chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

 
 

Ressource

Themenheft: Validierung non-formalen und informellen Lernens

Sprache: DE

Eingesandt von Redaktion Deuts...

„Validierung non-formalen und informellen Lernens“ ist das Schwerpunktthema der Ausgabe 2-3/2018 der Zeitschrift für Weiterbildungsforschung. In diesem Heft wird der Frage nachgegangen, wie Anerkennung und Validierung in erwachsenen-pädagogischen Kontexten begründet und gestaltet werden können, um den Kriterien von Validität, Reliabilität und Praktikabilität zu genügen und Akzeptanz sowohl bei den Lernenden als auch relevanten Institutionen (Arbeitsmarkt, öffentliche Einrichtungen) zu finden.

Aus dem Inhalt:

Wolfgang Müskens / Sonja Lübben
Die Anrechnung non-formalen und informellen Lernens auf Hochschulstudiengänge in Deutschland

Nico Sturm
Von der Validierung zur Übersetzung. Passungsprobleme zwischen formaler und institutioneller Anerkennung in (erwachsenen)pädagogischen Kontexten

Anita Pachner
Reflexive Kompetenzen – Bedeutung und Anerkennung im Kontext erwachsenenpädagogischer Professionalisierung und Professionalität

Martin Schmid
Standards für die Validierung erwachsenenpädagogischer Kompetenzen – kritische Befunde zur Anwendung von quantitativen Gütekriterien bei der Zertifizierung non-formalen und informellen Lernens

Karin Gugitscher / Birgit Schmidtke
Kompetenzanerkennung als professioneller Aushandlungsprozess in der Erwachsenenbildung

Autor(en) der Ressource: 
Elke Gruber et al. (Hrsg.)
ISBN: 
ISSN: 2364-0022 (Onlineausgabe)
Datum der Veröffentlichung:
Montag, 3 Dezember, 2018
Art der Ressource: 
Artikel
Land:
Share on Facebook Share on Twitter Epale SoundCloud Share on LinkedIn