chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

Elektroniczna platforma na rzecz uczenia się dorosłych w Europie

 
 

Blog

#barcampepale LIVE

19/09/2019
by EPALE Deutschland
Tungumál: DE

/is/file/barcampnewspngbarcamp_news.png

#barcampepale


Herzlich willkommen zum 2. #barcampepale in Leipzig.

Wir freuen uns, wenn Ihr die Kommentarfunktion nutzt, um Eure Live-Eindrücke mitzuteilen oder Diskussionen anzuregen.

Viel Spaß und tollen Austausch wünscht Euch das Organisationsteam.

Share on Facebook Share on Twitter Epale SoundCloud Share on LinkedIn
Refresh comments Enable auto refresh

Displaying 1 - 10 of 17
  • Christine Bertram's picture
    Vielen Dank an alle Dokumentationskümmerer! Das ermöglicht Daheimgebliebenen (wie mir), die Themen und Diskussionen zu verfolgen und ein paar Anstöße für meine eigenen Gedanken zu bekommen.

    Die Löcher in ein paar Sessions zeigen auch, dass Workshops zur Dokumentation doch wichtig sind. Beim Barcamp in Schäbisch Gmünd bieten wir hier extra im Vorfeld etwas an (wenn wir genügend Interessierte bekommen). Also bitte, bitte melden!

    Ansonsten super Themen und bestimmt auch super Diskussionen! Bin echt traurig, dass ich es nicht geschafft hab.
  • Tino BOUBARIS's picture
    Es werden noch Dokus und Präsentationen nachgereicht, ich habe heute noch eine zweite Session zu europäischen Werten und eine zu EPALE durchgeführt und konnte noch nicht alle Dokumente online stellen- die Bahn ist zwar klimafreundlich,  aber nicht netzaffin :)
  • Christian Soyk's picture
    Liebe Barcamper,

    hier nochmal der Link zum Sessionplan - einfach auf die jeweilige Session klicken, schon öffnet sich das Pad. Helft alle mit bei der Dokumentation :-) Achtet auf die Reiter "Donnerstag" und "Freitag"!
  • Martin BARTHEL's picture
    Einer der Thesen ist es, dass die politische Bildung im ländlichen Raum auf der einen Seite Methoden die auch im ländlichen Raum funktionieren (und nicht nur in der Stadt) und breite Unterstützungsnetzwerke in der politischen Bildung, damit Allianzen entstehen können.
  • Christine Bertram's picture
    Die Sessions hören sich super an. Bin sehr neidisch, nicht dabei zu sein. Bin gespannt auf die Doku zur Toolbox und den Unpodcast. 
  • Christian Soyk's picture
    Nochmal die Barcamp "Regeln" im Überblick :-) Viel Spaß beim Campen!

    1. Alle sind Teilgeber*innen und aktiv dabei.
    2. Stelle Dich und Deine Themen/Interessen mit drei Wörtern vor.
    3. Twittere über das #barcampepale oder blogge direkt auf EPALE.
    4. Wenn Du etwas präsentieren willst, mach einen Sessionvorschlag.
    5. Es gibt keine festgelegten Präsentationen.
    6. Sessions dauern max. 45 min.
    7. Es gibt so viele zeitgleiche Sessions wie Räume.
    8. Helft mit bei der Dokumentation – jeder Eindruck zählt.
    9. Wenn Du zum ersten Mal bei einem BarCamp bist, MUSST Du noch nicht präsentieren.
    10. Sei bitte in jedem Fall ein aktiver Teilgeber*innen.
  • Karolina Jagodzinski's picture
    Und auch die ersten Beiträge zum #epalerocks Un-Podcast sind schon aufgenommen. Bei den Themen wünschte ich, die nächste Folge könnte zwei Stunden dauern! 
  • Tino BOUBARIS's picture
    Vorstellung und Diskussion einer Toolbox zur Antidiskrimierung, basierend auf den Erfahrungen Jugendlicher. Storytelling in einer Plattform mit Videos, Lernpfaden u.v.m. vorgestellt von Ilanga Mwaungulu vom Anne Frank Zentrum Berlin. www.storiesthatmove.org
  • Gaelle Gautier's picture
    Wie können Jugendliche angeregt werden, sich mit Themen wie Vielfalt und Diskriminierung auseinanderzusetzen? Hier im Blog zum Nachlesen.
  • Gaelle Gautier's picture
    Wenn Sie noch mehr über die Toolbox zur Antidiskriminierung erfahren möchten, schauen Sie nächste Woche auf EPALE vorbei.