chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

 
 

Nicht formales und informelles Lernen

Das forum erwachsenenbildung liefert regelmäßig spannende Einblicke in die Erwachsenenbildung - aus wissenschaftlicher, praxisnaher, bildungspolitischer und evangelischer Perspektive. In der europa-Rubrik schreiben seit Beginn 2019 Autor(inn)en der europäischen Erwachsenenbildung über aktuelle Entwicklungen, Politik und Innovationen. Lesen Sie ab sofort die europa-Rubrik des forum erwachsenenbildung regelmäßig auf EPALE!

Die Our Voices Partnerschaft hat Lehrmaterialien und -pläne für das digitale kuratieren von Geschichten auf EPALE veröffentlicht. Lernende werden unterstützt aus ihren eigenen Geschichten, gemeinsame Narrative zu erkennen und erstellen.

Am 2. April 2019 fand eine Kooperationsveranstaltung der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung mit der Landeszentrale für politische Bildung Niedersachsen statt, die eine Annäherung von theaterpädagogischer Arbeit und politischer Bildung anstrebte. Dabei ging es mitunter um das Zusammenspiel von Körperarbeit und politischen Inhalten. Wie passt das zusammen? Ein Video klärt auf!

Professional Volunteering" (ProVol) war eine europäische Erasmus+-Partnerschaft zwischen Institutionen aus Deutschland, Großbritannien, Rumänien und der Tschechischen Republik. Nach seinem Ende im Jahr 2016 zielte das fortlaufende Projekt "Professional Volunteering Crossborder" auf die Verbreitung des entwickelten europäischen Modells zur Ausbildung von Koordinatoren und Freiwilligen ab. Der ProVol-Lehrplan ist jetzt auch online auf EPALE!

forum EB_ Souverän und ohnmächtig in digitalen Zeiten

Auf EPALE können Sie ab jetzt regelmäßig und exklusiv den Artikel aus der europa Rubrik des forum erwachsenenbildung lesen. In der aktuellen Ausgabe diskutiert Ulrike Jahn von der Nationalen Agentur "Bildung für Europa" die Vorteile von sogenannten TCA als Vorbereitung für erfolgreiche Erasmus+-Projekte.

10 Dezember 2019
von EPALE Deutschland
(de)
IV. Forum Erwachsenenbildung in Warschau

Jeden Tag stellen wir uns und anderen unzählige Fragen. Man sagt, es gibt keine dummen Fragen. Und dennoch ist es manchmal wichtig die richtige Frage zu stellen um weiterzukommen. Die Bedeutung des Fragens wurde mir beim diesjährigen Forum Erwachsenenbildung in Warschau mal wieder ins Bewusstsein gerufen.

9 Dezember 2019
von Carola DIERICH
(en)

Ich bin ein Kind der Erwachsenenbildung mit einer starken Tendenz zur Bildungssucht: Mein Abitur habe ich auf dem zweiten Bildungsweg gemacht und nach einigen spannenden Umwegen und etlichen Fortbildungen bin ich nun freiberufliche Trainerin / Referentin / Seminarleiterin in der beruflichen Bildung. Das mögen ja schon mal brauchbare Voraussetzungen für eine EPALE Botschafterin sein, doch es gibt mehr, was mich für diese Aufgabe motiviert. Und das möchte ich hier beschreiben.

4 Dezember 2019
von Dörte Stahl
(de)
Header Open Education

E-Learning, Webinare, MOOCs und Co. – der Trend, der sich bereits seit mehreren Jahren im Bildungssektor abzeichnet, steht ganz im Zeichen der Flexibilität. Das Konzept Open Education hebt diese auf ein ganz neues Niveau. Was es im Bereich Open Education zu berichten gibt? Lesen Sie rein!

