chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

 
 

Politik, Strategien und Finanzierung

Das Erasmus+ Projekt Europ@vhs#digital ermöglichte Digitalisierungsfortbildungen in Europa für vhs-Mitarbeiter*innen und Kursleiter*innen aus verschiedenen Volkshochschulen in Schleswig-Holstein. In dem Video, nach Abschluss des Projektes, kommen die Koordinatorinnen und Teilnehmenden zu Wort. Schauen Sie rein und lassen Sie die positiven Erfahrungen auf sich wirken.

CDU, CSU und SPD haben in ihrem aktuellen Koalitionsvertrag vereinbart, gemeinsam mit Akteuren aus dem Bereich Arbeitsmarkt eine Nationale Weiterbildungsstrategie zu entwickeln. Diese wurde im Juni 2019 veröffentlicht. Das Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) hat ausgewählte Weiterbildungsprogramme analysiert und im Rahmen einer Veröffentlichung systematisch gegenübergestellt. Zentrale Empfehlung: Öffentlich finanzierte berufliche Weiterbildungsförderung sollte dort ansetzen, wo Betriebe und Beschäftigte nicht aus eigenem Interesse aktiv werden oder die Hürden so hoch sind, dass die persönliche Motivation nicht ausreicht, um Weiterbildung zu realisieren.

Die Forderungen und Erwartungen an die politische Bildung sind hoch. Sie soll demokratiestärkend und präventiv gegen Extremismus arbeiten, sozial ausgleichend wirken und die politische Kultur positiv beeinflussen. Aber: Wie lässt sich politische Bildung in Deutschland beschreiben? Wo findet sie statt, was sind ihre Inhalte und Ziele und welche Diskussionen werden innerhalb des Feldes geführt? Diesen Fragen widmete sich die Transferstelle für politische Bildung/Transfer für Bildung e.V. in ihrer neuen Publikation

Schottland will Gelder in Höhe von 1 Mio. £ für den sogenannten Digital Start Fund bereitstellen. Dieser soll Arbeitslose und Geringverdiener dabei unterstützen, ihre Beschäftigungschancen zu verbessern. Ziel ist es auch, Qualifikationslücken im Bereich Digitalisierung zu schließen und Bewerber mit digitalen Kompetenzen auszustatten.

Fachtagung der Arbeitsgemeinschaft Berufsbildungsforschungsnetz: Betriebliches Lernen gestalten: Konsequenzen von Digitalisierung und neuen Arbeitsformen für das Bildungspersonal - Dokumentation online!
Newsletter_Unpodcast

Das Jahr 2019 hat noch einmal in aller Deutlichkeit gezeigt, wie wichtig politische Bildung ist: 2019 markierst das Superwahljahr, den 100. Geburtstag der Volkshochschulen und das 30. Jubiläum des Mauerfalls. Entsprechend kamen auf dem 2. EPALE Barcamp zur politischen Erwachsenen- und Weiterbildung ganz vielfältige Themen auf. Diese spannende Veranstaltung haben wir für Sie im EPALE Unpodcast eingefangen: Viel Spaß beim Hören!

30 Oktober 2019
von EPALE Deutschland
(de)
6 Kommentare

Zahlreiche Erasmus+ Projekte beschäftigen sich mit gesellschaftlicher Teilhabe und Chancengleichheit. Möchten Sie mehr über diese Projekte erfahren? Dann werfen Sie doch einen Blick in die Erasmus+ Project Results Platform, kurz EPRP. Zu jedem Projekt gibt es eine kurze Beschreibung sowie eine Auflistung der Partnereinrichtungen. Bei Projekten, die schon abgeschlossen sind, finden Sie hier auch die entwickelten Produkte wie zum Beispiel Sammlungen von Best Practice Beispielen, Curricula, Handbücher oder Videos.

Die verschiedenen europäischen Länder weisen unterschiedliche Ausprägungen im Weiterbildungssystem auf. Doch worin bestehen diese Unterschiede und welchen Einfluss hat das auf die Teilnahme an Weiterbildungsangeboten in den jeweiligen Ländern?

Zahlreiche Erasmus+ Projekte beschäftigen sich mit gesellschaftlicher Teilhabe und Chancengleichheit. Möchten Sie mehr über diese Projekte erfahren? Dann werfen Sie doch einen Blick in die Erasmus+ Project Results Platform, kurz EPRP. Sucht man darin etwa nach „social participation“, findet man Erwachsenenbildungs-Projekte, die in Europa von Erasmus+ zu diesem Thema seit 2014 genehmigt wurden.

9 Oktober 2019
von Karin Hirschmüller
(de)

Auf EPALE können Sie ab jetzt regelmäßig und exklusiv den Artikel aus der europa Rubrik des forum erwachsenenbildung lesen. In der dritten Ausgabe 2019 stellt Christine Bertram das Europäische Bildungsprogramm Erasmus+ vor, das sich in den letzten Jahren über stetig steigendes Interesse freuen konnte. Warum das Programm immer beliebter wird, können Sie im aktuellen Artikel nachlesen! 

