Skip to main content
Event Details
14 Dec
2020

Erasmus+ wirkt!

Remote Event
to

  

Als Abschluss der aktuellen Erasmus+ Programmlaufzeit 2014-2020 startet die Nationale Agentur in Ostbelgien eine mediale Woche unter dem Motto "Erasmus+ wirkt".

  

Der Startschuss fällt am 14. Dezember. Eingeleitet wird die Woche durch eine gefilmte Talkrunde, bei der die Geschäftsführerin der Nationalen Agentur, Irene Engel, mit den jeweiligen Ministerinnen für Jugend und Bildung, Isabelle Weykmans und Lydia Klinkenberg, auf das Förderprogramm und seine Wichtigkeit für die Deutschsprachige Gemeinschaft in Belgien eingeht.

  

Am 2. Tag folgt eine Übersicht der Resultate, die das Programm insgesamt in den letzten Jahren in der DG erzielt hat.

  

An den darauffolgenden Tagen wird das Wort den Projektträgern überlassen. Dabei stehen bestimmte Prioritäten des Programms im Fokus, die auch für Ostbelgien wichtige Schwerpunkte darstellen. Thematisiert werden reihum Inklusion, Mehrsprachigkeit, politische Bildung und Digitalisierung. Die Mitarbeiter der Nationalen Agentur befragten dazu die Projektteilnehmer und das Ganze wird in Form von Podcasts und einem Videobeitrag veröffentlicht.

  

Die Inhalte erscheinen auf der Webseite sowie auf der Facebookseite der Nationalen Agentur.

  

  

Event Details
Staða
As planned
Organiser type
Viðburður á vefum landskrifstofa
Markhópur
Academics, students, researchers in andragogy
Adult learning networks & organisations
Projects & partnerships
Policy makers
Engar fleiri síður bjóða upp á áskrift.
Þátttökugjald
Off

Login or Sign up to join the conversation.

Langar þig að skipuleggja viðburð?

Ekki hika við það! Smelltu á krækjuna hér fyrir neðan og settu inn tillögu.

Nýjustu umræður

Virk samfélagsleg þátttaka á efri árum og nám þvert á kynslóðir

Þegar litið er til lýðfræðilegra breytinga (demographic change) í Evrópu kemur í ljós að hlutfall eldra fólks í öllum Evrópusambandslöndunum er hátt og fer hækkandi. Þess vegna er afar áríðandi að boðið sé upp á hágæða námsefni, sem sniðið er að þörfum eldra fólks og að fólkið sjálft sé haft með í stefnumótun í símenntun og virkri þátttöku í samfélaginu. 

Meira