chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

 
 

Lehrmethoden

Im Rahmen des EU-Projektes "LIFE+ ForBioSensing PL - Umfassendes Monitoring der Dynamik von Waldbeständen im Białowieża-Urwald anhand von Fernerkundungsdaten" arbeiten von 2014-2021 zwei Teams von Spezialist*innen daran, ein System zur Waldbeobachtung des Białowieża-Urwalds in Polen zu entwickeln und anzuwenden. Das Projekt hat kürzlich den spannenden Film "Das Leben eines Baumes" produziert.

Das Erasmus-Plus Projekt "ENROPE - European Network for Junior Researchers in the Field of Plurilingualism and Education" ruft interessierte Nachwuchswissenschaftler*innen, forschungsinteressierte Studierende sowie Lehrer*innen zur Teilnahme an der Intensive Study Week #1 an der Humboldt-Universität zu Berlin auf. Bewerben Sie sich jetzt!

Lehrer, die im zweiten Bildungsweg tätig sind, stehen vor einer großen Herausforderung. Für diese Unterrichtsform gibt es keine vorbereitete Methodik. Das Projekt EPODS stellt eine Online-Plattform bereit, die Lehrern alles bietet, was sie für ihre eigene Weiterentwicklung benötigen. Hier können sie Tools finden und Kurse belegen. 

"Lernen mit und ohne" ist der Titel eines neuen Angebots für ErwachsenenbildnerInnen, BildungsmanagerInnen und PersonalentwicklerInnen, die sich für selbstorganisiertes Lernen interessieren. Thema ist auch der Einsatz digitaler Medien, dabei liegt der Fokus aber auf Didaktik und Mathetik, also Lehrkunst und Lernkunst, und deren Zusammenspiel, wie die OrganisatorInnen betonen.

"Let's play - spielbasiertes Lehren und Lernen an der Hochschule" ist das Motto des 10. Tags der Lehre, der am 20. November 2018 in Berlin stattfindet. Für den Teaching Slam über innovative Lehrmethoden können noch bis zum 24.8. Bewerbungen abgegeben werden. Quizspiele im Seminar, Simulationen in der Vorlesung? Online-Rollen- oder Planspiele gehören zu Ihrer Lehre? Badges oder Highscores motivieren Ihre Studierenden? Dann sind Sie ein passender Bewerber für den Teaching Slam. Für die Präsentation haben Sie fünf Minuten Zeit, zwei weitere Minuten für die Nachfragen der Zuschauer.

Wertediskussionen haben zurzeit auch wegen aktueller gesellschaftlicher Entwicklungen und Umbrüchen in Europa Hochkonjunktur. Ein jetzt veröffentlichter Leitfaden soll dazu beitragen, Lehrenden und Lernenden die notwendigen Grundlagen für eine offene, fruchtbare und wissensbasierte Diskussion europäischer Werte zu vermitteln.

Als junger Mann habe ich alle möglichen Diagramme, Grafiken oder Schemata aufgesaugt, ähnlich einem Papierhandtuch, das verschüttetes Bier aufnimmt. Es gab nichts besseres, als etwas Konkretes auf unser Dia zu legen, um unsere These zu untermauern. Und wenn man dann noch den Namen eines Wissenschaftlers und den Titel einer englischsprachigen Veröffentlichung angeführt hatte, dann hatte eine solche Präsentation für mich nahezu das Niveau einer Habilitationsschrift. So blieb es bis ich einmal während eines Vortrags auf ein bestimmtes Diagramm zurückgriff und ich im Saal auf eine wohlwollende, deutlich klügere Person traf, die mir erklärte, warum ich falsch lag.

8 August 2019
by Piotr Maczuga
(pl)
2 Kommentare

Diejenigen, die ihr Debüt vor der Kamera bereits hinter sich haben, erinnern sich daran, dass dieses eine stressige Erfahrung gewesen ist. Es hat sich für sie seltsam und unnatürlich angefühlt. Kein Wunder – wenn man vor die Linse gestellt wird und man noch dazu aufgefordert wird, etwas Kluges, möglichst „aus dem Kopf“, zu erzählen, ist das nicht das Angenehmste. Und wenn man dann nicht zu den wenigen Prozent natürlich begabter und nicht kamerascheuer Menschen gehört, die man als „Medientiere“ bezeichnet, dann braucht man eine entsprechende Vorbereitung und einen Plan.

7 August 2019
by Piotr Maczuga
(pl)
1 Kommentare
Vermutlich kann man sich recht schnell darauf einigen, dass der Mensch vor der Herausforderung steht, ein Leben lang fundierte Entscheidungen zu treffen. Dies betrifft sowohl die Wahl der Ausbildung als auch den beruflichen Werdegang, die beide von gut durchdachten Entscheidungen, durch die Umstände bedingte Entscheidungen und das Ergreifen von Chancen beeinflusst sein können. Eine spätere Untersuchung dieser Entscheidungen fördert nur selten eine strategische Kohärenz, eine strukturierte Rationalität zu Tage. Häufiger ist das Unvorhergesehene.
12 Juli 2019
by André Chauvet
(fr)
1 Kommentare

Nach der jüngsten Reform der beruflichen Weiterbildung ist AFEST (Action de Formation En Situation de Travail bzw. Ausbildungsmaßnahme am Arbeitsplatz) zu einer vollwertigen Bildungsmodalität geworden. Als formales Ausbildungssystem muss AFEST präzise geplant werden.

