chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

 
 

Nicht formales und informelles Lernen

Die Our Voices Partnerschaft hat Lehrmaterialien und -pläne für das digitale kuratieren von Geschichten auf EPALE veröffentlicht. Lernende werden unterstützt aus ihren eigenen Geschichten, gemeinsame Narrative zu erkennen und erstellen.

Am 2. April 2019 fand eine Kooperationsveranstaltung der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung mit der Landeszentrale für politische Bildung Niedersachsen statt, die eine Annäherung von theaterpädagogischer Arbeit und politischer Bildung anstrebte. Dabei ging es mitunter um das Zusammenspiel von Körperarbeit und politischen Inhalten. Wie passt das zusammen? Ein Video klärt auf!

Professional Volunteering" (ProVol) war eine europäische Erasmus+-Partnerschaft zwischen Institutionen aus Deutschland, Großbritannien, Rumänien und der Tschechischen Republik. Nach seinem Ende im Jahr 2016 zielte das fortlaufende Projekt "Professional Volunteering Crossborder" auf die Verbreitung des entwickelten europäischen Modells zur Ausbildung von Koordinatoren und Freiwilligen ab. Der ProVol-Lehrplan ist jetzt auch online auf EPALE!

Wie können Angebote des Globalen Lernens in schulischer und außerschulischer Bildungsarbeit zu mehr (politischem) Engagement motivieren, und wie kann das Konzept des Hand Print in bestehende Angebote integrieren werden? Diese Fragen wollen wir in einem Workshop für Referent*innen und Multiplikator*innen des globalen Lernens gemeinsam bearbeiten.

Vor ihrer Entlassung stellt sich Strafgefangenen die große Herausforderung, ihr Leben in eigene Hände zu nehmen und eine für sie passende berufliche Zukunft ins Auge zu fassen. Dabei kann es nützlich sein, sich seiner Stärken und Kompetenzen bewusst zu werden, um die ganze Bandbreite möglicher Einsatzbereiche zu erkennen. Eine Beratung mit dem ProfilPASS leistet dies.

Professorin Regina Egetenmeyer spricht über die Kluft, die in der Erwachsenenbildung Absolvent*innen mit formaler Ausbildung von Erwachsenenbildner*innen ohne formale Ausbildung trennt. Was verursacht diese Kluft und wie kann sie überbrückt werden?

29 Juli 2019
by Gina Ebner
(en)
2 Kommentare

Eine Besonderheit der deutschen Sprache ist das Kompositum, das zusammengesetzte Wort. Obgleich sehr ökonomisch und effizient hat es einen gravierenden Nachteil: seine Länge. Im Sinne Leichter Sprache wird es deshalb häufig mit Bindestrichen zerlegt, um seine Lesbarkeit zu verbessern. Aber darf man für eine bessere Lesbarkeit die korrekte Orthographie unter den Tisch fallen lassen?

„Drittorte“ liegen im Trend und sind Gegenstand des Versuchs, sie mehrere Rollen übernehmen zu lassen. Da sie aber von ihrem Wesen her einzigartig und an ihre Umwelt angepasst sind, können sie sich nur entwickeln, wenn sie Lösungen für notwendigerweise lokale Probleme bieten. Es macht daher nicht immer Sinn, sie vervielfältigen zu wollen. Aber diese Singularität, diese notwendige Plastizität, hindert uns nicht daran, nach Funktionsprinzipien zu suchen, die über den jeweiligen Kontext hinausgehen, die eine Form der Universalität bergen. Indem versucht wird, die Herausforderungen und ihre Beiträge zu verstehen, wird es möglich, Hypothesen in Bezug auf Integration, Bürgersein und Solidarität aufzustellen und auf den Prüfstand zu stellen.

Das Projekt EUBILD-UNAKLIM bietet Erwachsenenweiterbildung im Umwelt-, Natur- und Klimaschutz in Deutschland, Polen, Ungarn und Rumänien an. Alle Lehreinheiten sind barrierefrei auf unseren Plattformen zu finden. Kurssprachen sind Deutsch, Polnisch, Ungarisch, Rumänisch und Englisch. Internationale Praktika in unseren Netzwerken runden diese spannende Weiterbildung ab.

