chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

Pjattaforma Elettronika għat-Tagħlim għall-Adulti fl-Ewropa

 
 

Riżorsa

Gesundheitsförderung und soziale Benachteiligung / Gesundheitsförderung und gesundheitliche Chancengleichheit

Lingwa: DE

Mibgħuta minn Redaktion Deuts...

Gesundheitsförderung, soziale Benachteiligung und gesundheitliche Chancengleichheit stehen in einem engen konzeptionellen Zusammenhang. Das Ziel ist "Gesundheit für alle" umzusetzen und die gesundheitliche Chancengleichheit zu verbessern. Hierzu werden die verschiedenen Ebenen und Perspektiven wie Politik, Gemeinden, Einrichtungen und Dienste sowie Individuen betrachtet.

Zu den Leitbegriffen der Gesundheitsförderung veröffentlichte die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung den vorliegenden Artikel.

Awtur(i) tar-Riżorsa: 
Kaba-Schönstein, Lotte
Kilian, Holger
ISBN: 
DOI: 10.17623/BZGA-224-i052-2.0
Data tal-pubblikazzjoni:
Il-Ġimgħa, 15 Ġunju, 2018
Lingwa tad-dokument
Ittajpja r-Riżorsa: 
Artiklu
Pajjiż:
Share on Facebook Share on Twitter Epale SoundCloud Share on LinkedIn