chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

Euroopa täiskasvanuhariduse veebikeskkond

 
 

Uudistetoimetus

EPALE-Diskussion: Wie kann Erwachsenenbildung zur sozialen Inklusion benachteiligter Gruppen beitragen?

03/09/2019
Keel: DE

Social inclusion of vulnerable groups

Im Rahmen unseres thematischen Schwerpunkts im August und September organisiert EPALE eine Online-Diskussion darüber, wie die Erwachsenenbildung zur sozialen Inklusion benachteiligter Erwachsener beitragen kann.

Die Diskussion findet am 26. September zwischen 10:00 und 16:00 Uhr MESZ auf dieser Seite statt und wird von EPALE-Themenkoordinatorin Gina Ebner vom Europäischen Verband für Erwachsenenbildung (EAEA) moderiert. Verpassen Sie nicht Ihre Gelegenheit, sich mit der EPALE-Community über Ihre Ansichten und Erfahrungen zu einem der unten im Kasten aufgeführten Aspekte auszutauschen!

Auch wenn Sie schon mal an Projekten zur sozialen Inklusion durch Erwachsenenbildung gearbeitet oder relevante Methoden entwickelt haben, wäre es toll, Sie ließen die anderen Teilnehmer in den Kommentaren zur Diskussion an Ihren Erfahrungen teilhaben!

Die Diskussion am 26. September wird folgende Aspekte aufgreifen:

10:00-12:30 MESZ

  • Arbeitet Ihre Organisation mit sozial benachteiligten Gruppen zusammen? Welches sind Ihre Zielgruppen?
  • Bieten Sie maßgeschneiderte Lernangebote für benachteiligte Erwachsene an? Sind sie auf eine ganze Zielgruppe oder auf den Einzelnen zugeschnitten? Wie funktioniert das konkret?
  • Werden in Ihren Ländern Trainer(innen)/Erwachsenenbildner(innen) bei der Arbeit mit benachteiligten Lernenden durch Arbeitgeber(innen) generell unterstützt? Gibt es Weiterbildungsmöglichkeiten, z.B. für Geringqualifizierte?

Die Diskussion bleibt während der Mittagspause geöffnet.

13:30-16:00 MESZ

  • Was braucht es, um benachteiligte Lernende in ihrem beruflichen und persönlichen Fortschritt zu unterstützen?
  • Gibt es in Ihrem Land Initiativen zur Unterstützung / Förderung der sozialen Inklusion benachteiligter Gruppen durch Erwachsenenbildung?
  • Kennen Sie innovative Bildungsansätze in diesem Bereich?

    ** Die Kommentarfunktion wird auf der Landing Page zur Diskussion ab dem 23. September aktiviert sein, damit Teilnehmende sich vorab vorstellen oder bereits erste Kommentare eingeben können.

    Sie können in Ihrer eigenen Sprache an der Diskussion teilnehmen. Die Moderatorin wird ab dem 26. September 2019 10:00 MESZ auf Englisch in die Diskussion mit einsteigen.

    Share on Facebook Share on Twitter Epale SoundCloud Share on LinkedIn