chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

 
 

Unternehmertum und Beschäftigungsfähigkeit

Seit Beginn des Jahres ist das Qualifizierungschancengesetz neu in Kraft getreten. Es richtet sich an alle Arbeitnehmer, die sich für den digitalen Arbeitsmarkt (weiter)qualifizieren wollen. Dafür sollen nun 500 Millionen Euro des Etats des Bundeshaushalts zusätzlich zu den bisherigen Ausgaben für berufliche Weiterbildung bereitgestellt werden.

Unter der Rubrik "Was bewegt die berufliche Bildung?" werden vom Deutschen Bildungsserver Fachleute zur Frage der Bedeutung von beruflicher Bildung für die Arbeitswelt von morgen interviewt. In Teil sieben der Reihe steht Dr. Susanne Umbach Rede und Antwort. Sie leitet das Projekt "Kompetenzverschiebungen und Kompetenzentwicklung im Digitalisierungsprozess" an der Universität Hamburg, das den Zusammenhang von Digitalisierung, Arbeitswandel und Kompetenzen von Beschäftigten untersucht.

Am 22. August dieses Jahres fand in der Nationalbibliothek Lettlands das Forum zur Entwicklung der Erwachsenenbildung ”Die Erwachsenenbildung heute und morgen” statt. Das Forum wurde vom Erasmus+ Projekt “EPALE Nationaler Unterstzützungsdienst (NSS) für Lettland" in Zusammenarbeit mit dem Erasmus+ Projekt "Nationale Koordinatoren zur Umsetzung des europäischen Programms in der Erwachsenenbildung“ und dem Ministerium für Bildung und Wissenschaft veranstaltet.

In vielen EU-Ländern hat laut PIAAC-Studie jeder fünfte Erwachsene eine geringe Lese- und Schreibfähigkeit, bei den Rechenfähigkeiten trifft dies auf ein Viertel der Erwachsenen zu. In Italien betrifft das z.B. fast 30% der Bevölkerung. Eine enorme Zahl, die sich auf die Beschäftigungsfähigkeit unmittelbar auswirkt, die Teilnahme am sozialen Leben stark belastet und schwerwiegende Auswirkungen auf die volle aktive Teilhabe und den sozialen Zusammenhalt hat.

Berlin und Brandenburg: „Band für Mut und Verständigung“

Zum 25. Mal soll das „Band für Mut und Verständigung“ an Einzelpersonen oder Initiativen aus Berlin und Brandenburg vergeben werden, die durch ihr Handeln andere vor rassistischer Gewalt schützen oder durch langjährige ehrenamtliche Arbeit zur interkulturellen und sozialen Verständigung beitragen. Vorschläge können bis zum 01. März 2018 eingereicht werden.

 

Berliner Ratschlag für Demokratie: Wettbewerb „Respekt gewinnt“

Während der Arbeit ist nach Aussagen von abhängig Beschäftigten keine Zeit für Weiterbildung zum Umgang mit neuen digitalen Technologien. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Weiteres Ergebnis: Sechs von zehn Arbeitnehmern geben an, dass der Arbeitgeber keine Weiterbildungen zu Digitalthemen anbietet.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert die Berufsorientierung von Geflüchteten, indem diese schrittweise auf die Ausbildung eines Handwerkberufs vorbereitet und anschließend begleitet werden.

Leitungskräfte von Bildungseinrichtungen werden bei der Personal- und strategischen Planung insbesondere aber auch bei der Programmplanung mit dem gesellschaftlichen Anspruch konfrontiert, einen Beitrag zur Integration von Menschen mit Migrationserfahrung zu leisten. Um das Management bei dieser Aufgabe zu unterstützten, entwickelt das Projekt „Manage2Integrate“ ein Online-Lernangebot. Ziel ist es, Barrieren abzubauen und die Arbeit zu erleichtern.

Ab 2013 experimentierte Enedis (der Verwalter des öffentlichen Stromnetzes in Frankreich) mit Ausbildung am Arbeitsplatz und führte diese Maßnahme anschließend großflächig ein. Im Rahmen meiner Doktorarbeit hatte ich die Möglichkeit, die Begleitung einer Ausbildung am Arbeitsplatz im Unternehmen zu beobachten und den Lernenden kurz danach zu interviewen...

Trotz der jährlichen Tourismusstatistiken, die eine steigende Zahl von Weingutbesuchern in Europa aufzeigen, ist die Anzahl der Ausbildungsgänge für Weintourismus sehr überschaubar— bislang bieten nur die Universidade Lusófona in Portugal und die Universidad de Salamanca in Spanien eine Ausbildung im Bereich Weintourismus an.

Wie können wir unternehmerische Potentiale bei Migrantinnen fördern? Welche Fähigkeiten müssen erlernt, worauf bei einer Unternehmensgründung besonders geachtet werden? Das Projekt ARISE („Appetite for Enterprise“) ist diesen Fragen nachgegangen und hat Trainingsmaßnahmen für Migrantinnen in sechs europäischen Ländern umgesetzt.

