chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

 
 

Qualitätssicherung

Im Rahmen des EU-Projektes "LIFE+ ForBioSensing PL - Umfassendes Monitoring der Dynamik von Waldbeständen im Białowieża-Urwald anhand von Fernerkundungsdaten" arbeiten von 2014-2021 zwei Teams von Spezialist*innen daran, ein System zur Waldbeobachtung des Białowieża-Urwalds in Polen zu entwickeln und anzuwenden. Das Projekt hat kürzlich den spannenden Film "Das Leben eines Baumes" produziert.

Unterstützt und gefördert vom Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) entwickelt und „betreibt“ die Stiftung Warentest den sog. Weiterbildungsguide. Für alle, die sich beruflich weiterbilden wollen, ist dieser ein einfach nutzbarer Ratgeber. Er hilft unter anderem beim Finden geeigneter Kursangebote. Besonders interessant und hilfreich sind auch die bereitgestellten Tools (z. B. das Instrument der Kompetenzbilanz). Am besten einmal testen.

Ich bin ein Kind der Erwachsenenbildung mit einer starken Tendenz zur Bildungssucht: Mein Abitur habe ich auf dem zweiten Bildungsweg gemacht und nach einigen spannenden Umwegen und etlichen Fortbildungen bin ich nun freiberufliche Trainerin / Referentin / Seminarleiterin in der beruflichen Bildung. Das mögen ja schon mal brauchbare Voraussetzungen für eine EPALE Botschafterin sein, doch es gibt mehr, was mich für diese Aufgabe motiviert. Und das möchte ich hier beschreiben.

4 Dezember 2019
von Dörte Stahl
(de)

Auf EPALE können Sie ab jetzt regelmäßig und exklusiv den Artikel aus der europa Rubrik des forum erwachsenenbildung lesen. In dieser Ausgabe diskutiert Dr. Christine Bertram die Rolle der Erwachsenenbildung anhand des Manifests "Freude und Macht des Lernens" des Europäischen Verbands für Erwachsenenbildung.

16 September 2019
von EPALE Deutschland
(de)
Als Teil eines Studienaufenthaltes, um Forscher und junge Forscher zu treffen, soll diese Serie von Artikeln dazu anregen, Staunen und Reflexionen im Zusammenhang mit dem Nachdenken über Fragen der Berufsausbildung und des beruflichen Lernens am Arbeitsplatz und abseits des Arbeitsplatzes zu entwickeln.
Dienstag 3 Dezember 2019, Latvia

Konference “Latvija OECD starptautiskos pētījumos PISA 2018 un TALIS 2018 – jaunākie rezultāti”

Lai paziņotu un apspriestu Ekonomiskās sadarbības un attīstības organizācijas (OECD) Starptautiskās skolēnu novērtēšanas programmas OECD PISA 2018 un Starptautiskā mācību vides pētījuma OECD TALIS 2018 rezultātus Latvijā un pasaulē, Izglītības un zinātnes ministrija sadarbībā ar Latvijas Universitāti š.g. 3.decembrī rīko konferenci “Latvija OECD starptautiskos pētījumos PISA 2018 un TALIS 2018 – jaunākie rezultāti”.

Konference notiek Raiņa bulvārī 19, Latvijas Universitātes Lielajā aula.

Montag 21 September 2020 bis Freitag 25 September 2020, Czech Republic

Erasmus+ training course: Unique method for recognition of competences based upon CH-Q method in Prague

Learn new techniques how to work with clients in the heart of Europe.

Explore a special English training course for career consultants, teachers, psychologists and other professional. Sign up for an intensive 40-hours (5 days) training course based upon CH-Q method and get a comprehensive tool for working with clients - help them grow and identify their strengths, talents and passions. Course could be fully covered by the Erasmus+Programme funding - find out more information.

Donnerstag 12 Dezember 2019, Poland

Pogranicze terapii i coachingu - narzędzia partnerstwa

Zapraszamy coachów, terapeutów, psychologów, trenerów, menedżerów, konsultantów HR, mentorów, doradców zawodowych oraz wszystkich zainteresowanych rozwojem osobistym na dziesiąty i ostatni w tym roku Dyskusyjny Klub Coachingu!

