chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

 
 

Europäische Maßnahmen Projekte und Finanzierung

„Soziale Inklusion benachteiligter Familien“ - das war das zentrale Thema des vom Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln koordinierten Erasmus+ Projektes, das im Oktober 2017 startete und nun mit einem Workshop in Brüssel endete. Dort stellte das internationale Projektteam der Europäischen Kommission die Projektergebnisse vor und diskutierte über die zukünftigen Inhalte des Bildungsprogramms für sozial ausgegrenzte Menschen.

Als Dachverband von rund 260 Volkshochschulen in Österreich versteht sich der VÖV als bildungspolitischer Innovator, der seine Schwerpunkte im Hinblick auf aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen laufend weiterentwickelt und dafür mit nationalen Organisationen der Erwachsenenbildung und mit internationalen Partnern zusammenarbeitet. Damit kann der Zugang zu neuen Lehr- und Lernformen aus dem europäischen Raum und darüber hinaus ermöglicht werden, bei dem auch regionale Bedürfnisse in mittel- und dünnbesiedelten Regionen mitgedacht werden. Artikel von Birgit Langeder und Gerhard Bisovsky

Das Erasmus+ Projekt Europ@vhs#digital ermöglichte Digitalisierungsfortbildungen in Europa für vhs-Mitarbeiter*innen und Kursleiter*innen aus verschiedenen Volkshochschulen in Schleswig-Holstein. In dem Video, nach Abschluss des Projektes, kommen die Koordinatorinnen und Teilnehmenden zu Wort. Schauen Sie rein und lassen Sie die positiven Erfahrungen auf sich wirken.

Die Our Voices Partnerschaft hat Lehrmaterialien und -pläne für das digitale kuratieren von Geschichten auf EPALE veröffentlicht. Lernende werden unterstützt aus ihren eigenen Geschichten, gemeinsame Narrative zu erkennen und erstellen.

Obwohl Kreativität und Innovation als eine der wichtigsten Antriebsfaktoren der modernen Wirtschaft gelten, gibt es bisher nur wenige Ansätze zum Kreativitäts- und Innovationsmanagement. Ebenfalls fehlen Bildungsansätze, die an der Schnittstelle von Weiterbildung, Hochschulen und Wirtschaft ansetzen und diese Fähigkeiten und Kompetenzen systematisch fördern.

Das Management von Migration und die Integration von Migrant*innen gehören in vielen Regionen Europas zu den zentralen Herausforderungen dieser Zeit. Ein Bündnis aus Kommunen und zivilgesellschaftlichen Organisationen aus mehreren europäischen Ländern hat sich 2016 zusammengetan, um gemeinsam an dem Thema Integration zu arbeiten, neue Kenntnisse und Fähigkeiten zu erwerben. Mit Hilfe des Programms „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ war es möglich, den Austausch zwischen den Partnern in einem gemeinsamen Projekt zu intensivieren.

Zahlreiche Erasmus+ Projekte beschäftigen sich mit gesellschaftlicher Teilhabe und Chancengleichheit. Möchten Sie mehr über diese Projekte erfahren? Dann werfen Sie doch einen Blick in die Erasmus+ Project Results Platform, kurz EPRP. Zu jedem Projekt gibt es eine kurze Beschreibung sowie eine Auflistung der Partnereinrichtungen. Bei Projekten, die schon abgeschlossen sind, finden Sie hier auch die entwickelten Produkte wie zum Beispiel Sammlungen von Best Practice Beispielen, Curricula, Handbücher oder Videos.

Wenn wir die UN-Nachhaltigkeitsziele (SDGs) erreichen, die Agenda 2030 einhalten und globalen Herausforderungen begegnen wollen, müssen wir die Art und Weise, wie wir unsere Lebensmittel produzieren und konsumieren, ändern. Doch wie können wir unsere Ernährungssysteme nachhaltiger gestalten? Im Erasmus+-Projekt EATingCRAFT wurden die Synergien zwischen Initiativen im Bereich Partizipativer Garantiesysteme (PGS) und Solidarischer Landwirtschaft (SoLaWi) untersucht, um Antworten auf diese Frage zu finden.

