chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE - Plataforma electrónica dedicada a la enseñanza para adultos en Europa

Blog

EPALE - Zoom sur le développement durable

27/02/2020
por EPALE Deutschland
Idioma: FR
Document available also in: DE EN RO

[Traduction (anglais - français) : EPALE France]


/es/file/nachhaltigkeitepalesliderpngnachhaltigkeit_epaleslider.png

EPALE Themenschwerpunkt Nachhaltigkeit
EPALE Themenschwerpunkt Nachhaltigkeit
 

 

Le développement durable revêt de plus en plus d'importance pour la préservation de l'environnement, l'égalité des chances et la garantie d'un niveau de vie correct et équitable pour la population mondiale. « Grèves scolaires pour le climat », « crise climatique » et « empreinte écologique » sont quelques-uns des mots qui reviennent très souvent dans les médias depuis ces derniers mois. Chaque année, le Jour du dépassement arrive de plus en plus tôt. Le Jour du dépassement de la Terre correspond à date à partir de laquelle l’humanité est supposée avoir consommé l’ensemble des ressources que la planète est capable de régénérer en un an. Mais comment faire pour remédier à cette situation ?

Même si tout le monde en parle, le développement durable est un sujet complexe qui ne saurait se réduire à une seule définition. Le développement durable présente des aspects économiques, politiques et écologiques. Dans le cadre de notre programme EPALE « Zoom sur le développement durable », nous nous basons sur le principe de développement durable dans les activités politiques, économiques, sociétales et écologiques.

 

Objectifs de développement durable des Nations unies — l'Agenda 2030

 

SDGs

En 2015, les Nations unies ont établi la liste des Objectifs de développement durable (ODD), également connus sous le nom d'Agenda 2030. Au nombre de 17, ces objectifs établissent les facteurs économiques, sociaux et écologiques essentiels pour garantir le développement durable.

Alors qu’il reste dix ans pour mettre en œuvre l'Agenda 2030, le Global Goals Forum s’est réuni à Berlin le 10 octobre 2019 pour faire état des progrès réalisés à ce jour et de ce qu'il reste à faire.

L'éducation comme pilier du développement durable

L'éducation joue un rôle essentiel dans la mise en œuvre des objectifs de développement durable. D'une part, l'objectif est d'offrir aux populations du monde entier l'accès à une éducation de qualité, inclusive et équitable. D'autre part, l'éducation est la clé de toute activité durable en tant que telle dans la mesure où elle fournit les outils, les compétences et les valeurs nécessaires pour réfléchir sur le sujet et agir de manière durable. Voici quelques-unes des compétences et valeurs :

  • penser à l'avenir,
  • avoir des connaissances interdisciplinaires,
  • agir de manière autonome,
  • participer aux processus décisionnels de la société.

L'éducation au développement durable devrait donc permettre aux apprenants, où qu'ils vivent et quel que soit leur âge, d’évoluer eux-mêmes et de faire évoluer la société dans laquelle ils vivent.

EPALE et la promotion du développement durable

La communauté EPALE compte déjà toute une série de grands projets, rapports et études sur le développement durable qui ont été financés à la fois par Erasmus+ et d'autres sources. Nous vous proposons cinq articles sur des projets et des études menés en Allemagne et en Europe. Leur objectif est de sensibiliser à la question du développement durable et de montrer la voie vers un mode de vie plus durable.

Nous publierons dans un premier temps le 10 octobre les cinq articles de l’Allemagne, puis le lendemain les cinq de l'Europe.


Articles de l'Allemagne

/es/file/varinieatingcraftlogoiipngvarini_eatingcraft_logoii.png

/es/file/logo-clips-basic1pnglogo-clips-basic_1.png

Erasmus+-Projekt CLIPS auf EPALE
Erasmus+-Projekt CLIPS auf EPALE

/es/file/gocllddaystart0pnggoclld_day_start_0.png

Erasmus+-Projekt GoCLLD auf EPALE
Erasmus+-Projekt GoCLLD auf EPALE

/es/file/eubildunaklimteampng-0eubild_unaklim_team.png

EUBILD-UNAKLIM auf EPALE
EUBILD-UNAKLIM auf EPALE

/es/file/epalesliderburdukovaminibildpngepaleslider_burdukova_minibild.png

Nachhaltigkeit VHS_Burdukova
Nachhaltigkeit VHS_Burdukova

/es/file/epalesliderburdukovaminibildpngepaleslider_burdukova_minibild.png

Nachhaltigkeit VHS_Burdukova
Nachhaltigkeit VHS_Burdukova
EATingCRAFTCLIPSGoCLLDEUBILD-UNAKLIMStudy on the concept of sustainability
[DE]