Czwartek, 12 grudnia 2019 r., godz. 17.30 - 20.30 - Dyskusyjny Klub Coacha poprowadzą Aleksandra i Mariusz Dłużakowie "Pogranicze terapii i coachingu - narzędzia partnerstwa".

Freitag 17 Januar 2020, Estonia

Kutsestandardi ja täienduskoolituse õppekava sidumise veebiseminar

Eesti kvalifikatsiooniraamistik (EKR) 

8-tasemeline EKR jõustus 1.septembril 2008. aastal kutseseadusega. EKR koosneb neljast alaraamistikust:

  • üldhariduse kvalifikatsioonid
  • kutsehariduse kvalifikatsioonid
  • kõrghariduse kvalifikatsioonid
  • kutsekvalifikatsioonid ehk kutsed

Kutsestandardiga seotud õppekavas on õpiväljundid kooskõlas vastavas standardis kirjeldatud kompetentsidega ning õppekava hindamiskriteeriumid on koostatud kutsestandardis esitatud tegevusnäitajate alusel.

Dienstag 5 November 2019, Latvia

Budžeta izstrāde un finanšu vadība, dažādu dokumentu izstrāde

Budžeta izstrāde un finanšu vadība, dažādu dokumentu izstrāde

ES mājā no 29. oktobra līdz 19. novembrim ik otrdienu no plkst. 17.00 līdz 19.00 Laumas Celmas vadībā notiks praktiskas nodarbības iesācējiem par projektu rakstīšanu un ES finansējuma piesaisti. 5. novembrī notiks 2. nodarbība – Budžeta izstrāde un finanšu vadība, dažādu dokumentu izstrāde un lietvedība.

Mittwoch 20 November 2019 bis Donnerstag 21 November 2019, Belgium

Quality Social Services: a Key to Implement the European Pillar of Social Rights

The European Pillar of Social Rights was “proclaimed” by all EU member states, the European Parliament and Commission in November 2017 and is considered a significant initiative in the social field at EU level; according to the European Commission, contributing to “Building a more inclusive and fairer European Union”. It contains “principles and rights essential for fair and well-functioning labour markets and welfare systems in 21st century Europe”, and actions should be taken to implement it at national and EU level. Social Services Europe, in which EPR is an active member, developed the position paper ‘The Role of Social Services in the implementation of the European Pillar of Social Rights’ in 2018. The paper highlights the importance of these services in achieving the principles in the pillar, and in addition stresses “The effectiveness of the principles described in the Pillar is conditional to the provision of quality services”. The event will take place in Brussels over one and a half days and will include plenary sessions with national and European experts, workshops addressing key issues for quality social service provision, an exchange of best practices and discussion of EU initiatives on quality in the sector.
Montag 25 November 2019 bis Dienstag 17 Dezember 2019, Estonia

MÕJUSA KOOLITAJA TÄIENDUSKOOLITUS - KOOLITAJAOSKUSED JA MEETODID

Koolitaja rollis olemist tuleb ette pea kõigil - tuleb juhendada kaastöötajaid, esineda ja kogemusi jagada. Erialaspetsialistid jõuavad sageli punkti, kus tekib vajadus ja soov juba ise oma teadmisi, oskusi koolitades edasi anda. Paraku ei taga suurepäraseks erialaeksprediks olemine automaatselt koolitajaoskusi. Selleks, et koolitustel ka reaalne mõju oleks ja inimesed tõepoolest uut õpiksid, on oma lähenemisviisid ja meetodid ning andragoogika teooria, mis annab koolitaja oskustele põhja.

Suche war gestern. Wie kann man zielgerichtet Informationen finden, bewerten und in seine eigene Arbeit integrieren? Die Dokumentation (Folien eines Vortrags) der gleichnamigen Konferenz im Rahmen des Deutschen Bibliothekartags 2018 in Berlin gibt praxisnahe Beispiele darüber, was unter Informationskompetenz verstanden wird und wie man die Methode in die eigene Arbeit integrieren kann..

Auf EPALE können Sie ab jetzt regelmäßig und exklusiv den Artikel aus der europa Rubrik des forum erwachsenenbildung lesen. In dieser Ausgabe diskutiert Dr. Christine Bertram die Rolle der Erwachsenenbildung anhand des Manifests "Freude und Macht des Lernens" des Europäischen Verbands für Erwachsenenbildung.

