chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

 
 

Europäische Maßnahmen Projekte und Finanzierung

  • #ErasmusDays2019

    Besuchen Sie jetzt die digitale Fotoausstellung zu 28 spannenden Projekten aus ganz Europa!

    ErasmusDays2019

Nach einer aktuellen Hochrechnung des Forschungsinstituts für Bildungs- und Sozialökonomie (FiBS) liegen die Aufwendungen für Weiterbildung bei über 36 Mrd. Euro - dies ist mehr als doppelt so viel wie im Bildungsfinanzbericht des Statistischen Bundesamtes angegeben. Ermittelt wurden diese Zahlen für das Jahr 2015, welches auch das Bezugsjahr des aktuellen Bildungsfinanzberichts ist. Privathaushalte investieren dabei 10,8 Milliarden Euro, Betriebe 14,2 Milliarden Euro in Weiterbildung. Berücksichtigt man die steuerliche Refinanzierung privater Ausgaben, dann trägt die öffentliche Hand 11,4 Milliarden Euro. Doch trotz der steigenden Bedeutung beruflicher Weiterbildung erreichen öffentliche Fördermittel nur sehr wenig Personen.

2018 sind aus Brüssel 37,66 Mio. Euro an Fördermittel in den österreichischen Bildungsbereich geflossen. Über 18.400 Menschen aus Österreich haben in diesem Jahr im Ausland gelernt, gelehrt oder gearbeitet. Die österreichischen Bildungsinstitutionen starteten nahezu 500 länderübergreifende Projekte. Die besten Erfolgsgeschichten und Projekte wurden am 4. Dezember von Martin Netzer (BMBWF), Jörg Wojahn (Europäische Kommission), Stefan Zotti und Ernst Gesslbauer (beide OeAD-GmbH) im Studio 44 in Wien ausgezeichnet.

Der jüngste EconPol Policy Report zeigt, dass sich viele EU-Mitbürger nicht als Europäer verstehen, betont jedoch die Wichtigkeit einer gemeinsamen europäischen Zugehörigkeit als Grundlage für den Fortgang europäischer Integration. Im Rahmen der Studie stellt sich in Anbetracht derzeitiger Entwicklungen von europäischer Identität im Kontext von Brexit und aufkommendem Nationalismus in EU-Ländern die zentrale Frage, wie man europäische Identität aktiv fördern kann.

Am 30. Oktober 2018 lädt die Nationale Agentur beim BIBB zu einer Konferenz in Köln ein, die die Zielgruppe der Geflüchteten und Migrant*innen in den Blick nimmt. Melden Sie sich noch bis zum 28. September 2018 für die Konferenz an!

Der Wert Demokratie ist in Europa gefährdet. In manchen Ländern ist eine skeptische oder negative Haltung gegenüber demokratischen Prozessen zu beobachten. Ein Beitrag von Herbert Depner im Rahmen der EPALE-Konferenz "Politische Erwachsenenbildung in Österreich und Europa: Ziele, Methoden und Zukunftsperspektiven", welche am 13. Juni 2019 in Wien stattfand.

18 Juli 2019
by Herbert Depner
(de)

Jan, Lynn und Maike von IdeenHoch3 haben die Möglichkeit gehabt, in den Pyrenäen mit 12 weiteren Teilnehmer*innen und drei Trainer*innen am Kurs „Transformative collaboration“ von ULEX teilzunehmen. Lesen Sie hier, wie es möglich ist, ohne digitale Medien eine Woche zu lernen und zu leben.

11 Juli 2019
by Anke DREESBACH
(en)
1 Kommentare

Nach der jüngsten Reform der beruflichen Weiterbildung ist AFEST (Action de Formation En Situation de Travail bzw. Ausbildungsmaßnahme am Arbeitsplatz) zu einer vollwertigen Bildungsmodalität geworden. Als formales Ausbildungssystem muss AFEST präzise geplant werden.

Trotz der jährlichen Tourismusstatistiken, die eine steigende Zahl von Weingutbesuchern in Europa aufzeigen, ist die Anzahl der Ausbildungsgänge für Weintourismus sehr überschaubar— bislang bieten nur die Universidade Lusófona in Portugal und die Universidad de Salamanca in Spanien eine Ausbildung im Bereich Weintourismus an.

Wilhelm Steinmann unterrichtet Französisch an der Volkshochschule Lippe-West. Während seiner Auslandsaufenthalte in Tours setzte er sich auch mit historischen und kulturellen sowie aktuellen gesellschaftspolitischen Begebenheiten in Europa auseinander. Folgen Sie seinen Gedanken, die wir hier auf EPALE veröffentlichen.

8 Juli 2019
by Anke DREESBACH
(en)
2 Kommentare

Wer Erasmus hört denkt vielleicht schnell an Hochschule und Auslandssemester. Hätten Sie es gewusst, dass es im Programm Erasmus+ auch möglich ist, dass Einrichtungen der allgemeinen Erwachsenenbildung ihrem Bildungspersonal Auslandsfortbildungen ermöglichen können? Entdecken Sie in dieser Woche verschiedene Beispiele, wie Sie von Erasmus+ profitieren können.

