chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

 
 

Politik, Strategien und Finanzierung

Nach einer aktuellen Hochrechnung des Forschungsinstituts für Bildungs- und Sozialökonomie (FiBS) liegen die Aufwendungen für Weiterbildung bei über 36 Mrd. Euro - dies ist mehr als doppelt so viel wie im Bildungsfinanzbericht des Statistischen Bundesamtes angegeben. Ermittelt wurden diese Zahlen für das Jahr 2015, welches auch das Bezugsjahr des aktuellen Bildungsfinanzberichts ist. Privathaushalte investieren dabei 10,8 Milliarden Euro, Betriebe 14,2 Milliarden Euro in Weiterbildung. Berücksichtigt man die steuerliche Refinanzierung privater Ausgaben, dann trägt die öffentliche Hand 11,4 Milliarden Euro. Doch trotz der steigenden Bedeutung beruflicher Weiterbildung erreichen öffentliche Fördermittel nur sehr wenig Personen.

Mit dem SachsenSofa möchte die katholische Akademie des Bistums Dresden-Meißen Vertretern der Politik eine Kommunikationsplattform bereiten für den Austausch mit Bürgerinnen und Bürgern kleiner Gemeinden des Freistaats Sachsen. Geplant sind an sechs Abenden Diskussionsrunden mit jeweils zwei Vertretern aus Politik und Gesellschaft. Thematisiert werden beispielsweise „Politische Mitbestimmung“ und „Schwindendes Vertrauen“. Ziel ist es das Miteinander für die Zukunft wiederzufinden und zu stärken. Das Format ähnelt damit dem „Bürgerdialog“, für den sich auch derzeit wieder zahlreiche Weiterbildungseinrichtungen engagieren.

Ruft man sich die Ursprünge von Europa in Erinnerung, wird klar, wie einmalig und ungeheuerlich das Projekt Europa eigentlich ist: ehemals erbitterte Feinde beschließen eine Gemeinschaft, die Frieden und Kooperation regelt und der sie sich unterwerfen wollen. Vor dem Hintergrund aller Herausforderungen ist von diesem Gedanken heute nichts mehr zu spüren – oder etwa doch?

„Sprechen wir über Europa!" So lautete das Motto des „Bürgerdialogs zur Zukunft Europas“, an dem sich zwischen August und Oktober 2018 rund 30 Volkshochschulen aus zehn Bundesländern beteiligten." Der Erfolg der Reihe führte dazu, dass das der Bericht über den Europadialog nach Brüssel übermittelt wurden. Auch derzeit widmen sich zahlreiche Volkshochschulen in diesen Tagen der Europawahl. Dabei bringen sie beispielsweise interessierte Bürgerinnen und Bürger direkt mit Kandidierenden für das Europäische Parlament ins Gespräch. Lesen Sie hier mehr über das Format.

Die Europawahlen 2019 finden in unruhigen Zeiten statt. Brexit, Schulden- und Finanzkrise, Migrations und Fluchtbewegungen: eine Vielzahl an Herausforderungen europäischer Dimension fordert gemeinsame europäische Lösungen. Das rückt die Europawahlen in ein neues Licht, denn sie sind mehr denn je eine Möglichkeit für den Austausch von Ideen für die Zukunft Europas.

 Wenn sich Menschen am sozialen Diskurs beteiligen und aktiv in ihren Gemeinden mitwirken, werden auf individueller und auf gesellschaftlicher Ebene Solidarität und demokratische Werte gefördert. Durch demokratische Bürgerbildung soll diese Art von Engagement gestärkt werden. Demokratiebildung bedeutet vor allem, das Bewusstsein der Menschen für ihre Rechte, Möglichkeiten und Mittel der Mitbestimmung zu stärken.

Welchen Beitrag leistet die Zivilgesellschaft, um Jugendliche und Erwachsene das Recht auf Bildung und lebenslanges Lernen zu gewährleisten? Welche Herausforderungen und welche Möglichkeiten bestehen im Hinblick auf die Erwachsenenbildung derzeitig? Welchen Stellenwert hat Erwachsenenbildung auf der neuen globalen Bildungs- und Entwicklungsagenda? Wie sehen die Herausforderungen bei der nationalen und der globalen Umsetzung aus?

27 März 2019
by Ricarda Motschilnig
(en)
1 Kommentare

Als im Frühjahr 2015 die Ankündigung die Runde machte, dass in Kürze EPALE gelauncht werden würde, war mein erster Gedanke: "Oh Gott, nicht schon wieder eine neue Projektdatenbank!" Mit der Zeit lernte ich EPALE als das zu sehen, was es tatsächlich ist: Eine Community, die ihresgleichen in der europäischen Bildungslandschaft sucht.

Donnerstag 5 Dezember 2019, United Kingdom

Media & Mental Health: Delivering a Duty of Care Conference

The Media & Mental Health: Delivering a Duty of Care Conference will consider how media industries have an impact on mental health and how they can ensure they deliver a legal duty of care. Tickets come at a range of prices and the full agenda can be viewed via a link on the Open Forum Events event page.

Montag 15 Juli 2019 bis Freitag 19 Juli 2019, Finland

SuomiAreena 2019

SuomiAreena tarjoaa viiden päivän ajan näköalapaikan suomalaiseen yhteiskunnalliseen keskusteluun. SuomiAreena järjestetään 15.–19.7.2019 Porissa. Lue EPALE-tiimin vinkit keskustelutilaisuuksiin!

Samstag 5 Oktober 2019, Ireland

researchED Dublin 2019

researchED is a grass-roots, teacher led organisation started in 2013 which organises international conferences on educational research.

