chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

Eiropas Pieaugušo izglītības e-platforma

 
 

Ziņu sadaļa

Video: Anerkennung von Kompetenzen in Europa

29/09/2015
Valoda: DE

„If you can do the job, you should get the job.“ Mit diesem Satz forderte Barack Obama im März 2015 die amerikanische IT-Branche auf, fachliche Kenntnisse über formale Qualifikationen zu stellen und so vorhandene Potentiale besser auszuschöpfen. Wie sieht es aber in Europa mit der Anerkennung von Kompetenzen aus, die außerhalb des formalen (Berufs-) Bildungssystems erworben wurden?

Die Bertelsmann Stiftung hat in ihrer neuen Publikation „Kompetenzen anerkennen“ Rechtsgrundlagen, Verfahren und Instrumente zur Kompetenzanerkennung in sieben europäischen Ländern beschrieben. Die Leitfrage – und Untertitel der Broschüre – war dabei: „Was kann Deutschland von anderen Staaten lernen“?

In einem Video zur Publikation erklärt Gunvald Herdin von der Bertelsmann Stiftung, warum ein Anerkennungsgesetz für den deutschen Arbeitsmarkt so wichtig ist: Angesichts des Fachkräftemangels bieten Kenntnisse, die in einem anderen Land oder in der Berufspraxis erlernt wurden, bislang ungenutzte Chancen. Besonders Zuwanderer oder Menschen ohne formalen Abschluss könnten von der Anerkennung ihrer berufsrelevanten Kompetenzen profitieren.

 

Eine Kurzfassung der Publikation "Kompetenzen anerkennen" ist auf EPALE verlinkt.

Auf EPALE finden Sie auch mehr zum Thema Anerkennung in Deutschland.

Share on Facebook Share on Twitter Epale SoundCloud Share on LinkedIn