Die Förderung der europäischen Werte gemäß Artikel 2 des Vertrags über die Europäische Union (EUV) ist eines der übergeordneten Ziele des EU-Programms Erasmus+. Ein Beitrag von Tino Boubaris im Rahmen der EPALE-Konferenz "Politische Erwachsenenbildung in Österreich und Europa: Ziele, Methoden und Zukunftsperspektiven", welche am 13. Juni 2019 in Wien stattfand.

18 Juni 2019
by EPALE Österreich
(de)
1 Kommentare
Dienstag 1 Oktober 2019

Convocatoria de propuestas ReferNet 2020-2023

Actualmente, está abierto el plazo de participación en la Convocatoria de propuestas ReferNET 2020-2030. La fecha límite para la presentación de propuestas es el 1 de octubre de 2019. Tiene como objetivo establecer una red europea de formación profesional, seleccionando un solicitante de cada país elegible (Estados miembros de la UE, Islandia y Noruega).  

Donnerstag 26 September 2019, Italy

Un Pilastro Sociale per l'Europa del Futuro

Un Pilastro Sociale per l'Europa del Futuro
Giovedì 26 settembre, dalle ore 9.30 alle ore 13, si terrà a Milano, presso Caritas Ambrosiana in via S. Bernardino 4, il convegno "Un pilastro sociale per l'Europa del futuro": un'occasione di confronto tra istituzioni, esperti e società civile, in cui verranno presentate e discusse le principali politiche sociali dell'UE. L'incontro, patrocinato dalla Commissione Europea, e in collaborazione con il Parlamento Europeo-Ufficio a Milano, si inserisce nel progetto "Futur EU - Citizens' reflections on the Future of Europe": progetto europeo finanziato dal programma Europa per i cittadini, che si propone di affrontare i più importanti temi politici delineati nel Libro bianco per il futuro dell'Europa e i documenti di riflessione tematici ad esso correlati.
Mittwoch 9 Oktober 2019 bis Freitag 11 Oktober 2019, Bulgaria

НАЦИОНАЛНИ ДНИ НА УЧЕНЕТО ПРЕЗ ЦЕЛИЯ ЖИВОТ - ВЕЛИКО ТЪРНОВО 2019

За пета поредна година Министерството на образованието и науката организира „Национални дни на ученето през целия живот“ в рамките на проект № 592041-EPP-1-2017-1-BG-EPPKA3-AL-AGENDA Националните координатори в изпълнение на Европейската програма за учене на възрастни”, осъществяван с финансовата подкрепа на Програма „Еразъм+” на ЕС.

Donnerstag 19 September 2019 bis Dienstag 24 September 2019, North Macedonia

"Нордиска поддршка за напредок на Северна Македонија"

Во рамките на проектот "Нордиска поддршка за напредок на Северна Македонија" e објавен повик за доделување на грантови на граѓански организации и медиуми за проекти за поддршка на процесот на пристапување кон ЕУ.
Основна цел на повикот е да ги поттикне активната вклученост и ангажман на граѓанскиот сектор и медиумите во организирање на активности кои се од поширок граѓански интерес и кои го поддржуваат процесот на пристапување кон ЕУ.

Donnerstag 26 September 2019, Latvia

Vidzemes Tehnoloģiju un dizaina tehnikumā notiks diskusija par pieaugušo izglītības īstenošanu Latvijā

2019. gada 26.septembrī, Vidzemes Tehnoloģiju un dizaina tehnikumā norisināsies diskusija “Pieaugušo izglītības īstenošana Latvijā”, kas paredzēta pieaugušo izglītības īstenotājiem, pašvaldību darbiniekiem, darba devējiem un visiem, kas ir ieinteresēti pieaugušo izglītības attīstībā.

Diskusijas dalībnieki moderatoru vadībā diskutēs par ieguvumiem un izaicinājumiem  pieaugušo izglītības politikas attīstībā,  atbalsta nodrošināšanā pieaugušo izglītībā un pieaugušo izglītības īstenošanā.

 

Sonntag 6 Oktober 2019 bis Samstag 12 Oktober 2019, Latvia

Mācību kurss "Thinking habit"

Mācību kurss "Thinking habit"! (2019.gada 6. - 13.oktobris) paredzēts, lai uzlabotu jaunatnes darbinieku, jauniešu līderu un citu interesentu, kuri ikdienā strādā ar jauniešiem, kritiskās domāšanas prasmes, kā arī apgūtu un praktizētu dažādus rīkus un metodes jauniešu kritiskās domāšanas veicināšanai, kurus pēc mācībām izmantot darbam ar jauniešiem vietējās kopienās.
Dienstag 24 September 2019, Hungary

Hogyan kommunikáljuk hatékonyan ERASMUS+ eredményeinket?

