Aller au contenu principal
News
Actualités

Aktionsplan „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ verabschiedet und zum Download verfügbar

Die Nationale Plattform Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) hat im Sommer 2017 den Aktionsplan für Deutschland verabschiedet. Dieser Aktionsplan leistet einen wesentlichen Beitrag zur Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie und den globalen Entwicklungszielen, der Agenda 2030. Er ist Deutschlands Beitrag zum UNESCO-Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Der Nationale Aktionsplan nennt 130 Ziele und 349 Handlungsempfehlungen. Diese sollen dazu beitragen, Maßnahmen der nachhaltigen Entwicklung in den Strukturen der Bildung zu verankern und so einen Wandel zu nachhaltigem Denken und Handeln in sozialer Verantwortung sichern.

Der Aktionsplan richtet sich primär an pädagogische Fachkräfte wie Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher, für die entsprechende Angebote zu Aus-, Fort- und Weiterbildungen „eingefordert“ werden. Darüber hinaus werden aber auch  Freiwillige und Nichtregierungsorganisationen angesprochen, die nachmittags in Schulen und unzähligen Orten des informellen Lernens, vom Museum über den Bürgerpark bis hin zum Sportverein Nachhaltigkeit vermitteln möchten.

Letztlich möchte die Nationalen Plattform BNE die Expertise aus den Bildungsbereichen frühkindliche Bildung, Schule, berufliche Bildung, Hochschule, Non-formales und informelles Lernen/ Jugend und Kommunen bündeln, damit die Ziele gemeinsam erreicht werden.

 

Weitere Informationen und zum Download des Aktionsplans siehe unter

www.bmbf.de/bne

und www.bne-portal.de

 

 

31. August 2017 by Ernst Tiemeyer (de)

Login (1)

Vous souhaitez écrire un article?

N'hésitez pas à le faire!

Cliquez sur le lien ci-dessous et publiez un nouvel article!

Dernières discussions

Discussion EPALE : les compétences numériques comme moyen d'accéder aux opportunités de formation tout au long de la vie

Dans le cadre de notre focus sur les compétences numériques comme moyen d'accéder aux opportunités de formation, EPALE organise une discussion en ligne le 27 mai 2020.

Plus