Articles des autres pays européens 

/es/file/environmentallearningillustratedlogo0pngenvironmental_learning_illustrated_logo_0.png

Environmental Impact Illustrated
Environmental Impact Illustrated

/es/file/geraltsustainability-32957571920pnggeralt_sustainability-3295757_1920.png

Umweltbildung in Polen
Umweltbildung in Polen

/es/file/yuvapngyuva.png

AE project YUVA
AE project YUVA

/es/file/yuvapngyuva.png

AE project YUVA
AE project YUVA

/es/file/yuvapngyuva.png

AE project YUVA
AE project YUVA

/es/file/landschaftderemotionenpnglandschaft_der_emotionen.png

Landschaft der Emotionen
Landschaft der Emotionen

/es/file/lifeforbiosensingpnglife_for_biosensing.png

Life For Biosensing
Life For Biosensing
Graphic Novel ELIBeitrag 1Beitrag 1Education on Sustainability in Poland
[DE, PL]
Earth Ciitizenship with YUVAEmotions in Prison Education 
[DE, ES]
Film: Life+ For Biosensing
[DE, PL]

Quels articles avez-vous trouvé particulièrement intéressants ? Vous avez une bonne idée pour un projet ou vous travaillez déjà sur quelque chose et vous ne nous en avez pas encore fait part ?


Connectez-vous pour vous joindre à la discussion !

 

Crédit photo:

Pixabay Mohamed_Hassan | Barbro Rönsch-Hasselhorn - Erasmus+-Project GoCLLD | Federica Varini – Erasmus+-Project EATingCRAFT | Sissy Hein - Erasmus+-Project CLIPS | Susanne Rahner - Erasmus+-Project EUBILD-UNAKLIM | Life+ For Biosensing | YUVA | Environmental Learning Illustrated | María Ángeles Pérez Suárez | Katarzyna Zgorzelska

Share on Facebook Share on Twitter Epale SoundCloud Share on LinkedIn Share on email
Refresh comments Enable auto refresh

Mostrando del 1 - 8 al 8
  • Imagen de Roseline Le Squère
    Bonjour,
    A venir, dès demain, sur EPALE FRANCE, un article consacré à l'entreprise Mady&Co : associer la formation, le développement durable, le service au consommateur.
    Espace commercial apprenant ? Ca vous dit quelque chose ? Guetter la publication sur EPALE France :))
  • Imagen de Maren Lohrer
    Auch hier gibt es einiges zu berichten: Die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) hatte im vergangenen Herbst für eine Kultur der Nachhaltigkeit plädiert. Als Zusammenschluss von rund 270 deutschen Hochschulen hat sie empfohlen, das Thema Nachhaltigkeit – nicht nur in Lehre und Forschung, sondern auch im eigenen Betrieb zu berücksichtigen. Die Hochschulen seien hierbei „Zukunftswerkstätten der Gesellschaft“. 
    Die HRK-Empfehlung findet sich hier. 
    Es gibt bereits etliche nachhaltige Studenteninitiativen hierzulande. Eine erste Übersicht findet sich im Bildungsserver. Diese Liste (Stand: 22.11.2018) ist sicherlich zu ergänzen / aktualisieren. 
    Beispiel: netzwerk n 
    Das netzwerk n ist ein Netzwerk an Hochschulen und engagiert sich für einen gesamtinstitutionellen Wandel an Hochschulen im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung in den Bereichen Betrieb, Lehre, Forschung, Governance und Transfer. 
  • Imagen de Maren Lohrer
    Wie wirkt mein Handeln auf die Welt? Wie kann ich verantwortungsvolle Entscheidungen treffen? 
    Bildung für nachhaltige Entwicklung rückt nicht nur in der Schule, sondern auch in der Erwachsenenbildung stärker in den Fokus. Anbei finden Interessierte Links zu aktuellen Entwicklungen und Terminen – Ergänzungen sind herzlich willkommen: 

    1) Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE): 
    Der Rat berät die Bundesregierung, initiiert und fördert Projekte zum gesellschaftlichen Wandel. Auf der Homepage des Rates für Nachhaltige Entwicklung (RNE) finden sich Veranstaltungstermine rund um das Thema.