29 November 2019
von Mona Schliebs
(de)
4 Kommentare
Wir haben mit Frédéric Peyrou, stellvertretendem Direktor der Vereinigung Insert Net de Bordeaux, über das europäische Solidérance-Projekt (ERASMUS-Projekt) gesprochen, zu deren Initiatoren er gehört. Das im Jahr 2017 begonnene Projekt wurde von einem Konsortium aus Organisationen aus dem Großraum Bordeaux durchgeführt, die sich auf Berufsbildung, Integration und Solidarität spezialisiert haben.   Angesichts der Experimente, der beobachteten Auswirkungen und Erfolge wird Ende 2019 ein zweites Projekt unter dem Titel Solidérance 2 vorbereitet, das insbesondere die Anzahl der Partnerstrukturen und der Bauprojekte ausweiten soll.
​​​​​​​Lernen am dritten Ort?  Dieses Thema fasziniert Denis CRISTOL, Direktor für Technik und Ausbildung bei CNFPT, Associate Researcher am Paris Ouest Nanterre und Experte für pädagogische Innovationsthemen.  Erstens, weil der Begriff des Lernens, den er entwickelt und umsetzt, sich mit allen Bedingungen befasst, die den Akt des Lernens erleichtern. Und auch, weil der Ort ein relevanter und aufschlussreicher Indikator für die Konzeption von Training und Lernen ist. Dass sich unsere Ausbildungsstätten und Aulen vom Mittelalter bis heute wenig verändert haben, muss vielleicht eine Bedeutung haben, sagt er uns in als Einleitung. 
29 November 2019
von André Chauvet
(fr)
2 Kommentare

Ehrenamt ist so beliebt wie eh und je, aber gerade nach dem verstärkten Zuzug von Geflüchteten stellt sich die Frage, wie die Einrichtungen der Erwachsenenbildung sich in der Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen verändern (müssen). Beispiele aus der Praxis zeigen, wie es gehen kann.

Freitag 13 Dezember 2019, Spain

Jornada de análisis sobre los resultados en Erasmus+

El Viernes 13 de diciembre tendrá lugar una jornada organizada por CCOO sobre la educación a lo largo de la vida: con el fin de analizar los resultados de los proyectos Erasmus + y de experiencias innovadoras en la metodología de la enseñanza de personas adultas en la Comunidad de Madrid. 
Donnerstag 30 Januar 2020, United Kingdom

Rewriting Justice by Clean Break and Queen Mary University of London

Clean Break and Queen Mary University of London will be holding a one-day training course for those working as theatre artists, criminal justice professionals and playwrights who are early in their career, to enable them to facilitate playwriting workshops in criminal justice settings. Tickets are priced between £55 and £85.

Montag 16 Dezember 2019, Turkey

Private Education Applications For Paid Teachers in Kilis

Kilis Public Education Center Directorate announced that the Private Education Applications for Paid Teachers course will be opened.Kilis Public Education Center"Special Education Practices for paid teachers are planning for our course. Graduates who want to attend our course (Undergraduate and associate degree) can apply to our center." the statement said.

Source: Hududeli Newspaper of Kilis

 

Donnerstag 19 Dezember 2019, Italy

Family In Tow(n): scoperte sul campo. Analisi, buone prassi e prospettive. Ricongiungimento familiare e processi di integrazione dei nuclei migrantii

L'evento rappresenta la restituzione dell'esperienza del progetto "Family in Town(n)" realizzato da ASA Onlus durante l'anno, in partenariato con Acli Catania e cofinanziato dalla Fondazione Sicilia. La tavola rotonda consentirà di riflettere, a partire dall'esperienza maturata, sulle prospettive di accoglienza, sui processi di integrazione socio-culturale dei nuclei famigliari migranti e sulla possibilità di fare rete sul territorio. Saranno inoltre comunicati e discussi la metodologia operativa e i risultati ottenuti.

Intercultural Communication in Education

The beginning of the training will give an opportunity for everyone to get to know each other better, after that will follow an introduction of the training program and objectives.  

The following session will examine the notion of culture, the relation between the culture and the language and the importance of understanding cultural differences. Thanks to informal methodologies we will analyse some effective intrapersonal and interpersonal communication skills required to build relationships.