10 Oktober 2019
von Federica VARINI
(en)
ErasmusDays2019

Bei den #ErasmusDays2019 wollen die EPALE-Teams auf das Engagement der Europäischen Union in Sachen lebenslanges Lernen aufmerksam machen. Dafür haben sie eine digitale Ausstellung mit 28 verschiedenen Projekten auf die Beine gestellt, in der die Vielfalt der europäischen Herangehensweisen dargestellt wurde.

Zahlreiche Erasmus+ Projekte beschäftigen sich mit gesellschaftlicher Teilhabe und Chancengleichheit. Möchten Sie mehr über diese Projekte erfahren? Dann werfen Sie doch einen Blick in die Erasmus+ Project Results Platform, kurz EPRP. Sucht man darin etwa nach „social participation“, findet man Erwachsenenbildungs-Projekte, die in Europa von Erasmus+ zu diesem Thema seit 2014 genehmigt wurden.

9 Oktober 2019
von Karin Hirschmüller
(de)

Auf EPALE können Sie ab jetzt regelmäßig und exklusiv den Artikel aus der europa Rubrik des forum erwachsenenbildung lesen. In der dritten Ausgabe 2019 stellt Christine Bertram das Europäische Bildungsprogramm Erasmus+ vor, das sich in den letzten Jahren über stetig steigendes Interesse freuen konnte. Warum das Programm immer beliebter wird, können Sie im aktuellen Artikel nachlesen! 

Die Digitalisierung stellt eine der wichtigsten gegenwärtigen Entwicklungen dar. Um ihr angemessen zu begegnen müssen digitale Kompetenzen in betroffenen Bereichen mitgedacht werden. Diese OER stellt Strategien vor, die digitale Kompetenzen als Voraussetzung für soziale Teilhabe, ihre Integration in den Arbeitsmarkt und die Teilnahme an Bildungsangeboten mitdenken.

Für Neuzugewanderte ist die Integration in den Arbeitsmarkt eine entscheidende Voraussetzung, um im Gastland Fuß zu fassen. Dafür werden Beratungsangebote benötigt, die auf Neuzugewanderte zugeschnitten sind und eine adäquate Kompetenzerfassung ermöglichen.

Freitag 6 Dezember 2019, Ireland

VET Application Clinic

Now that you are aware of the funding opportunities involving staff and learners mobilities, are you ready to write your Erasmus+ VET project application for learner and staff mobility?

Further education projects expand horizons through:

Apprenticeship and learner work placements

Professional development

Job shadowing

This Application clinic is a workshop based on the Erasmus+ Programme guide for the VET sector, preparing applications for the February 2020 deadline.

Donnerstag 14 November 2019, Hungary

A Felnőttképzők Szövetségének Szakmai Napja

Felnőttképzők Szövetsége Szakmai Napot szervez annak érdekében, hogy a meghívott szakértők előadását meghallgatva a felnőttképzők hiteles forrásból tájékozódjanak az aktuális változásokról, fejlesztési irányokról és a forrásbevonási lehetőségekről.

Az FVSZ „Mi lesz veled felnőttképzés” elnevezésű rendezvény részletei:

Időpont: 2019. november 14., csütörtök 10:00-14:45

Freitag 22 November 2019, Italy

Seminario di Formazione-Informazione "English Technology and Clil"

Il giorno 22 novembre 2019 presso l’Auditorium dell'Istituto "Carlo Alberto Dalla Chiesa" di Afragola (NA) ci saranno eventi formativi/informativi relativi al Progetto ERASMUS+  dal titolo Global Insights (codice identificativo: 2017-1-IT02-KA101-035802).

Sono previsti, infatti, un seminario in orario antimeridiano rivolto ai docenti, alunni e genitori dell’istituto ed un seminario in orario pomeridiano rivolto ai dirigenti scolastici, docenti e dsga degli istituti scolastici della provincia di Napoli.

Freitag 8 November 2019, North Macedonia

Обука за истражување и методи за истражување

Македонскиот центар за меѓународна соработка (МЦМС) во рамки на програмата Граѓански ресурсен центар, финансирана од Европската Унија, објавува отворен повик за учество на Обука за истражување и методи за истражување 5-6 декември 2019, Штип.

Mittwoch 20 November 2019 bis Donnerstag 21 November 2019, North Macedonia

Обука за генерирање на фондови

Македонскиот центар за меѓународна соработка (МЦМС) во рамки на програмата Граѓански ресурсен центар, финансирана од Европската Унија, објавува отворен повик за учество на Обука за генерирање на фондови, 20-21 ноември 2019, Скопје.