2 Juli 2019
by Susanne RAHNER
(en)
2 Kommentare

Das Bundesfinanzministerium hat im Rahmen der Gesetzesinitiative zur E-Mobilität eine Änderung der Besteuerung von Bildungsveranstaltungen angestoßen. Der Referentenentwurf sieht vor, dass künftig für allgemeine Erwachsenenbildung Mehrwertsteuer anfällt. Dies führte beim Bundesverband der katholischen Erwachsenenbildung, die diesen Passus entdeckt hat, zu heftiger Kritik.

Migrant/innen, die sich entschieden haben, ihr Heimatland freiwillig zu verlassen oder es verlassen mussten, werden mit einer Änderung ihres gesellschaftlichen Bezugssystems konfrontiert. Das Bezugssystem hilft Menschen innerhalb eines Sozialsystems, die Welt auf einen überschaubaren Bereich zu reduzieren, in dem sie sich zurechtfinden und mit ihrem Umfeld interagieren können. Ein Blogbeitrag von Barbara Kuss und Mats Mikiver.

18 Juni 2019
by Barbara Kuss
(de)
1 Kommentare
Mittwoch 11 September 2019, Finland

Play to Learn Afterwork

AFTERWORK WITH A TWIST

 

Hei! Oletko kuullut jo Dare to Learnista? Se on kansainvälinen oppimisalan tapahtuma, joka järjestetään syyskuussa Helsingissä Kaapelitehtaalla. Nyt Dare to Learn yhdessä World of Insightsin kanssa haluaa antaa kaikille ilmaisen mahdollisuuden tulla testaamaan oppimispeliä rennossa afterwork hengessä. Tapantumassa pääsee tutustumaan yleisesti oppimispelien maailmaan World of Insightsin esittelyn kautta. Huomioithan, että tapahtuma järjestetään englanniksi.

Samstag 7 September 2019, Latvia

IX Starptautiskais amatnieku plenērs “Padzīvosim zaļi”

Amatu pratēji ir aicināti savas prasmes pilnveidot un izrādīt svētku moto “Padzīvosim zaļi!” ietvaros, iesaistoties lekcijās, meistarklasēs un darbojoties praktiski divos tematiskajos plenēra blokos – “Domā Zaļi!” un “Radi Zaļi!”.

Vairāk informācijas: http://www.dobele.lv/lv/news/ix-starptautiskais-amatnieku-pleners-padziv...

Mittwoch 25 September 2019, Belgium

VALIDATION OF NON-FORMAL AND INFORMAL LEARNING – KEY INTEGRATING TOOL FOR EUROPE?

Validation of non-formal and informal Learning – Key integrating tool for Europe?

 

European round table – powered by SOLIDAR Foundation and eucen will take place on 25 September in the European Parliament.  The guest will be discussing the state of play and possible next steps in validation of prior learning of newcomers – a central topic of Erasmu+ Project VINCE.

Montag 30 September 2019 bis Dienstag 1 Oktober 2019, Poland

Pro-VandO: Jak świadomie wzmacniać swoją VARTOŚĆ w życiu i organizacjach? - autorski program rozwojowy - Warszawa

W ramach warsztatu zaprosimy Was do dyskusji, ćwiczeń, pracy indywidualnej i grupowej, których celem będzie określenie poziomu samooceny oraz zidentyfikowanie czynników, które ją obniżają lub utrzymują na optymalnym poziomie. Dostarczymy Wam narzędzia, które będą stanowiły podstawę do pracy nad własną samooceną w sposób świadomy i dojrzały. Warsztat stanowi punkt wyjścia do pracy nad świadomością własnej roli oraz odpowiedzialnym rozwojem kompetencji.