Dem Bildungssektor, insbesondere auch der Erwachsenenbildung, kommt eine zentrale Rolle bei der sozialen und wirtschaftlichen Integration von Migrant*innen zu. Die migrationsbedingten Veränderungen in unseren Gesellschaften führen seit geraumer Zeit auch zu Veränderungen in den Einrichtungen der Erwachsenenbildung selbst. Um effektive Lernstrategien für Lernende mit Migrationserfahrung zu entwickeln, müssen Migrant*innen bzw. ihre Repräsentant*innen und Organisationen mittel- und langfristig aktiv in die Entwicklung von Programmen der Erwachsenenbildung einbezogen werden.

16 September 2019
von Tino BOUBARIS
(de)
10 Kommentare

Die Digitalisierung stellt eine der wichtigsten gegenwärtigen Entwicklungen dar. Um ihr angemessen zu begegnen müssen digitale Kompetenzen in betroffenen Bereichen mitgedacht werden. Diese OER stellt Strategien vor, die digitale Kompetenzen als Voraussetzung für soziale Teilhabe, ihre Integration in den Arbeitsmarkt und die Teilnahme an Bildungsangeboten mitdenken.

Chancengerechte gesellschaftliche Teilhabe, zentrales Ziel der öffentlich geförderten Erwachsenenbildung, ist auch im Bereich Digitalisierung unverzichtbar. Die allgemeine Erwachsenenbildung kann bei der Stärkung der Kompetenzen für das Leben in einer digital geprägten Welt ein starker Partner sein. Das wird an ausgewählten Punkten dargestellt.

Dienstag 21 Januar 2020, United Kingdom

Disability in the workplace – removing barriers to recruitment and progression, creating inclusive workplace cultures, and next steps for policy and organisational practice

The Westminster Business Forum will be holding the Disability in the Workplace seminar in London on Tuesday 21 January 2020. The main aims of the event are to discuss ways to remove barriers to recruitment and progression, create inclusive workplace cultures and to consider next steps for addressing related policy and organisational practice. Tickets are priced at £230+VAT.

Donnerstag 14 November 2019, Hungary

A Felnőttképzők Szövetségének Szakmai Napja

Felnőttképzők Szövetsége Szakmai Napot szervez annak érdekében, hogy a meghívott szakértők előadását meghallgatva a felnőttképzők hiteles forrásból tájékozódjanak az aktuális változásokról, fejlesztési irányokról és a forrásbevonási lehetőségekről.

Az FVSZ „Mi lesz veled felnőttképzés” elnevezésű rendezvény részletei:

Időpont: 2019. november 14., csütörtök 10:00-14:45

Dienstag 19 November 2019 bis Mittwoch 20 November 2019, Slovenia

Letni posvet o izobraževanju odraslih 2019

Vabimo vas, da se nam pridružite na našem tradicionalnem stanovskem srečanju – Letnem posvetu o izobraževanju odraslih. Dogodek, ki bo 19. in 20. novembra potekal v Grand Hotelu Bernardin v Portorožu, organizira ACS v sodelovanju z MIZŠ.

Dienstag 5 November 2019 bis Donnerstag 7 November 2019, Hungary

XXI. Országos Közoktatási Szakértői Konferencia: Az oktatás átalakulása a tudástársadalom és a mesterséges intelligencia korában

A szervezők célkitűzése, hogy a résztvevők megismerjék a köznevelés, a szakképzés, a felsőoktatás és a felnőttképzés új irányait, a technológiai kihívásokat, az infokommunikációs és tartalmi változásoknak való megfelelés indukálta változásokat, intézkedéseket. Megismerjék továbbá a korszerű oktatásfejlesztési terveket, irányokat annak érdekében, hogy a magyar fiatalok felkészüljenek a felsőoktatás és a munkaerőpiac kihívásaira, és egy egész életre szóló értékrendet, iránytűt kapjanak az oktatási rendszertől a változó világban való eligazodáshoz.

Montag 11 November 2019, Hungary

Fiatal Kutatók Akadémiája: Tudománykommunikáció – eredmények közvetítése a kutatóktól a társadalomig

Környezeti és társadalmi problémáink kezelése széles körű hazai és nemzetközi összefogást igényel, melyhez elengedhetetlen az alaposan koordinált kutatómunka, illetve az eredmények hatékony átültetése a gyakorlatba. Ehhez kapcsolódva kiemelkedő jelentőségű a kutatók azon felelőssége, hogy tudományos eredményeiket érthető és meggyőző módon juttassák el a társadalom szélesebb rétegeihez, ezzel is erősítve a társadalom kutatási tevékenység iránti elkötelezettségét és anyagi szerepvállalását, mely utóbbi elkerülhetetlenül szükséges a folyamatos és sikeres kutatási tevékenység fenntartásához.

