chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

Pjattaforma Elettronika għat-Tagħlim għall-Adulti fl-Ewropa

 
 

Kalendarju

Auf dem Weg zu einer diskriminierungsfreien Gesellschaft? Erfahrungen aufgrund Behinderung in Österreich

Mibgħuta minn EPALE Österreich 2 xhur 3 ġimgħat ilu

It-Tlieta 1 Ottubru 2019
Wien
,

Diskriminierung ist ein breites Phänomen und betrifft viele Menschen in unterschiedlichen Lebensbereichen. Menschen mit Behinderungen sollten durch das Behindertengleichstellungspaket 2006 und die UN-Behindertenrechtskonvention geschützt sein. Aber! Wie es um die Verwirklichung der gleichberechtigten Teilhabe in der Gesellschaft tatsächlich aussieht und welche Maßnahmen dringend zu ergreifen sind, wird auf dieser Fachtagung von Behindertenanwaltschaft, ÖGB und AK beleuchtet.

Dabei werden einerseits die Ergebnisse einer SORA-Studie vorgestellt, die im Auftrag der AK Wien durchgeführt wurde und andererseits berichten Vertretungen der Menschen mit Behinderung über ihre Erfahrungen, die sie tagtäglich in den Bereichen Arbeit, Wohnen, Gesundheit und Bildung erleben. Workshops und Podien laden Sie ein zum Mitdiskutieren!

Ort:
ÖGB - Catamaran
Johann-Böhm-Platz 1, 1020 Wien

Lingwa primarja:
Tip ta' avveniment: 
Konferenza
Ħlas mitlub għall-attendenza: 
Le
Data ta' għeluq għar-reġistrazzjoni: 
24/09/2019
Avveniment online: 
Le
Organizzat minn: 
Arbeiterkammer Wien Österreichischer Gewerkschaftsbund - Chancen Nutzen Büro Anwalt für Gleichbehandlungsfragen für Menschen mit Behinderung
It-tip ta' organizzatur: 
Avveniment ieħor
Grupp fil-mira: 
Netwerks u organizzazzjonijiet tat-Tagħlim tal-adulti
Proġetti u sħubiji
Tema indirizzata:
Share on Facebook Share on Twitter Epale SoundCloud Share on LinkedIn