chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

 
 

Fortbildung von Weiterbildungspersonal

Wie können Angebote des Globalen Lernens in schulischer und außerschulischer Bildungsarbeit zu mehr (politischem) Engagement motivieren, und wie kann das Konzept des Hand Print in bestehende Angebote integrieren werden? Diese Fragen wollen wir in einem Workshop für Referent*innen und Multiplikator*innen des globalen Lernens gemeinsam bearbeiten.

2018 sind aus Brüssel 37,66 Mio. Euro an Fördermittel in den österreichischen Bildungsbereich geflossen. Über 18.400 Menschen aus Österreich haben in diesem Jahr im Ausland gelernt, gelehrt oder gearbeitet. Die österreichischen Bildungsinstitutionen starteten nahezu 500 länderübergreifende Projekte. Die besten Erfolgsgeschichten und Projekte wurden am 4. Dezember von Martin Netzer (BMBWF), Jörg Wojahn (Europäische Kommission), Stefan Zotti und Ernst Gesslbauer (beide OeAD-GmbH) im Studio 44 in Wien ausgezeichnet.

Für gesellschaftliche Teilhabe spielt der Beruf eine nicht unerhebliche Rolle. Somit kommt berufsbezogenem Deutschunterricht ein hoher Stellenwert zu. Die Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung Hannover (AEWB) widmet sich diesem Thema in einer Fachtagung am 28. Februar 2018.

Die Fachstelle Medien hat zusammen mit dem evangelischen Medienhaus Stuttgart einen neuen Kurs  "Bildung goes online" ausgeschrieben. Zielgruppe des viermonatigen Kurses sind Bildungsreferenten, Lehrpersonen, Trainer, Vermittler und Entscheidungsträger aus dem kirchlichen Bereich der Aus-, Fort- und Weiterbildung, die die Potenziale von E-Learning kennen lernen und praktisch erproben wollen, um ihre bisherigen Angebote um Online-Lernelemente zu ergänzen.

Die berufliche Weiterbildung muss neu ausgerichtet werden, um den technologischen und gesellschaftlichen Wandel bewältigen und gestalten zu können. Dies ist eines der Ergebnisse der Abschlussveranstaltung zum Förderschwerpunkt "Innovative Ansätze einer zukunftsfähigen beruflichen Weiterbildung" (InnovatWB) am 11.10.2018 in Berlin.

"Lernen mit und ohne" ist der Titel eines neuen Angebots für ErwachsenenbildnerInnen, BildungsmanagerInnen und PersonalentwicklerInnen, die sich für selbstorganisiertes Lernen interessieren. Thema ist auch der Einsatz digitaler Medien, dabei liegt der Fokus aber auf Didaktik und Mathetik, also Lehrkunst und Lernkunst, und deren Zusammenspiel, wie die OrganisatorInnen betonen.

„Ein Balanceakt“ ist ein Modell und eine Methode, mit der am Arbeitsplatz erworbene Kompetenzen so beschrieben werden können, dass sie sowohl allgemein auf dem Arbeitsmarkt als auch im formalen Bildungssystem verstanden werden können.

Leitungskräfte von Bildungseinrichtungen werden bei der Personal- und strategischen Planung insbesondere aber auch bei der Programmplanung mit dem gesellschaftlichen Anspruch konfrontiert, einen Beitrag zur Integration von Menschen mit Migrationserfahrung zu leisten. Um das Management bei dieser Aufgabe zu unterstützten, entwickelt das Projekt „Manage2Integrate“ ein Online-Lernangebot. Ziel ist es, Barrieren abzubauen und die Arbeit zu erleichtern.

Im Jahr 2017 startete das Erasmus+ Projekt "Green Logistics Manager" mit dem Ziel, Ausbildungsprogramme im Umweltbereich zu fördern und damit den Unternehmen und insbesondere in der Logistikbranche dabei zu helfen, nachhaltig zu agieren. Dabei sollte mithilfe einer Online-Ausbildung die Möglichkeit der Vergleichbarkeit und Anerkennung der jeweiligen Abschlüsse verbessert werden, um so die Entwicklung einer nachhaltigen Wirtschaft voranzutreiben.