In Zusammenarbeit mit dem Fédération Française du Sport en Entreprise und der Garantie Jeune startete die Mission Locale Thur-Doller das Projekt „Courons vers l'emploi“.  Durch die Ausübung von Mannschaftssportarten möchte die Mission Locale die Rückkehr der von ihr unterstützten jungen Erwachsenen in den Arbeitsmarkt fördern. 

Der Verein ILOT hat es sich zum Ziel gesetzt, die Wiedereingliederung von Menschen zu betreuen, die aus der Gesellschaft ausgestoßen wurden und in großer Not sind. Zu den betreuten Personen zählen auch Menschen, die gerichtlich verurteilt wurden (und entweder aus dem Gefängnis entlassen wurden oder eine Lockerung des Vollzugs erhalten haben). EPALE Frankreich traf sich mit ILOT zu einem Gespräch, um mehr über die eingerichteten Wiedereingliederungsmaßnahmen und insbesondere über die „Qualifizierungs- und Integrationswerkstätten“ zu erfahren. 

Fokus auf COCADE, ein Erasmus+ Partnerschaftsprojekt zur Unterstützung des Austausches über bewährte Vorgehensweisen im Bereich der beruflichen Bildung, koordiniert durch das Cité des Métiers International Network

Freitag 1 November 2019 bis Samstag 2 November 2019, North Macedonia

HR Weekend 2.0

 Македонската асоцијација за човечки ресурси ве поканува на:
HR Weekend 2.0!
1- 2 ноември, 2019 година | Хотел „Бистра“, Маврово
HR Weekend е едукативен семинар, наменет за учење и развој на вашата компанија и вработени, надвор од работното секојдневие! Искористете ја оваа можност искуствено да се запознаете со програмите за меки вештини на тренинг центрите во нашата држава, во поинаква, неформална околина.

Искористете го Early bird попустот за уплата до 18 октомври (петок)!

Зошто да присуствувате?

Montag 21 Oktober 2019, Italy

Info/recruitment Job Day AUSTRIA

Info/recruitment Job Day AUSTRIA

Il servizio Eures di Regione Lombardia in collaborazione con EURES Austria e AMS, il servizio pubblico per l’impiego austriaco,  organizza a Cremona, presso Regione Lombardia Ufficio Territoriale Regionale in via Dante 136,  il giorno 21 ottobre 2019, una giornata informativa e di reclutamento rivolta a studenti, lavoratori, disoccupati che abbiano intenzione di andare a lavorare in Austria.

Freitag 1 November 2019, Finland

Kasvatustieteiden opiskelija - Sinut on kutsuttu Turkuun kasvatustieteilijöiden työelämäapproille!

Hei kasvatustieteiden opiskelija! Onko sinua pohdituttanut joskus, mihin kaikkialle voit työllistyä valmistumisen jälkeen? Vastauksia kysymyksiisi saat tapahtumasta Vegecon - Työelämäappro, joka pureutuu kasvatustieteilijän työelämän teemoihin!
Montag 7 Oktober 2019, France

Simposio conjunto Cedefop y OCDE 2019: los próximos pasos para el aprendizaje

El próximo 7 de octubre de 2019 se celebrará el Simposio conjunto Cedefop / OCDE sobre aprendizaje, en Paris (Francia). El evento reunirá a profesionales, políticos e investigadores de todo el mundo con el fin de establecer estrategias y planes de acción en la provisión de aprendizaje.  

Mittwoch 11 September 2019 bis Freitag 13 September 2019, Slovakia

Mezinárodní konference IAEVG "Kariérové poradenství pro inkluzivní společnost"

Mezinárodní konference Mezinárodní asociace studijního a profesního (kariérového) poradenství, která se uskuteční v prostorách Ekonomické univerzity v Bratislavě. Na konferenci vystoupí přední odborníci v oblasti kariérového poradenství jako je Mark Savickas, Norman Amundson nebo Annamaria Di Fabio.

Mittwoch 20 November 2019, Denmark

DFS Medlemskonference om fællesskaber i lokalsamfundet

Få viden, inspiration og gode ideer med hjem. Bliv klogere på både madfællesskaber, partnerskaber og arbejdsfællesskaber. DFS’ medlemskonference sætter spot på, hvordan folkeoplysningen bidrager til at skabe fællesskaber i lokalsamfundet.

Konferencen er forbeholdt personer med tilknytning til DFS’ medlemsorganisationer og disses lokalafdelinger/-enheder. Du bedes ved tilmeldingen angive, hvilken landsorganisation, du er tilknyttet.

 

Dienstag 24 September 2019, France

Quand le secteur associatif innove en faveur de l'insertion professionnelle des jeunes. Quelles pistes pour les politiques publiques et les acteurs de terrain?

