-Riżorsa: 
Studji u rapporti
Pajjiż:
Share on Facebook Share on Twitter Epale SoundCloud Share on LinkedIn