Chancengerechte gesellschaftliche Teilhabe, zentrales Ziel der öffentlich geförderten Erwachsenenbildung, ist auch im Bereich Digitalisierung unverzichtbar. Die allgemeine Erwachsenenbildung kann bei der Stärkung der Kompetenzen für das Leben in einer digital geprägten Welt ein starker Partner sein. Das wird an ausgewählten Punkten dargestellt.

Jan, Lynn und Maike von IdeenHoch3 haben die Möglichkeit gehabt, in den Pyrenäen mit 12 weiteren Teilnehmer*innen und drei Trainer*innen am Kurs „Transformative collaboration“ von ULEX teilzunehmen. Lesen Sie hier, wie es möglich ist, ohne digitale Medien eine Woche zu lernen und zu leben.

11 Juli 2019
by Anke DREESBACH
(en)
1 Kommentare

Lena Spiegelberg koordiniert Integrations- und Alphabetisierungskurse für Geflüchtete beim BildungsForum Lernwelten in Bonn. Um in der Kursplanung und –beratung besser auf die Bedürfnisse ihrer Klientinnen und Klienten eingehen zu können, hat sie an einem interkulturellen Sensibilisierungs-Training bei InterCultural Iceland teilgenommen. Ihre spannenden Eindrücke können Sie hier nachlesen.

10 Juli 2019
by EPALE Deutschland
(de)
6 Kommentare

Ab 2013 experimentierte Enedis (der Verwalter des öffentlichen Stromnetzes in Frankreich) mit Ausbildung am Arbeitsplatz und führte diese Maßnahme anschließend großflächig ein. Im Rahmen meiner Doktorarbeit hatte ich die Möglichkeit, die Begleitung einer Ausbildung am Arbeitsplatz im Unternehmen zu beobachten und den Lernenden kurz danach zu interviewen...

Wilhelm Steinmann unterrichtet Französisch an der Volkshochschule Lippe-West. Während seiner Auslandsaufenthalte in Tours setzte er sich auch mit historischen und kulturellen sowie aktuellen gesellschaftspolitischen Begebenheiten in Europa auseinander. Folgen Sie seinen Gedanken, die wir hier auf EPALE veröffentlichen.

8 Juli 2019
by Anke DREESBACH
(en)
2 Kommentare
Donnerstag 5 September 2019, Netherlands

Webinar KLASSE!

Werk jij in of voor de volwasseneneducatie? Of ben je betrokken bij de aanpak laaggeletterdheid in jouw regio? En wil jij meer weten over hoe je Nederlandstalige laaggeletterden kunt vinden, benaderen en werven? Volg dan op 5 september van 16.00 – 17.00 uur het gratis webinar over de methode van KLASSE!

Dienstag 17 September 2019, Bulgaria

Европейска трудова борса отваря врати в София

Агенция по заетостта организира международна трудова борса на 17 септември2019 г. в град София. Европейският ден на труда ще се проведе в хотел „Рамада” (бул. „Княгиня Мария Луиза” № 131) от 9:30 до 17:00 часа. Събитието се провежда във връзка с изпълнението на проект „Национална EURES мрежа”.

Mittwoch 9 Oktober 2019, Bulgaria

Първи кариерен форум за българи в Нидерландия

На 5 октомври 2019 г. Министерството на труда и социалната политика и Посолството на Република България в Кралство Нидерландия в партньорство със сдружение „Български кариерен форум“ организират

Dienstag 22 Oktober 2019, Austria

EPALE-Webinar: Das Social Media Update: Instagram

Welche Möglichkeiten bietet Instagram, wie nutzt man die Plattform möglichst effizient und welche Herausforderungen muss man kennen? Antworten und Erklärungen dazu liefert das Webinar in 5 Schritten. Praktische Beispiele inklusive.

Zur Anmeldung

Dienstag 15 Oktober 2019, Austria

EPALE-Webinar: Das Social Media Update: Twitter

Twitter ist – im Vergleich mit Facebook und Instagram – ein sehr spezifischer Social Media Kanal in Österreich. Für welche Ziele und Zielgruppen sich ein privater oder beruflicher Twitter Account eignet und wie man erfolgreich mit der Plattform arbeitet, erfährt man in dieser Bildungsaktivität.

