chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE - Eiropas Pieaugušo izglītības e-platforma

Resurss

Plädoyer für mehr Zivilcourage im digitalen Raum – Wie sich der Einzelne gegen Hate Speech, Diskriminierung und Fake News einsetzen kann

Valoda: DE

Publicēja Rosemarie Klein

Neben dem problematischen Aufkommen von Diskriminierung und Rassismus im Internet ist zudem kritisch zu beobachten, welche Menschen wie das Internet nutzen. Allgemein ist das Thema Hate Speech ein recht junges Problem, das in seiner Gänze weder erfasst noch verstanden wird. Deswegen sind demokratische Gesellschaftten vor große Herausforderungen gestellt mit denen sie nicht (unbedingt) umzugehen wissen.

Um Wege zu ermitteln, sich gegen diese verschiedenen Ausdrucksformen von Hass, sei es in Diskriminierung, Rassismus, Sexismus zu wehren bzw. aufzustehen, ist es erst einmal wichtig zu verstehen, wie dieser Hass entsteht, was ihn begünstigt, weiter vorantreibt und in welchen Formen er aufritt. Dem geht dieser Beitrag zunächst nach. Danach steht in dieser Arbeit der Versuch, Ansätze zu entwickeln, dem Hass entgegenzuwirken und mit Mut und Verantwortung das Internet als öffentlichen Raum fairer und demokratischer zu gestalten.

Resursa autors(-i): 
Nina Didschuneit
Publicēšanas datums:
Ceturdiena, 14 Novembris, 2019
Dokumenta valoda
Resursa veids: 
Izpēte un ziņojumi
Valsts:
Share on Facebook Share on Twitter Epale SoundCloud Share on LinkedIn