chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

Plateforme électronique pour l'éducation et la formation des adultes en Europe

 
 

Ressource

Magazinausgabe: Validierung und Anerkennung von Kompetenzen

Langue: DE

Posté par CONEDU Austria

In der aktuellen Ausgabe des Magazin erwachsenenbildung.at widmen sich AutorInnen aus verschiedenen Bereichen den Konzepten, Erfahrungen und Herausforderungen in der Validierung und Anerkennung von Kompetenzen. Die Magazin Ausgabe ist online kostenlos downloadbar.  


Karin Luomi-Messerer rückt die österreichische Validierungsstrategie ins Zentrum und geht auf den Prozess der Entwicklung ein. In einem Artikel erörtert Martin Schmid den Stand der Validierung zwischen bildungspolitischen Wünschen und der Realität des Arbeitsmarktes. Mona Pielorz und Patrick Werquin analysieren französische und deutsche Anerkennungssysteme. Ein weiterer Beitrag rückt das Projekt GRETA als konkretes Beispiel für ein Anerkennungsverfahren in den Fokus. Christina Paulus und Giselheid Wagner gehen auf die Qualität in der Validierung ein und betrachten diese unter dem Aspekt des Evaluationsverfahrens Peer Review. Lorenz Lassnigg fokussiert in seinem Beitrag unbeachtete Begleiterscheinungen der Kompetenzanerkennung. Gudrun Biffl berichtet über Daten und Fakten zur Anerkennung für Migration, Bildung und Arbeit. Die Ergebnisse eines Selbstversuchs im Bereich der Validierung präsentiert Franz Fuchs-Weikl. Ein weiterer Artikel befasst sich mit Universitätszulassung auf Basis non-formal und informell erworbener Kompetenzen. Aleksandra Panek berichtet über die Validierungs- und Anerkennungspraxis mitgebrachter Qualifikationen aus Sicht der österreichischen Anerkennungsberatung. Einen internationalen Überblick zu Verfahren und Instrumenten der Kompetenzfeststellung im beruflichen Kontext liefern Alexander Petanovitsch und Kurt Schmid. Florian Hinterberger stellt das "Competence Kaleidoscope", ein Kompetenzerhebungsverfahren zur Arbeitsmarktintegration, vor. In einer Rezension diskutiert Lorenz Lassnigg drei Werke im Kontext von Kompetenzanerkennung, Lernergebnissen und Qualifikationsrahmen.

Auteur(s) de la ressource: 
Lorenz Lassnigg, Julia Schindler (Hrsg.)
Date de publication:
Vendredi, 12 Juillet, 2019
Langue du document
Type de ressource: 
Autre
Pays:
Share on Facebook Share on Twitter Epale SoundCloud Share on LinkedIn