chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

Pjattaforma Elettronika għat-Tagħlim għall-Adulti fl-Ewropa

 
 

tal-kamra tal-aħbarijiet

Soufflearning – die Methode für betriebsinterne Weiterbildung

16/10/2019
Lingwa: DE

Das im EU-Projekt „Work-based Learning in Continuing Vocational Education and Training (CVET)“ entstandene Trainingskonzept "Soufflearning" ist darauf abgestimmt, nah an den tatsächlichen Betriebsabläufen stattzufinden. Die Trainer*innen kommen dabei in kleinere und mittlere Betriebe.

Das EU-Projekt hatte zum Ziel, die Weiterbildung in kleinen und mittleren Betrieben zu stärken. Die Teilnahme an Weiterbildungsmaßnahmen ist in Betrieben der KMU oft nicht zu finanzieren oder die Personalkapazitäten reichen nicht aus, um Bildungszeiten zu überbrücken. Ein weiterer Grund für das Fernbleiben von Weiterbildungsmaßnahmen ist die fehlende Passgenauigkeit der Angebote für die Angestellten und Unternehmen. Hier setzte das Projekt an. Beim Soufflearning kommen die Trainer*innen in den Betrieb. Die betriebliche Weiterbildung kann so – im Gegensatz zur außerbetrieblichen Weiterbildung – auf individuelle Bedürfnisse der einzelnen Unternehmen eingehen.

Das Training basiert auf fünf Prinzipien:

  1. Betriebsinterne Weiterbildung
  2. Reale Arbeitssituationen
  3. Individuelle Weiterbildung
  4. Motivationseffekt
  5. Langanhaltende Wirkung

In dem Kooperationsprojekt der Landesinitiative Innovation Weiterbildung NRW 2005 von netz NRW e.V. und Wissenschaftsladen Bonn e.V. wurde die Methode ‘Soufflearning’ konzipiert und erprobt. Im Leonardo-da-Vinci-Transferprojekt (10/2010 -09/2012) wurde sie in allen Details verfeinert und transferiert an Partnerorganisationen aus Frankreich, Tschechien, Italien und Sachsen. Soufflearning wurde das dritte Mal durchgeführt, davon das zweite Mal als Projekt des Leonardo da Vinci Bildungsprogramms für lebenslanges Lernen. Ziel war es das Traininskonzept weiter in europäischen Partnerländern zu verbreiten, zu verbessern, an nationale Kontexte anzupassen, sowie eine Zertifizierung von Soufflearning als Qualifizierung für Trainer anzustreben. Beteiligt sind waren Partner aus Spanien, Deutschland, Griechenland und Bulgarien.

Nachhaltigkeit

In der Reihe „Impulse zur Kompetenzentwicklung in KMU“ seitens der G.I.B. NRW wird das Train-the-Trainer-Angebot für NRW regelmäßig wiederholt, um die Methodik weiter zu verbreiten. Das Angebot richtet sich an Unternehmensberater*innen mit Schwerpunkt PE/HR, die Lernarrangements im Betrieb selbst gestalten, Coachs und Trainer*innen mit Coachingerfahrung. Veranstalter: WILA Bonn e.V. und G.I.B. NRW, aktuelle Termine entnehmen Sie bitte den entsprechenden Webseiten.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Quelle: Webseite Soufflearning

Share on Facebook Share on Twitter Epale SoundCloud Share on LinkedIn