It aims to raise the research literacy of educators; to bring together parties affected by educational research; to promote collaboration between research-users and research-creators; to help educators become as aware as possible of significant obstacles; to promote research, and to explore ‘what works’ in the field of education. 

Join Irish and visiting speakers, teachers, researchers and policy-makers at researchED's Dublin conference taking place on October 5th 2019. 

Mittwoch 4 September 2019 bis Montag 9 September 2019, Estonia

Contact Seminar "Enhancing Digital Competences in Education and Training"

Apply now for funding to attend the Erasmus+ Transnational Cooperation Activities' (TCA) event to find partners with similar interests and develop ideas for the new Key Action 2 Strategic Partnerships on the issue of ICT and digital skills. The deadline for applications is Monday, 1 July 2019.

Montag 2 September 2019 bis Dienstag 5 November 2019, Luxembourg

Formation - Emporter l'adhésion du public

Faire passer un message est une chose, amener un public à vous suivre à changer ses comportements ou ses idées en est une autre.

Et c’est à cela que cette session de trois jours vous forme. Par une approche globale et de nombreuses simulations filmées, vous deviendrez le parfait orateur quel que soit votre niveau de départ.

La formation a lieu sur trois journées avec trois séances de coaching individuel :

Die berufliche Weiterbildung gewinnt – infolge der demografischen Entwicklung, der Digitalisierung und des technologischen Wandels – immer mehr an bildungs- und gesellschaftspolitischer Bedeutung. Sich immer rascher wandelnde Anforderungen verlangen ein ständiges neues Lernen und Zurechtfinden und somit auch eine kontinuierliche Anpassung der beruflichen Qualifikationen.

Der Nationale Qualifikationsrahmen (NQR) dient dazu, vielfältige Qualifikationen, die durch formale, non-formale und informelle Bildung erworben werden, konkreter einordnen zu können. In Anlehnung an das deutsche Serviceangebot für Jugendliche "Kein Abschluss ohne Anschluss" diskutiert Radio Agora-Redakteur Heinz Pichler mit dem Universitätsprofessor des Instituts für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung der Alpen-Adria-Universität-Klagenfurt Peter Schlögl über die Einteilung bereits erworbener Bildungsabschlüsse von Erwachsenen im Kontext des NQR.

Schicksalswahlen für die Europäische Union? Auf 16 Seiten stellt die Sonderausgabe der Zeitschrift „Deutschland & Europa“ der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) alles Wichtige zu den Europawahlen 2019 vor.

In Reaktion auf den gewalttätigen Extremismus und die Terroranschläge in Europa und zur Bekräftigung der Entschiedenheit Europas, Seite an Seite die Grundwerte der Europäischen Union zu unterstützen, verabschiedeten die EU-Bildungsminister und Kommissar Navracsics im März 2015 die Pariser Erklärung.

Rege, politische Debatten und die vielen engagierten Projekte zeigen, das politische Bildung wieder mehr gefragt ist. Politische Bildung, wenn es um adäquate Streitkultur, den Umgang mit Minderheiten, das Finden von Entscheidungen und Kompromissen geht, hat eine gesellschaftliche und persönlichkeitsbildende Dimension angenommen.

Die neue Broschüre der Friedrich-Naumann-Stiftung geht den Auswirkungen der Digitalisierung auf die politische Welt nach. Politikschaffende nutzen die Sozialen Medien immer mehr zur Verbeitung ihrer politischen Programme und für den Wahlkampf. Aufklärung und Medienkompetenz werden zum Schlüssel für die digitale politische Kommunikation, damit es nicht zur automatisierten Meinungsmache kommt.

Das Kompetenzmodell DigComp 2.2 AT ist die österreichische Version des europäischen DigComp 2.1-Referenzrahmens. Es möchte das Feld der digitalen Kompetenzen von BürgerInnen auf möglichst allgemeine und umfassende Weise beschreiben. Im Vergleich zum europäischen Referenzrahmen in englischer Sprache wurde das für Österreich adaptierte Modell ins Deutsche übertragen sowie geringfügig erweitert.

Robert Bosch Stiftung, Bertelsmann Stiftung, Phineo und Stiftung Neue Verantwortung stellen gemeinsam den Report "Digitalisierung braucht Zivilgesellschaft" vor. Die Publikation bietet eine Übersicht, wie die Zivilgesellschaft in Deutschland in Sachen Digitalisierung aufgestellt ist.

Wie gesellschaftspolitisch wirkmächtig können, dürfen und sollen Volkshochschulen sein? – Politische Bildung an Volkshochschulen (vhs) gehört zu ihren Kernaufgaben. Die Verwurzelung der vhs in der europäischen Aufklärung und ihre Leitideen von Emanzipation, Mündigkeit und Teilhabe prägen bis heute ihren demokratischen Auftrag. Diesen verstehen die Volkshochschulen als Daseinsvorsorge für eine freiheitlich-demokratische Grundordnung.

Mit anderen Instituten aus verschiedenen Ländern im gegenseitigen Austausch voneinander lernen, gemeinsam etwas neues entwickeln und sich selbst weiterentwickeln, sind Ziele der Erasmus+ Förderschiene „KA 2 - Strategische Partnerschaften in der Erwachsenenbildung“. Welche Voraussetzungen dazu nötig sind und wie die strategischen Partnerschaften zum Austausch guter Praxis und zur Förderung von Innovation in Kombination mit EPALE für Institutionen der Erwachsenenbildung erfolgreich genutzt werden können, lesen Sie in dieser Ressource.

Keine passenden Ergebnisse gefunden