chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE - Euroopa täiskasvanuhariduse veebikeskkond

Ajaveeb

Podcast # epalerocks | Šesta epizoda: Umjetna inteligencija

05/05/2020
looja Martina Pervan
Keel: HR
Document available also in: DE

Bildrechte: Scandinavian Stockphoto - Syda Productions

 

U ovom trenutku želimo redovito prezentirati teme europskog obrazovanja odraslih u Njemačkoj u podcast formatu.

 

Budite tu, lajkajte, komentirajte – i pomozite nam da oblikujemo europsko obrazovanje odraslih u Njemačkoj!


 

"Umjetna inteligencija"

U šestoj epizodi #epalerocks bavimo se temom "Umjetna inteligencija". Početkom ožujka AEWB je organizirao konferenciju "Umjetna inteligencija". U tom kontekstu razgovarali smo s govornicima. Željeli smo znati što je umjetna inteligencija i što ona može učiniti, gdje je možemo pronaći u svakodnevnom životu i što uporaba umjetne inteligencije znači za obrazovanje odraslih.

Krajem siječnja imali smo tematski tjedan Suvremeno obrazovanje: kako se nosimo s umjetnom inteligencijomPrvi put smo se bavili s temom umjetna inteligencija. Primjeri projekata pokazali su koliko raznolika uporaba i uporaba umjetne inteligencije može biti. U ovoj podcast epizodi izražene su i kritike, a mnoga pitanja vezana uz zaštitu umjetne inteligencije,  zaštite podataka i etičkih aspekata još uvijek nisu odgovorena i zahtijevaju raspravu.

A što je s vještinama učitelja i učenika u suočavanju sa umjetnom inteligencijom?  

 

Poslušajte novu epizodu #epalerocks!

 


Weiterführende Links:

Podiumsdiskussion der Fachtagung Künstliche Intelligenz – per Livestream sehen

EPALE- Themenschwerpunkt: Digitale Kompetenzen als Zugang zu Bildungsangeboten

Künstliche Intelligenz – Impulse zu einem Megatrend


Neugierig geworden? Dann hören Sie auch in die anderen Folgen von #epalerocks rein!
Share on Facebook Share on Twitter Epale SoundCloud Share on LinkedIn Share on email
  • Kasutaja Sibilla Drews pilt

    Ein toller Podcast zu einem enorm wichtigen Thema. Wie bzw. wird überhaupt die Diskussion mit der Bildungspraxis geführt? Mit den Lernenden? Und welche Kompetenzprofile gibt es?

    Die Europäische Kommission hat bereits vor einiger Zeit einen Referenzrahmen für digitale Kompetenzen entwickelt. Wie hält man diesen aktuell in einem Feld, in dem das Wissen von heute morgen schon überholt ist? Und wie verhalten sich dazu Querschnittskompetenzen wie Prozessdenken, etc.

    Viele spannende Diskussionen, die es zu führen gilt. Hier zum Beispiel!

  • Kasutaja Dörte Stahl pilt
    Sehr interessanter Podcast - vielen Dank. Neben den Erläuterungen und Aussagen zur Bedeutung der KI für das Lernen und die Erwachsenenbildung fand ich den Blick auf die "Kompetenzfrage" sehr wichtig: Statt von Medienkompetenz sollten wir Daten- und Informationskompetenz entwickeln. Ein Ansatz, der mir weit genug gefasst zu sein scheint, um zukünftige Fragestellungen - die uns jetzt vielleicht noch gar nicht klar sind - mit zu erfassen. (Und nebenbei: Dieser Ansatz lässt alle nationalen wie internationelen Medienkompetenzbeschreibungen zum Teil recht eingeschränkt ausssehen ...)
  • Kasutaja Karoline Jagodzinski pilt
    Genau dieser Aspekt ist mir auch besonders ins Auge gefallen. Buzzwords, wie Medien- oder Digitalkompetenz bringen die Diskussion leider keinen Deut voran, weil diese Begriffe so ungreifbar sind.
  • Kasutaja Heike Kölln-Prisner pilt
    Hallo, schöner Podcast! Der Gedanke, dass die Voraussetzungen und Wirkungsweisen der KI in der EB selbst mit ihren Chancen und Risiken Gegenstand der EB sein sollten, ist richtig. Aber: es fehlen zum Verständnis dieser komplexen Sachverhalte leider auch bei Menschen, die als sog. "digital natives" bezeichnet werden (ich frage mich manchmal, ob es die wirklich gibt), die Grundvoraussetzungen: quantitatives Denken, Denken in Ursache/Wirkung, Prozessdenken...… dies müsste sehr viel stärker in den Blick genommen werden.
    Gruß HKP
  • Kasutaja Dörte Stahl pilt
    Liebe Heike,
    der Begriff 'digital natives' in der Definition "Kenner*innen" oder "qua Geburt Wissende" ist tatsächlich - wie von dir angedeutet - recht umstritten. 
    Gelungener weil treffender ist für mich die Einteilung (Typologien) in 'digital residents', 'digital visitors', 'digital immigrants' und 'digital natives'. Zumindest die digital residents und visitors gehen (so meine ich) zurück auf einen Vortrag von Peter Kurse bei re:publica 2010. Einen Link zum Original-Vortrag finde ich leider gerade nicht, aber hier eine Zusammenfassung zu den Typologien: https://www.mcschindler.com/nicht-jeder-digital-native-ist-auch-ein-resident/