Depuis sa création, le Fonds d’expérimentation pour la jeunesse a soutenu et évalué de nombreux projets innovants mis en place par le secteur associatif pour faciliter l’insertion professionnelle des jeunes, notamment les plus vulnérables.

Le 24 septembre prochain, l’INJEP organise une journée d’échanges autour des retours d’expériences et des enseignements tirés de ces démarches de mobilisation parfois inédites, qu’elles sollicitent les capacités d’un territoire, les compétences des individus, ou encore l’implication de réseaux professionnels.

Anlässlich der "Work Awesome"-Konferenz am 29.11. in Berlin, auf der Fragen zur Zukunft der Arbeit diskutiert werden, spricht der Journalist Lars Gaede mit Christoph Bornschein, einem der Vordenker im Feld der digitalen Transformation in Deutschland. Im Gespräch gehen sie u.a. der Frage nach, wie die Transformation positiv gestalten kann.

Building connections, drawing inspirations and exploring opportunities as individuals and groups. Kreativität ist eine elementare Fähigkeit bei der Entwicklung als proaktive und eigenverantwortliche Menschen. Sie hilft Menschen, eine aktive Haltung einzunehmen, Ideen zu entwickeln und neue Ideen mit vorhandenen Erfahrungen zu verknüpfen. Deshalb ist sie eine Schlüsselkompetenz für die aktive Mitgestaltung gesellschaftlichen Wandels.

Am 25. Mai 2018 tritt die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union in Kraft. Rechtsanwalt Michael Lanzinger informierte im wEBtalk vom 7. Mai 2018, welche Änderungen die DSGVO mit sich bringt und worauf Erwachsenenbildungsorganisationen diesbezüglich Acht geben müssen.

Weitere Informationen auf erwachsenenbildung.at

Die HHL Leipzig Graduate School of Management, der Stifterverband sowie der E-Learning-Anbieter Lecturio haben den Trendmonitor Weiterbildung ins Leben gerufen. Sie wollen damit den Status quo und neue Trends in der Weiterbildung in Deutschland beleuchten.

Die Publikation stellt das Programm "Mentoring für MigrantInnen" vor, das im Jahr 2008 von der Wirtschaftskammer Österreich mit dem Österreichischen Integrationsfonds und dem Arbeitsmarktservice Österreich gestartet wurde. Ziel des Projekts ist die Unterstützung von qualifizierten Menschen mit Migrationshintergrund durch MentorInnen aus der Wirtschaft beim Eintritt in den Arbeitsmarkt.

Im Erasmus+ Projekt „QYCGuidance – Quality of Youth Career Guidance and nowadays media Literacy“ stehen die Fragen im Mittelpunkt, wie sich Bildungs- und Berufsberatung durch die Möglichkeiten moderner Medien verändert, welche Kompetenzen Berater/innen für daher verstärkt brauchen und wie vor diesem Hintergrund die Qualität der Beratungsangebote gesichert werden kann.

(Wozu) brauchen wir ein öffentliches Bildungswesen und welche Rolle spielt dabei die Erwachsenenbildung? Zu dieser Fragestellung diskutierten wir am 12. Oktober 2017 beim wEBtalk mit Michael Tölle (AK Wien), Peter Zeitler (WKO) und Kurt Schmid (ibw). Die Aufzeichnung kann ab sofort am Youtube-Kanal von erwachsenenbildung.at nachgesehen werden.

Das Länderporträt gibt einen Überblick über die zentralen Aspekte der Erwachsenen- und Weiterbildung in Weißrussland. Die Autorin Galina Veramejchyk stellt in dem Band eine Reihe Daten und Informationen zu Bildungsinsitutionen, Teilnehmern, Personal und internationalen Beziehungen zusammen.

Fast 70 Millionen Menschen in Europa haben Schwierigkeiten beim Lesen, Schreiben, beim Lösen einfacher Rechnungen oder mit einem Computer. Die neue Initiative "Upskilling Pathways" zielt darauf ab, Erwachsenen durch maßgeschneiderte Lernangebote und Kompetenzbewertungen ein Mindestniveau an Alphabetisierung, Rechenfähigkeit und digitalen Fähigkeiten und/oder ein breiteres Spektrum an Fähigkeiten zu vermitteln. In der Broschüre erfahren Sie mehr über die Upskilling Pathways und wie Sie sich engagieren können.

Die Studie von Karin Steiner und Monira Kerler erhebt aktuelle und mittelfristige Bedarfe und Trends in der Bildungs- und Berufsberatung. Die Autorinnen fragen dabei nach Herausforderungen, Lösungsansätzen und Bedarfen hinsichtlich Information, Zielgruppen, Kommunikation und Kooperation, die in der Bildungs- und Berufsberatung in Österreich vorliegen.

Keine passenden Ergebnisse gefunden