Dienstag 3 Dezember 2019, Spain

Grupo Eleuterio Quintanilla: 25 años por una Educación antirracista

Hace ya 25 años que se constituía el grupo antirracista Eleuterio Quintanilla. Un grupo de profesores de Enseñanza Secundaria, Primaria, Bachillerato y Educación de Personas Adultas se reunía en las aulas del Antiguo Instituto Jovellanos de Gijón (Asturias)  y perfilaba las líneas de un ambicioso trabajo.
Dienstag 10 Dezember 2019 bis Donnerstag 12 Dezember 2019, Bulgaria

Програмиране, изкуствен интелект, киберсигурност – водещи теми на Global Tech Summit

Над 2500 разработчици на софтуер и ИТ професионалисти се очаква да посетят тазгодишното издание на Global Tech Summit, което ще се проведе в периода 10-12 декември в НДК

Donnerstag 7 Mai 2020 bis Freitag 8 Mai 2020, Poland

Międzynarodowa Konferencja Naukowa "Przestrzenie uczenia się dorosłych"

W imieniu Komitetu Naukowo Organizacyjnego zapraszam Państwa do udziału w Międzynarodowej Konferencji Naukowej  Przestrzenie uczenia się dorosłych organizowanej przez Wydział Pedagogiczny Uniwersytetu Warszawskiego w partnerstwie z Akademickim Towarzystwem Andragogicznym.

Im Rahmen eines vom Programm Erasmus+ geförderten Mobilität arbeitete Oliver Rösner, bei der Stadt Hildesheim zuständig für Internationale Beziehungen, vom 17. Oktober bis zum 6. November in der französischen Partnerstadt Angoulême. Für Interessierte an Mobilitäten nach Frankreich erstellte er einen Leitfaden für den erfolgreichen Start in den Auslandsaufenthalt.

Auf EPALE können Sie ab jetzt regelmäßig und exklusiv den Artikel aus der europa Rubrik des forum erwachsenenbildung lesen. In der aktuellen Ausgabe diskutiert Ulrike Jahn von der Nationalen Agentur "Bildung für Europa" die Vorteile von sogenannten TCA als Vorbereitung erfolgreicher Erasmus+-Projekte.

Das Erasmus+ Projekt Environmental Learning Illustrated hat mithilfe von europäischen Künstlern und Künstlerinnen eine Graphic Novel erarbeitet. The Story of Eli verarbeitet auf innovative und unterhaltsame Weise die Kernthemen der Umweltbildung, die ausführlicher auf der vom Projekt gelaunchten interaktiven Online-Plattform zu finden sind.

Die Fachstelle Einwanderung führt Analysen und Fallstudien zu ausgewählten Themen der Arbeitsmarktintegration und aktuellen Entwicklungen im Bereich Neueinwanderung durch. In dieser Fallstudie wurde der Fokus auf die Zielgruppe der geflüchteten Frauen und deren Integration in den Arbeitsmarkt gelegt.

In der aktuellen Ausgabe des Magazin erwachsenenbildung.at widmen sich AutorInnen aus verschiedenen Bereichen den Konzepten, Erfahrungen und Herausforderungen in der Validierung und Anerkennung von Kompetenzen. Die Magazin Ausgabe ist online kostenlos downloadbar.  

„Validierung non-formalen und informellen Lernens“ ist das Schwerpunktthema der Ausgabe 2-3/2018 der Zeitschrift für Weiterbildungsforschung. In diesem Heft wird der Frage nachgegangen, wie Anerkennung und Validierung in erwachsenen-pädagogischen Kontexten begründet und gestaltet werden können, um den Kriterien von Validität, Reliabilität und Praktikabilität zu genügen und Akzeptanz sowohl bei den Lernenden als auch relevanten Institutionen (Arbeitsmarkt, öffentliche Einrichtungen) zu finden.

Aus dem Inhalt:

Bei der Anerkennung informell erworbener Kompetenzen geht es darum, Lernergebnisse unabhängig von der Art und Weise, in der sie erworben wurden, zu erfassen und sichtbar zu machen. Katrin Gutschow beschreibt verschiedene Formen der Anerkennung und die dafür genutzten Instrumente und Verfahren, sowie den Umsetzungsstand in Deutschland und analysiert Herausforderungen bei der Umsetzung. Der Beitrag entstammt dem "Handbuch Berufsbildung", herausgegeben von Rolf Arnold et al.

Die Ergebnisse des Monitorings zu Thema „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ durchgeführt vom Institut Futur der Freien Universität Berlin geben eindeutige Empfehlungen wie non-formales und informelles Lernen nachhaltig gestalten werden sollte. Nachzulesen ist dies in der EXECUTIVE Summary von Dr. Mandy Singer-Brodowski.

Keine passenden Ergebnisse gefunden