chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

 
 

Ältere Menschen

Der jüngste EconPol Policy Report zeigt, dass sich viele EU-Mitbürger nicht als Europäer verstehen, betont jedoch die Wichtigkeit einer gemeinsamen europäischen Zugehörigkeit als Grundlage für den Fortgang europäischer Integration. Im Rahmen der Studie stellt sich in Anbetracht derzeitiger Entwicklungen von europäischer Identität im Kontext von Brexit und aufkommendem Nationalismus in EU-Ländern die zentrale Frage, wie man europäische Identität aktiv fördern kann.

Der 12. Deutsche Seniorentag findet vom 28. bis 30. Mai 2018 im Kongresszentrum Westfalenhallen Dortmund statt. Mit dem Motto „Brücken bauen“ möchte der 12. Deutsche Seniorentag 2018 Menschen jeden Alters ermutigen, auf andere zuzugehen und sich in die Gesellschaft einzubringen. Der Deutsche Seniorentag bietet viele Gelegenheiten, um Wege und Lösungen für ein gutes und erfülltes Leben zu finden – privat und als Gesellschaft.

Die Bundeszentrale für politische Bildung, BildungsCent e.V. und labconcepts GmbH laden unter einem neuen Dialogformat „WirMüssenReden!“ für den 24. März zum Gespräch der Generationen nach Erfurt ein. Angesprochen sind junge Menschen (16-24 Jahre) und Menschen ab 60 Jahren. Ziel ist es, über Gemeinsamkeiten, Unterschiede und Vorstellungen der Generationen zu sprechen, die für alle Altersklassen wichtig sind. Dazu rechnen insbesondere Themen und Fragenkreise wie z. B. Bildung, Neue Arbeitswelten, Rente, Umwelt, Migration, Europa und Demokratie.

Das Projekt Mobility-Scouts hat sich zum Ziel gesetzt, die Beteiligungs- und Mitsprachemöglichkeiten von älteren Frauen und Männern bei der alternsgerechten Gestaltung des öffentlichen Raums zu verbessern. Konkret werden ältere Frauen und Männer („Mobility-Scouts“) geschult und dabei unterstützt, gemeinsame Aktivitäten von öffentlichen Stellen, Unternehmen oder Dienstleitungsanbietern sowie älteren Menschen zur Gestaltung alternsgerechter Lebenswelten anzuregen und zu begleiten.

Menschen mit und ohne Behinderungen arbeiten zusammen im Projekt PIKSL, um Barrieren abzubauen. Es geht vorrangig um die Teilhabe aller Menschen an der digitalen Entwicklung in vielen Lebensbereichen. Das Besondere daran: Hier werden Menschen mit geistiger Behinderung selbst zu Experten. Sie testen zusammen mit Wissenschaftlern Produkte und Dienstleistungen. In der Folge sollen mehr digitale Anwendungen barrierefrei nutzbar sein.

Dass der Unterricht das ganze Leben lang andauert, habe ich bereits im ersten Jahr meines Pädagogikstudiums erfahren. Von einem Dia. Bei einer Vorlesung. Bei den Seminaren haben wir noch Auszüge aus dem für die UNESCO erstellten Bericht der Internationalen Kommission für Bildung für das 21. Jahrhundert unter dem Vorsitz von Jacques Delors mit dem Titel: „Erziehung und Bildung, ein Schatz ist darin verborgen“ (auch Delors-Bericht genannt) gelesen, um dieses Thema zu vertiefen und es durchzudiskutieren. Wir waren uns alle einig, dass wir tatsächlich nie auslernen und… gingen nach Hause.

23 August 2019
by Nina Woderska
(pl)
„Drittorte“ liegen im Trend und sind Gegenstand des Versuchs, sie mehrere Rollen übernehmen zu lassen. Da sie aber von ihrem Wesen her einzigartig und an ihre Umwelt angepasst sind, können sie sich nur entwickeln, wenn sie Lösungen für notwendigerweise lokale Probleme bieten. Es macht daher nicht immer Sinn, sie vervielfältigen zu wollen. Aber diese Singularität, diese notwendige Plastizität, hindert uns nicht daran, nach Funktionsprinzipien zu suchen, die über den jeweiligen Kontext hinausgehen, die eine Form der Universalität bergen. Indem versucht wird, die Herausforderungen und ihre Beiträge zu verstehen, wird es möglich, Hypothesen in Bezug auf Integration, Bürgersein und Solidarität aufzustellen und auf den Prüfstand zu stellen.

Das Projekt BeWaB zeigt evidenzbasierte Handlungsempfehlungen für eine bedürfnisgerechte und nachhaltige betriebliche Weiterbildung älterer Beschäftigter auf, die Aspekte des formellen und informellen Lernens wie auch deren Wechselspiel berücksichtigen

Ich habe immer gedacht, dass meine Erfahrungen bezüglich des Gefängnisaufenthalts sich auf das „Monopoly“-Spiel beschränken werden. Meine Forschungs- und Berufsinteressen gelten jedoch der Alterung und dem menschlichen Leben im Alter, was auch in Gefängnissen gegenwärtig ist.

30 Oktober 2018
by Nina Woderska
(pl)
5 Kommentare

Mobility Scouts ist ein Erasmus+ Projekt, das von Partnerorganisationen in den Bereichen Sozialpolitik und Sozialfor­schung, soziale Gerontologie und Erwachsenenbildung in Österreich, Deutschland, Italien, Litauen und den Niederlanden zwischen Oktober 2016 und September 2018 durchgeführt wurde.

Das Erasmus+-Projekt „AcTive“ (Entwicklung eines Trainingsprogramms zur Verbesserung des aktiven und gesunden Alterns durch die Nutzung von High-Tech Assistenztechnologien) ist Ende August 2018 erfolgreich abgeschlossen worden und die im Projekt erarbeiteten Materialien stehen nun allen Interessierten kostenlos zur Verfügung.