Montag 7 Oktober 2019 bis Donnerstag 10 Oktober 2019, Europe

Debates en línea ESBN-EPALE: “Habilidades básicas en el lugar de trabajo” y “Alfabetización familiar”

El equipo EBSN-PALE ha anunciado dos próximos debates en línea durante la segunda semana de octubre, dentro del marco de actuación ‘Capacity Building Series

El primer debate será Workplace basic skills learning (El aprendizaje de habilidades básicas en el lugar de trabajo), del 7 de octubre (12:00) al 8 de octubre (17:00). 

El segundo debate es sobre Family literacy interventions: policy and practice (Intervenciones de alfabetización familiar), del 9 de octubre (12:00) al 10 de octubre (17:00).

 

Dienstag 8 Oktober 2019 bis Freitag 11 Oktober 2019, Romania

Obiectivele Globale- Ce trebuie să știi?

http://www.provobis.ro/obiectivele-globale-ce-trebuie-sa-stii/

Vă invităm la un curs de două zile și jumătate în care să explorăm împreună moduri în care putem contribui la îndeplinirea obiectivelor cuprinse în Agenda 2030 asumată de toate statele membre ONU.

Acest curs se adreseaza adulților, bibliotecari publici si lucrători de tineret, care doresc să-și dezvolte cunoștințele despre Obiectivele de Dezvoltare Durabilă, dar și capacitatea de a-i implica pe cei din jur, prin evenimente, acțiuni, ateliere educative.

Montag 7 Oktober 2019, France

Simposio conjunto Cedefop y OCDE 2019: los próximos pasos para el aprendizaje

El próximo 7 de octubre de 2019 se celebrará el Simposio conjunto Cedefop / OCDE sobre aprendizaje, en Paris (Francia). El evento reunirá a profesionales, políticos e investigadores de todo el mundo con el fin de establecer estrategias y planes de acción en la provisión de aprendizaje.  

Medienkompetenz in der Erwachsenenbildung ist ein Thema, das in den vergangenen Jahren weitgehend vernachlässigt wurde. Angesichts der Rolle, die Medien für Lernende heute als Quelle von Informationen, als Mittel für soziale Interaktion und als wichtige Grundlage zur politischen Meinungsbildung einnehmen, ist dies nicht leicht verständlich. Dieses Themendossier soll helfen, die Diskussion zu intensivieren und die Breite der Thematik bewusst zu machen. 

Auf EPALE können Sie ab jetzt regelmäßig und exklusiv den Artikel aus der europa Rubrik des forum erwachsenenbildung lesen. In der dritten Ausgabe 2019 stellt Christine Bertram das Europäische Bildungsprogramm Erasmus+ vor, das sich in den letzten Jahren über stetig steigendes Interesse freuen konnte. Warum das Programm immer beliebter wird, können Sie im aktuellen Artikel nachlesen! 

Die aktuell brisante gesellschaftliche Situation, in der Fragen sozialer Gerechtigkeit und des Klima- und Umweltschutzes die öffentliche Auseinandersetzung prägen, rückt die politische Bildung wieder verstärkt in den Fokus von Gesellschaft und Politik. In diesem Kontext veröffentlicht die Transferstelle für politische Bildung/Transfer für Bildung e.V. eine Publikation zur politischen Bildungslandschaft in Deutschland.

Der Bildungsauftrag des Grundgesetzes ist ein Thema, das vor der historischen Kulisse der Frankfurter Paulskirche, dem Ort des Festaktes "100 Jahre Volkshochschule in Deutschland", Assoziationen weckt. Andreas Voßkuhle beschreibt den Eigenstand, Aufgabe und Funktion der Erwachsenenbildung.

Zwei Drittel der ÖsterreicherInnen verfügen über digitale Grundkompetenzen – das besagt die Studie „Digital-Dossier Österreich“. Im EU-Vergleich liegt Österreich somit auf Platz 8 von 28. ÖsterreicherInnen sind der Studie zufolge der Digitalisierung gegenüber tendenziell positiv eingestellt: ein großer Bevölkerungsanteil nutzt bereits digitale Technologien – 75-85% sind Smartphone-UserInnen. Das volle Potential der Digitalisierung sei allerdings noch nicht ausgeschöpft.

Bild des Benutzers EBSN CBS Editor

Digitale Fähigkeiten und Kompetenzen zählen heutzutage immer mehr zu den wichtigsten Grundkompetenzen. Bringen Sie in der aktuell laufenden Diskussion des European Basic Skills Network (EBSN) Ihre Ideen und Gedanken zu den Aufgaben der Bildung in diesem Zusammenhang ein.