Lernen ist das Ergebnis von Übungen. Das mehrfache Wiederholen derselben Tätigkeit, das Lösen bestimmter Probleme und das bloße erneute Lesen desselben Textes sorgt dafür, dass wir bei verschiedenen Aufgaben effizienter werden; diese flüssiger erledigen und dabei weniger Fehler machen. Dabei ist eins klar: Bei der Wahl einer beliebigen Fachkraft vom Klempner bis zum Neurochirurgen vertraut die Mehrheit der Menschen einer erfahreneren Person.

7 Juni 2019
by Maciej Świeży
(pl)

Heute über die berufliche Orientierung nachzudenken, setzt eine allgemeinere Reflexion über die Auswirkungen des aktuellen Kontextes auf die berufliche Lage und Weiterentwicklung der Menschen voraus: Vervielfältigung von Übergangsphasen oder Unterbrechungen, Nichtlinearität, Unvorhersehbarkeit. Die Orientierung ist kein einmaliger Akt mehr, sondern ein permanenter Prozess, der in all seinen Facetten analysiert werden muss, um die relevantesten Dienstleistungen und Praktiken aufzubauen; der erste Artikel dieser Reihe befasst sich mit den Herausforderungen des Zugangs zu zuverlässigen und nutzbaren Daten über die Arbeitswelt.

7 Juni 2019
by André Chauvet
(fr)

Wer Seminare oder Workshops  zum Thema „Europa“ anbieten will, der sollte einen Blick auf die neue und redaktionell bearbeitete Sammlung  „Methoden zu Europa“ werfen. Zwei Mitarbeiterinnen der Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke haben diese Tools so aufbereitet, dass man sie sofort einsetzen kann und online gestellt. Die Methoden zeigen: Europa kann sehr spannend und abwechslungsreich sein!

30 April 2019
by Michael Sommer
(de)
Schlagwörter:
Mittwoch 11 September 2019, Finland

Play to Learn Afterwork

AFTERWORK WITH A TWIST

 

Hei! Oletko kuullut jo Dare to Learnista? Se on kansainvälinen oppimisalan tapahtuma, joka järjestetään syyskuussa Helsingissä Kaapelitehtaalla. Nyt Dare to Learn yhdessä World of Insightsin kanssa haluaa antaa kaikille ilmaisen mahdollisuuden tulla testaamaan oppimispeliä rennossa afterwork hengessä. Tapantumassa pääsee tutustumaan yleisesti oppimispelien maailmaan World of Insightsin esittelyn kautta. Huomioithan, että tapahtuma järjestetään englanniksi.

Mittwoch 2 Oktober 2019, Latvia

Praktiskais seminārs "Metožu karuselis"

Praktiskā semināra mērķis ir iepazīstināt ar vairāk nekā 20 spēles veida izglītojošām metodēm un to izmantošanu mācību un darba procesā. Praktiskais seminārs paredzēts izglītības un jaunatnes darbiniekiem, karjeras konsultantiem, psihologiem, sociālajiem darbiniekiem, nodarbību un mācību vadītājiem, atbalsta personām un citiem interesentiem.
Sonntag 1 September 2019 bis Samstag 7 September 2019, Croatia

Improving English language skills

Course participants will be improving English language skills through a dynamic and communicative course with plenty of personal attention from the course tutors. You will also improve your english language skills by the exchange with international colleagues.

Sonntag 1 September 2019 bis Samstag 7 September 2019, Croatia

STRATEGY FOR ENHANCING MOTIVATION IN CLASSROOM

Motivating both student and teacher is the key factor in today’s education, at all levels. These courses provide news skills and innovative methods to help teachers encourage their students to reach their full potential and purchase their studies (Preventing early school leaving). Through this course, participants will acquire new skills and tools to help them overcome the challenges they will encounter in the classroom.  

Sonntag 1 September 2019 bis Samstag 7 September 2019, Croatia

Using technology in the classroom

The course focuses on how you can apply information and communication technology in the classroom. Many teachers are not aware of how many opportunities a digital classroom offers them. This course enables teachers to learn how to use different tools from the online world in their day to day practice. Have you heard of Socrative? How about Khan Academy or Edmodo? Those are all tools that you can easily use in your classroom! What is most important, students are much more engaged in digital classrooms than in ordinary ones!