22 Oktober 2018
by Peter Enste
(de)
Mittwoch 20 November 2019, Poland

Konferencja Nierówna edukacja. Forum wymiany myśli i doświadczeń

IDEA KONFERENCJI:

"Nasze forum jest otwarte dla osób zajmujących się teorią, badaniami i praktyką. Zapraszamy przedstawicieli nauk pedagogicznych, jak również innych dyscyplin: socjologii, psychologii, filozofii, kulturoznawstwa, historii, nauk prawnych. Zależy nam na obecności przedstawicielek i przedstawicieli szkół wszystkich szczebli i rodzajów, także instytucji kształcenia specjalnego, przedstawicieli przedszkoli i uniwersytetów trzeciego wieku.

Dienstag 5 November 2019, Czech Republic

Vzdělávání v třetím věku: příležitost pro seniory, výzva pro vzdělávání

Konferenci Vzdělávání v třetím věku: příležitost pro seniory, výzva pro vzdělávání" realizuje Národní ústav pro vzdělávání v rámci úkolu Podpora rozvoje vzdělávání dospělých osob 50+ Senior (dále jen "Senior"). 

Konference se uskuteční dne 5. listopadu 2019 v prostorách Kaiserštejnského paláce (sál Emy Destinové), Malostranské náměstí 23/37, Praha 1. 

Freitag 13 September 2019, Italy

Inglese e Spagnolo per la terza età

Nella terza età mantenere il cervello allenato può aiutare a prevenire o ritardare malattia neurodegenerative. Per cui mettersi in gioco e imparare cose nuove e stimolanti,  favoriscono a creare nuove risorse cognitive, e ciò significa un beneficio enorme per la memoria e per il nostro benessere.  Attraverso l'apprendimento di una lingua straniera si lavora oltre che ha la parte cognitiva, allo sviluppo del cervello sociale facilitando il percorso formativo.

 

Ein Forschungsbericht des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz widmet sich den Bedarfen, Entwicklungen und Perspektiven von Älteren als Zielgruppe der Erwachsenenbildung. Anlass sind Veränderungen der Altersstruktur in der Bevölkerung, aber auch die steigende Diversität der Lebenswelten. Durch die höhere Lebenserwartung verlängert sich die nachberufliche Lebensphase und erweitert die Möglichkeiten für Lebenslanges Lernen.

Mit diesem Handbuch richten sich die Mobility Scouts-Projektpartnerschaft an Organisationen, die für die Gestaltung öffentlicher Räume verantwortlich sind, Dienstleistungen für ältere Menschen erbringen oder Einfluss auf diese Bereiche nehmen können. Wir möchten sie dazu inspirieren und motivieren, sich an Prozessen zu beteiligen, die aus Initiativen unserer Mobility Scouts hervorgegangen sind und die zur alter(n)sgerechten Verbesserung von Angeboten, Außenräumen und Gebäuden, des Nahverkehrs und Informationsflusses beitragen. 

Das Mobility Scouts-Toolkit wurde entwickelt, um die Erfahrungen aus dem Projekt Mobility Scouts zusammenzufassen und praktische Hinweise zu geben, wie man ältere Frauen und Männer in Entscheidungsprozesse einbindet und sie darin bestärkt, zur Schaffung alter(n)sfreundlicher Lebensräume und Dienstleistungen beizutragen.

Das Arbeitsmarktservice Österreich (AMS) bietet eine Informationsbroschüre für ältere Arbeitssuchende in Österreich sowie für BeraterInnen dieser Zielgruppe an. Neben Hintergrundinformationen zur Situation älterer Personen am Arbeitsmarkt enthält die Broschüre auch Leitfäden zur Erkennung von Fähigkeiten und Interessen. Zudem gibt sie Informationen zu Möglichkeiten der Arbeitssuche und stellt Maßnahmen und Initiativen vor, die ältere Menschen bei der Rückkehr in den Arbeitsmarkt unterstützen.

Die Ausgabe 02/2017 der "Büchereiperspektiven", der Fachzeitschrift des Büchereiverbandes Österreichs, beschäftigt sich mit möglichen Barrieren bei der Inanspruchnahme von bibliothekarischen Angeboten. In der Ausgabe finden Sie Anregungen, um Ihre Angebote leichter zugänglich zu machen.

  • Büchereien ohne Hindernisse: Tipps für die Praxis
  • Mit Büchern Brücken bauen: Medien für alle Zielgruppen
  • Internet für alle: Barrierefreie Websites

Die "Büchereiperspektiven" erscheinen viermal jährlich zu einem bestimmten Thema.

Die achte Folge der 10-teiligen Serie fokussiert das Thema "erweiterte Lernwelten". Die digitale Weiterbildungsoffensive soll von Zeit und Ort unabhängiges Lernen ermöglichen, aber auch die Medienkompetenz fördern. Die Moderatorin Nadia Kailouli begleitet dazu den Kurs "die Dingemacher" in Sachsen-Anhalt. Der Film zeigt, wie Kinder den Umgang mit einem 3D-Drucker erlernen und Senioren Zugang zur digitalen Welt erleben.

Mit dem Projekt "Koch mit mir" will der Verein "Gemeinsam leben & lernen in Europa" Jung & Alt, die in Passau leben, unkompliziert miteinander in Kontakt bringen. Jüngere Menschen und Senioren – gerne auch aus anderen Ländern - kochen miteinander. Jeder bringt dem anderen was bei, man lernt sich kennen, redet miteinander und hat gemeinsam Spaß.
Keine passenden Ergebnisse gefunden