    2) Deutschland im UNESCO-Weltaktionsportal: 
    Termine und Veranstaltungen zu BNE in Deutschland finden sich auch auf der entsprechenden UNESCO-Seite „BNE-Portal“. Hier können sich Akteure vernetzen.

    3) Dialogreihe der Bundesregierung startet: 
    Die deutsche Bundesregierung will ihre Nachhaltigkeitsstrategie aktualisieren. Hierzu wird der Dialog mit Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Kultur und Wissenschaft gesucht. Die Konferenzreihe startet am 29. Oktober 2019 in Berlin, es folgen Termine in Stuttgart, Norderstedt, Erfurt und Bonn. 

    4) Neue Leitlinie für Schulen in NRW: 
    Das Bildungsministerium in Nordrhein-Westfalen (NRW) hat eine Leitlinie "Bildung für nachhaltige Entwicklung" veröffentlicht, um Bildungsakteure besser zu unterstützen. Das Ministerium nennt Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) eine "Zukunftsaufgabe für unsere Schulen"
    Ziel sei es, Schüler*innen die Kenntnisse und Kompetenzen zu vermitteln, die sie benötigen, um die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts zu bewältigen. Konkret benennt Ministerin Yvonne Gebauer den "Verlust an Biodiversität, die Klimaproblematik, die Meeresverschmutzung, die Begrenztheit wichtiger Ressourcen" sowie die Herstellung friedlicher Lebensverhältnisse. 
  • Imagen de Tino BOUBARIS
    Im Projekt „Bildungseinrichtungen nachhaltig aufstellen“ haben sich Institutionen aus Niedersachsen auf den Weg gemacht, um gemeinsam über Herausforderungen für die nachhaltige Entwicklung in Bildungseinrichtungen zu reflektieren. Ziel des Projekts war es, die zentrale Rolle der Erwachsenenbildung bei der Umsetzung der 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen zu verdeutlichen und sich gemeinsam auf den Weg zu einer „Großen Transformation” zu machen.
    Die Broschüre kann hier im Ressourcenzentrum von EPALE heruntergeladen werden. 
  • Imagen de Dörte Stahl
    Tolle Broschüre! Nur zur Info: Der Link zum Ressourcenzentrum führt auf eine ganz andere Website (homeimprovement.com). Hier ist der Direktlink zum VNB-Projekt, natürlich mit Broschüre:  https://www.vnb.de/bildungseinrichtungen-nachhaltig-aufstellen/
  • Imagen de Karoline Jagodzinski
    Herzlichen dank für die Ergänzung! Die Ressource ist wirklich für jeden, der sich mit dem Thema auseinandersetzt, empfehlenswert.
  • Imagen de Sandip TULI
    Bildung ist eine wichtige Voraussetzung um einen Wandel einer nachhaltigen Entwickelung zu schaffen. Die Nachhaltigkeitsziele sollten deutlich in Schulen bzw. unserer zukünftigen Generationen nahegebracht werden. In der heutigen Zeit wird besonders von der jungen Generationen vieles als Selbstverständlich gesehen. Daher sollte man die Bildung der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen so strukturieren, dass der Fokus zur Nachhaltigkeit nicht untergeht. Jeder Mensch hat ein Recht auf Bildung. Ist es dann nicht schöner die Bildung/Skills die man hat, unseren Mitmenschen weiter zu geben bzw. miteinander zu teilen? Somit schaffen wir es nicht nur National, sondern auch International die Ziele der Nachhaltigkeit Schritt für Schritt zu erreichen. „-Gemeinsam wachsen wir-„
  • Imagen de Christine Bertram
    Deine Ideen und Gedanken finde ich sehr schön. Wie könnte man denn die Menschen dazu anregen, ihre Bildung und Ideen mehr zu teilen, und so Bildung umzustrukturieren?