Montag 14 Oktober 2019 bis Freitag 18 Oktober 2019, Estonia

Assisting adults to learn

Target group: adult educators, heads of educational institutions Short description: the course provides practical tools to support adults in their learning and overview of modern tendencies in adult education Expected outcomes: 1. The participant knows how to discover and support their learners’ learning needs and individual aims 2. The participant has collected a toolbox of methods that he/she can use in their work with adult learners 3. The participant knows the steps to support the learner in achieving their expected outcomes Programme: Day 1 Introduction Main concepts of facilitation in adult education Making individuals learning plans Future of adult education Day 2 Steps to support the learner in achieving their expected outcomes Visualisation of the learning way Day 3 Tools and methods to use for supporting adult learners Workshops Day 4 Reflection tools for supporting adult learners Workshops outdoors Day 5 Presentation of individual toolboxes Evaluation Reflection Location: Tallinn, Estonia Dates: 14.10. – 18.10.2019 Participation fee: 350 EUR Registration: vitatiim@gmail.com, info@vestifex.com

Wie lernen Erwachsene für und in ihrem Beruf? Wie hat sich die Praxis der Weiterbildner*innen durch digitale Medien und die Digitalisierung der Arbeitswelt verändert? Diesen und weiteren zentralen Fragen widmete sich das Projekt DiEDa und publiziert hier seine Projektergebnisse.

Das Praxisbuch zeigt schnelle Wege zu digitalen Materialien, die technisch einfach und rechtlich sauber genutzt werden können. Sogenannte Open Educational Resources (OER) sind kostenfreie Unterrichtsmaterialien. Das Buch zeigt, wie man Unterrichtsmaterialien differenzierter und rechtssicher gestalten und auch selber publizieren kann.

Mit anderen Instituten aus verschiedenen Ländern im gegenseitigen Austausch voneinander lernen, gemeinsam etwas neues entwickeln und sich selbst weiterentwickeln, sind Ziele der Erasmus+ Förderschiene „KA 2 - Strategische Partnerschaften in der Erwachsenenbildung“. Welche Voraussetzungen dazu nötig sind und wie die strategischen Partnerschaften zum Austausch guter Praxis und zur Förderung von Innovation in Kombination mit EPALE für Institutionen der Erwachsenenbildung erfolgreich genutzt werden können, lesen Sie in dieser Ressource.

Wie die eigene Arbeit und Bildungsangebote durch Auslandserfahrungen in anderen Ländern laufend verbessert und das neu erworbene Wissen in der eigenen Institution eingebracht werden kann, wurde im EPALE-Webinar behandelt. Die Erasmus+ Förderung „KA 1 – Mobilität in der Erwachsenenbildung“ ermöglicht Weiterbildungskurse, Trainings, Job Shadowings und Konferenzen in Europa zu besuchen. Das Handout zeigt Ihnen, was dazu nötig ist.

Given its progressive aging and the need for skilled labor, the construction sector is one of the sectors with the greatest potential for the professional integration of refugees who have arrived in Europe fleeing from situations of conflict. To that end, the project RefuTools has developed a curriculum proposal that ensures a basic, common and standardized level on concepts, techniques and materials of building construction, presenting in a more detailed way one of its trades, bricklaying works.

Globalisierung und intensivere europäische Kooperation brachten eine Menge Bewegung in das Leben der Europäerinnen und Europäaer. Menschen sind mobiler, weil sie ihren Bedürfnissen folgen, oder ihrer Not oder ihrem Vergnügen. Das Handbuch THE EVERYDAY BEYOND soll Sie unterstützen, die globale, internationale und europäische Perspektive in Ihre Bildungsangebote zu integrieren. Es bietet eine Bandbreite von Möglichkeiten, diese Perspektiven im Bildungsalltag einfließen zu lassen - als Lehrer, Tutor, Trainer, Gruppenleiter, Ausbilder oder Ehrenamtliche.
Building connections, drawing inspirations and exploring opportunities as individuals and groups. Kreativität ist eine elementare Fähigkeit bei der Entwicklung als proaktive und eigenverantwortliche Menschen. Sie hilft Menschen, eine aktive Haltung einzunehmen, Ideen zu entwickeln und neue Ideen mit vorhandenen Erfahrungen zu verknüpfen. Deshalb ist sie eine Schlüsselkompetenz für die aktive Mitgestaltung gesellschaftlichen Wandels.

Wie verändert sich Lernen und Lehren im Digitalen? Wie verändert sich die Weiterbildungspraxis, wenn Lernen zunehmend individuell, situativ, zeit- und ortsunabhängig wird? Wie können Lehrkräfte mit (digitalen) Inhalten anderer arbeiten, sie teilen, verändern oder aktualisieren, ohne dabei das Urheberrecht zu verletzen?

Wertediskussionen haben zurzeit auch wegen aktueller gesellschaftlicher Entwicklungen und Umbrüchen in Europa Hochkonjunktur. Dieser Leitfaden soll dazu dienen, Lehrenden und Lernenden die notwendigen Grundlagen für eine offene, fruchtbare und wissensbasierte Diskussion europäischer Werte zu vermitteln. Zugleich soll der Leitfaden Lehrende in der Erwachsenenbildung, aber auch aus anderen Bildungsbereichen anregen, sich in ihren Kursen und Angeboten mit der Vermittlung von europäischen Werten zu befassen, und Lehr- und Lernaktivitäten erfolgreich zu planen und umzusetzen.
Keine passenden Ergebnisse gefunden