Donnerstag 21 November 2019, Serbia

Prezentacija: Erazmus+ projekti u oblasti opšteg, stručnog i obrazovanja odraslih

Jednočasovna prezentacija namenjena je zaposlenima u osnovnim i srednjim školama, predškolskim i ustanovama za obrazovanje odraslih, zainteresovanim za učešće u Erazmus+ projektima u predstojećem konkursnom roku.

Wie die eigene Arbeit und die Bildungsangebote durch Auslandserfahrungen in anderen Ländern laufend verbessert und das neu erworbene Wissen in der eigenen Institution eingebracht werden kann, wurde im Webinar "KA1 Mobilität in der Erwachsenenbildung inkl. Neuerungen 2020" behandelt. Die Erasmus+ Förderung „KA 1 – Mobilität in der Erwachsenenbildung“ ermöglicht Weiterbildungskurse, Trainings, Job Shadowings und Konferenzen in Europa zu besuchen. Das Handout zeigt Ihnen, was dazu nötig ist.

Auf EPALE können Sie ab jetzt regelmäßig und exklusiv den Artikel aus der europa Rubrik des forum erwachsenenbildung lesen. In der dritten Ausgabe 2019 stellt Christine Bertram das Europäische Bildungsprogramm Erasmus+ vor, das sich in den letzten Jahren über stetig steigendes Interesse freuen konnte. Warum das Programm immer beliebter wird, können Sie im aktuellen Artikel nachlesen! 

Sie nehmen an der Europawahl 2019 teil und möchten andere überzeugen? Sie sind motiviert und brauchen noch mehr Infos? Dann ist der Europawahl Kommunikationsbaukasten der Europäischen Kommission vielleicht etwas für Sie! Neben spannenden Infografiken, Filmen und Nachrichten finden Sie hier 7 gute Gründe, zur Wahl zu gehen, sowie eine Übersicht über Veranstaltungen zum Thema Europawahl.

In Reaktion auf den gewalttätigen Extremismus und die Terroranschläge in Europa und zur Bekräftigung der Entschiedenheit Europas, Seite an Seite die Grundwerte der Europäischen Union zu unterstützen, verabschiedeten die EU-Bildungsminister und Kommissar Navracsics im März 2015 die Pariser Erklärung.

Der österreichischen Nationalagentur Erasmus+ Bildung ist es ein großes Anliegen, Projekte von herausragender Qualität sowie außergewöhnlich engagierte Projektträger/innen einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren und auszuzeichnen. Aus diesem Grund wurde am 4. Dezember 2018 zum vierten Mal der Erasmus+ Award im Bereich Bildung verliehen.

Neben den Mobilitätsprojekten wurden auch die strategischen Partnerschaften prämiert und somit die besten österreichischen Projekte im Bildungssektor vor den Vorhang geholt.

Mit anderen Instituten aus verschiedenen Ländern im gegenseitigen Austausch voneinander lernen, gemeinsam etwas neues entwickeln und sich selbst weiterentwickeln, sind Ziele der Erasmus+ Förderschiene „KA 2 - Strategische Partnerschaften in der Erwachsenenbildung“. Welche Voraussetzungen dazu nötig sind und wie die strategischen Partnerschaften zum Austausch guter Praxis und zur Förderung von Innovation in Kombination mit EPALE für Institutionen der Erwachsenenbildung erfolgreich genutzt werden können, lesen Sie in dieser Ressource.

Wie die eigene Arbeit und Bildungsangebote durch Auslandserfahrungen in anderen Ländern laufend verbessert und das neu erworbene Wissen in der eigenen Institution eingebracht werden kann, wurde im EPALE-Webinar behandelt. Die Erasmus+ Förderung „KA 1 – Mobilität in der Erwachsenenbildung“ ermöglicht Weiterbildungskurse, Trainings, Job Shadowings und Konferenzen in Europa zu besuchen. Das Handout zeigt Ihnen, was dazu nötig ist.

Die Bildungspolitik der EU spielt für die Erwachsenenbildung in den einzelnen Mitgliedsstaaten eine zentrale Rolle. Das Themendossier von Birgit Aschemann gibt einen Überblick über historische und rechtliche Zusammenhänge sowie über aktuelle Instrumente, Strategien und Trends.

Keine passenden Ergebnisse gefunden