Zur Anmeldung

Mittwoch 9 Oktober 2019 bis Mittwoch 16 Oktober 2019, Spain

Formación básica en Raíces para equipos directos de CEPA (Madrid)

Debido a la inminente implementación del Sistema de Gestión "Raíces" en los Centros de Educación de Personas Adultas de la Comunidad de Madrid, en sustitución del actual sistema "SICE", la red de formación del profesorado de la Comunidad de Madrid oferta un curso de formación básica en Raíces para equipos directos.
Mittwoch 4 September 2019 bis Donnerstag 5 September 2019, Ireland

Initial and On-going Assessment at Levels 1-3 Training Workshops

The Education and Training Boards Ireland (ETBI), the national representative association of Ireland's sixteen education and training boards (ETBs) is holding a two day workshop to familiarise adult educators with SOLAS (the state organisation with responsibility to further education and training) and ETBI national guidelines for adult literacy and numeracy assessment at NFQ levels 1-3.

During this two day workshop participants will

Das Curriculum interculturALE ist ein Trainingskurs für Kursleitende und ehrenamtliche Lernbegleiterinnen und -begleiter, die mit Geflüchteten in niedrigschwelligen Deutschkursen arbeiten. Daneben entstanden die Lehr- und Lernmaterialien „Curriculum interkulturALE“. Die modular aufgebaute Handreichung besteht aus Methodenbeschreibungen, Filmdidaktisierungen und Themendossiers für den Einsatz zum Beispiel in Integrationskursen.

Mit anderen Instituten aus verschiedenen Ländern im gegenseitigen Austausch voneinander lernen, gemeinsam etwas neues entwickeln und sich selbst weiterentwickeln, sind Ziele der Erasmus+ Förderschiene „KA 2 - Strategische Partnerschaften in der Erwachsenenbildung“. Welche Voraussetzungen dazu nötig sind und wie die strategischen Partnerschaften zum Austausch guter Praxis und zur Förderung von Innovation in Kombination mit EPALE für Institutionen der Erwachsenenbildung erfolgreich genutzt werden können, lesen Sie in dieser Ressource.

Wie Onlinetexte leicht und schnell mit Freude sowie Kreativität geschrieben werden, verriet Journalistin, Bestsellerautorin und Schreibberaterin Anita Arneitz in einem einstündigen Webinar: Wie Sie Ihren Schreibprozess optimieren, einfach zu neuen Themenideen kommen und Ihren Texten mehr Schwung verleihen. Für alle, die das Geheimnis von guten leserorientierten und suchmaschinenoptimierten Texten kennen lernen wollen, finden Sie hier das Handout zum Webinar.

Wie die eigene Arbeit und Bildungsangebote durch Auslandserfahrungen in anderen Ländern laufend verbessert und das neu erworbene Wissen in der eigenen Institution eingebracht werden kann, wurde im EPALE-Webinar behandelt. Die Erasmus+ Förderung „KA 1 – Mobilität in der Erwachsenenbildung“ ermöglicht Weiterbildungskurse, Trainings, Job Shadowings und Konferenzen in Europa zu besuchen. Das Handout zeigt Ihnen, was dazu nötig ist.

Zur Zeitschrift "Synergie – Fachmagazin für Digitalisierung in der Lehre" ist eine Prozessdokumentation erschienen, die neben der aktuellen Ausgabe auch zugehörige Praxisbeileger sowie Sonderbände enthält. Dazu wird ein umfangreiches Online-Angebot zur Verfügung gestellt, zu dem neben Website, Blog und Social Media auch andere barrierearme digitale Formate gehören. In diesem Band der Reihe Prozessdokumentation Universitätskolleg wird die Erstellung der Zeitschrift mit Blick auf Design und Marke und den dazugehörigen Arbeitsschritten und -weisen ausführlich erklärt.

Keine passenden Ergebnisse gefunden