Sonntag 11 August 2019 bis Dienstag 31 Dezember 2019, Spain

Exposición de Fotografías aéreas del Ferrocarril Vasco Asturiano

Hasta el 31 de diciembre de 2019 podemos visitar el Museo del Ferrocarril de Asturias, en Gijón-España,  una exposición de fotografías aéreas del ya histórico Ferrocarril Vasco-Asturiano.  Se trata de un trazado que se encuentra actualmente -en parte- en desuso o convertido en ruta

Donnerstag 19 September 2019, Italy

European conference “Missing Talents” (September 2019, Rome) - Erasmus+ Project “Guiding the employment of ASD workers”

As a final act of our ERASMUS + PAGES project: PATHWAYS FOR GUIDING EMPLOYMENT SKILLS FOR ASD 2017-2019, we have organized a European day of dissemination of results on September 19 at the headquarters of Uninettuno University (Rome, Italy) “LOST TALENTS. Guiding the employment of workers with ASD”.
Montag 16 September 2019, Spain

2ª Reunión Comité de pilotaje proyecto Erasmus+ PAGES: rutas para guiar las habilidades de empleo de los TEA

La trayectoria de nuestro proyecto ERASMUS+ PAGES:  RUTAS PARA GUIAR LAS HABILIDADES DE EMPLEO DE LOS TEA 2017-2019, llega a su fin y para valorar sus resultados y productos, hemos organizado una reunión el 16 de septiembre próximo, con los miembros del comité en la sede de Madrid de Foro Técnico de Formación en la C/ Iriarte,1 bajos, para poder presentar los productos intelectuales y actividades realizadas.

Das Erasmus+ Projekt Environmental Learning Illustrated hat mithilfe von europäischen Künstlern und Künstlerinnen eine Graphic Novel erarbeitet. The Story of Eli verarbeitet auf innovative und unterhaltsame Weise die Kernthemen der Umweltbildung, die ausführlicher auf der vom Projekt gelaunchten interaktiven Online-Plattform zu finden sind.

Die Fachstelle Einwanderung führt Analysen und Fallstudien zu ausgewählten Themen der Arbeitsmarktintegration und aktuellen Entwicklungen im Bereich Neueinwanderung durch. In dieser Fallstudie wurde der Fokus auf die Zielgruppe der geflüchteten Frauen und deren Integration in den Arbeitsmarkt gelegt.

In der aktuellen Ausgabe des Magazin erwachsenenbildung.at widmen sich AutorInnen aus verschiedenen Bereichen den Konzepten, Erfahrungen und Herausforderungen in der Validierung und Anerkennung von Kompetenzen. Die Magazin Ausgabe ist online kostenlos downloadbar.  

„Validierung non-formalen und informellen Lernens“ ist das Schwerpunktthema der Ausgabe 2-3/2018 der Zeitschrift für Weiterbildungsforschung. In diesem Heft wird der Frage nachgegangen, wie Anerkennung und Validierung in erwachsenen-pädagogischen Kontexten begründet und gestaltet werden können, um den Kriterien von Validität, Reliabilität und Praktikabilität zu genügen und Akzeptanz sowohl bei den Lernenden als auch relevanten Institutionen (Arbeitsmarkt, öffentliche Einrichtungen) zu finden.

Aus dem Inhalt:

Bei der Anerkennung informell erworbener Kompetenzen geht es darum, Lernergebnisse unabhängig von der Art und Weise, in der sie erworben wurden, zu erfassen und sichtbar zu machen. Katrin Gutschow beschreibt verschiedene Formen der Anerkennung und die dafür genutzten Instrumente und Verfahren, sowie den Umsetzungsstand in Deutschland und analysiert Herausforderungen bei der Umsetzung. Der Beitrag entstammt dem "Handbuch Berufsbildung", herausgegeben von Rolf Arnold et al.

Die Ergebnisse des Monitorings zu Thema „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ durchgeführt vom Institut Futur der Freien Universität Berlin geben eindeutige Empfehlungen wie non-formales und informelles Lernen nachhaltig gestalten werden sollte. Nachzulesen ist dies in der EXECUTIVE Summary von Dr. Mandy Singer-Brodowski.

Die vom Zentrum für Friedensforschung und Friedensbildung (früher: Friedenspädagogik) an der Universität Klagenfurt in Kooperation mit der Österreichischen UNESCO-Kommission erstellte Broschüre "Global Citizenship Education" beschäftigt sich mit Definitionen und Konzepten im Zusammenhang mit Global Citizenship Education, diskutiert einige Grundfragen und widmet sich den Voraussetzungen für die Praxis von Global Citizenship Education.

Keine passenden Ergebnisse gefunden