 In Deutschland nehmen circa 46 % der Erwachsenen an berufsbezogenen Weiterbildungsmaßnahmen teil. Dieser Wert liegt immerhin über dem Durchschnitt, befand die letzte OECD-Studie. Wie genau positioniert sich Deutschlands Erwachsenenbildung angesichts wachsender Herausforderungen durch Digitalisierung, Globalisierung und demographischen Wandel? Lesen Sie hier mehr!

Die Welt der Arbeit verändert sich stetig. Digitalisierung, Globalisierung und die älter werdende Bevölkerung haben einen großen Einfluss auf die Art und Qualität der verfügbaren Jobs und die Fähigkeiten, welche zu deren Ausführung erforderlich sind.

Inwieweit Arbeitnehmer/innen, Firmen und die Wirtschaft als solches von diesen Änderungen profitieren werden, wird stark von der Bereitschaft der Erwachsenenbildungssysteme abhängen, Arbeitnehmer/innen dabei zu unterstützen, entsprechende Fähigkeiten zu entwickeln und im Laufe ihrer beruflichen Laufbahn auszubauen.

Mit anderen Instituten aus verschiedenen Ländern im gegenseitigen Austausch voneinander lernen, gemeinsam etwas neues entwickeln und sich selbst weiterentwickeln, sind Ziele der Erasmus+ Förderschiene „KA 2 - Strategische Partnerschaften in der Erwachsenenbildung“. Welche Voraussetzungen dazu nötig sind und wie die strategischen Partnerschaften zum Austausch guter Praxis und zur Förderung von Innovation in Kombination mit EPALE für Institutionen der Erwachsenenbildung erfolgreich genutzt werden können, lesen Sie in dieser Ressource.

Wie die eigene Arbeit und Bildungsangebote durch Auslandserfahrungen in anderen Ländern laufend verbessert und das neu erworbene Wissen in der eigenen Institution eingebracht werden kann, wurde im EPALE-Webinar behandelt. Die Erasmus+ Förderung „KA 1 – Mobilität in der Erwachsenenbildung“ ermöglicht Weiterbildungskurse, Trainings, Job Shadowings und Konferenzen in Europa zu besuchen. Das Handout zeigt Ihnen, was dazu nötig ist.

Die Expertise von Prof. Dr. Bernd Käpplinger und Martin Reuter rückt die Fragen der Qualität und Qualitätssicherung in der Weiterbildung in den Mittelpunkt. Wie wird der Diskurs geführt, welche empirischen Befunde zu Verfahren des Qualitätsmanagements liegen vor, gibt es Defizite und Handlungsbedarf? – das sind die Fragen, die von den Autoren behandelt werden. Die Behauptungen und Mutmaßungen zur Wirksamkeit von Qualitätssicherungsverfahren werden kritisch hinterfragt.

Dieser Beitrag ist ein Gespräch zwischen Maria Gutknecht-Gmeiner und Karin Steiner zum Leitfaden, der im Rahmen des Projekts "QualiTools" erstellt wurde. Das Erasmus+-Projekt läuft von 2015 bis 2018 in Polen, Österreich, Portugal, Großbritannien und Bulgarien. Es hat die Förderung der professionellen Entwicklung von Lehrenden in der beruflichen Aus- und Weiterbildung zum Ziel. Zielgruppe sind IT-Trainerinnen und -Trainer. 

In dem Gespräch geht es um die Zielsetzung des erstellten Leitfadens und den Umgang mit dessen Empfehlungen.

Für Qualität des Lehrens und Lernens sind zahlreiche Faktoren von Bedeutung. Bildungsexperte Franz Palank beschäftigt sich im Rahmen der Pädagogischen Schriftenreihe des BFI Oberösterreich mit verschiedenen Aspekten pädagogischen Handelns aus dem Blickwinkel der Unterrichtsqualität. Dabei betont er unter anderem die Bedeutung zielgerichteten, praxisorientierten Unterrichts sowie der sozialen Kompetenz als Kernbereich des unmittelbaren Lernens.

Keine passenden Ergebnisse gefunden