chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

e-Platforma za obrazovanje odraslih u Europi

 
 

Vijesti

15 Milliarden Euro für die Entwicklung der Berufsausbildung in Frankreich

13/10/2017
Jezik: HR
Document available also in: FR EN DE BG

Am Montag, den 26. September, gab die französische Regierung die Einleitung des „Kompetenz-Investitionsplans“ bekannt, in dessen Rahmen 15 Milliarden Euro in den Ausbau der Berufsausbildung investiert werden. Mit der Förderung der Ausbildung soll gering qualifizierten Arbeitslosen und jugendlichen Ausbildungsabbrechern der Erhalt einer Arbeitsstelle garantiert werden.

François Hollande hatte in seiner Amtszeit den Plan „500.000 Ausbildungen“ eingeleitet. Mit dem Kompetenz-Investitionsplan (Plan Investissement Compétences, PIC) möchte die Regierung unter Präsident Emmanuel Macron zwei Millionen Menschen eine zertifizierende Ausbildung garantieren. 

Bezüglich des Ausbildungsangebots hat die Exekutive die Absicht, langen und qualifizierendenden einzelnen Profilen angepassten Ausbildungen“ den Vorzug zu geben, um „die ergänzende Entwicklung der Fernausbildung zu erleichtern“. Der Erklärung des Premierministers zufolge werden dabei auch die Erwartungen der Unternehmen berücksichtigt.

Der Investitionsplan macht die Ausbildung neben dem ökologischen und dem digitalen Wandel somit zu einer Priorität

Share on Facebook Share on Twitter Epale SoundCloud Share on LinkedIn