A Tempus Közalapítvány idén is megrendezi disszeminációs tréningjét a köznevelés, szakképzés, felnőtt tanulás, ifjúság és felsőoktatás területén a 2017, 2018 vagy 2019-ben támogatást nyert pályázók számára.

Az Erasmus+ eredmények hatékony kommunikációja disszeminációs tréning fókuszába idén a tartalomgyártás kerül. Minden projektben lakozik egy történet, ami arra vár, hogy megmutassák a világnak. A szervezők megadják a résztvevőknek az ehhez szükséges eszközöket.

Donnerstag 26 September 2019, Estonia

LÄVENDIPÕHISE HINDAMISE JA TÄKSI TEABEPÄEV

Toimumiskoht: Park Inn by Radisson Meriton Conference & Spa Hotel Tallinn (Tammsaare ruum, 7. korrus)

Päevakava:

10.30–11.00 Saabumine, kohv, tee

11.00–11.10 Täienduskoolituse valdkonna olulisusest ja kvaliteedi hindamise vajalikkusest, Terje Haidak, Haridus- ja Teadusministeerium

11.10–11.20 Töötukassa koolituskaardi partnerite hindamise vajadusest, Reelika Leetmaa, Eesti Töötukassa

11.20–12.30 Lävendipõhine hindamine, Kaija Kumpas-Lenk, Eesti Kõrg- ja Kutsehariduse Kvaliteediagentuur

Doch die heutige Befassung mit dem Kulturerbe fand über zu lange Zeit in einer Fachsprache statt, die das Publikum auf die bereits „eingeweihten“ beschränkt und seine Weitergabe an die kommenden Generationen gefährdet.
Eine Sammlung von inspirierenden Ressourcen: "Explore, learn, share" verbreiten interessante und innovative Ideen aus EU-geförderten Projekten als Inspiration für Lehrer, NROs, Antragsteller und politische Entscheidungsträger in ganz Europa zur Entwicklung ihrer beruflichen Praxis. Relevante Themen für die Erwachsenenbildung: basic skills - citizenship - language learning - digital compétences (Inhalte ausschließlich auf Englisch verfügbar).

Im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe "Der Blick über den Tellerrand« zum Thema "Migration und Integration im Fokus nachhaltiger Erwachsenenbildung"  gab es am 14. November 2017 in Verein Multikulturell einige interessante Beiträge.

Im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe "Der Blick über den Tellerrand« zum Thema "Migration und Integration im Fokus nachhaltiger Erwachsenenbildung"  gab es am 14. November 2017 in Verein Multikulturell einige interessante Beiträge. Dieser kam von Aurora Hamadon (Hakunila Intertional Association) aus Finnland.

2017 wurde der Erasmus+ Award Bildung bereits zum dritten Mal vergeben. Mit dem Preis werden Erasmus+ Mobilitätsprojekte und Strategische Partnerschaften von herausragender Qualität in allen Bildungsbereichen ausgezeichnet. Außerdem werden Personen, die sich besonders für das Programm Erasmus+ engagieren, gewürdigt.

Die vorliegende Broschüre bietet einen Überblick über die guten Ergebnisse, die von österreichischen Bildungseinrichtungen und Institutionen in die Tat umgesetzt werden.

Im Jahr 1992 tritt Österreich dem Erasmus-Programm bei. In diesem ersten Jahr gehen 893 österreichische Studierende mit Eramus auf Auslandsaufenthalt. 2017 sind es bereits 8.500 Studierende. Diese und weitere Informationen finden Sie im Dokument "Zahlen, Daten, Fakten", herausgegeben von der OeAD-GmbH/Nationalagentur Erasmus+ Bildung und der Nationalagentur Erasmus+: Jugend in Aktion.

Sie haben ein bewilligtes Mobilitätsprojekt in der Erwachsenen- oder Berufsbildung des Jahres 2017? Das von der Nationalen Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung herausgegebene Handbuch zur Finanzverwaltung fasst die vertraglichen Bedingungen zwischen den Projektträgern und der NA beim BIBB zusammen und wird Sie sicher durch die Projektdurchführung begleiten.

Das Mobility Tool+ ist eine Web-basierte Oberfläche für die Verwaltung und Berichterstellung von Erasmus+ Mobilitätsprojekten. Es wurde von der Europäischen Kommission entwickelt und ist europaweit verpflichtend für alle Erasmus+ Mobilitätsprojekte.

Die FOCUS EUROPE Sonderausgabe präsentiert eine Auswahl an transnationalen Kooperationsprojekten zur Mobilität in der beruflichen Bildung und schlägt dazu auch verschiedene Ansätze, Werkzeuge und Aktivitäten vor. Alle vorgestellten Projekte werden vom ERASMUS + -Programm kofinanziert und konzentrieren sich auf das Thema der transnationalen Mobilität in der Berufsbildung.

Die Sonderausgabe wurde in Zusammenarbeit mit dem gemeinnützigen Verein Auxilium veröffentlicht.

Redaktion, Text: CONEDU

Keine passenden Ergebnisse gefunden