chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

 
 

Ressource

Studie: Digital Dossier Österreich 2018

Sprache: DE

Eingesandt von CONEDU Austria

Zwei Drittel der ÖsterreicherInnen verfügen über digitale Grundkompetenzen – das besagt die Studie „Digital-Dossier Österreich“. Im EU-Vergleich liegt Österreich somit auf Platz 8 von 28. ÖsterreicherInnen sind der Studie zufolge der Digitalisierung gegenüber tendenziell positiv eingestellt: ein großer Bevölkerungsanteil nutzt bereits digitale Technologien – 75-85% sind Smartphone-UserInnen. Das volle Potential der Digitalisierung sei allerdings noch nicht ausgeschöpft.

Das „Digital Dossier Österreich 2018“ ist eine vom österreichischen Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) in Auftrag gegebene Sekundärstudie und befasst sich mit dem Stand der digitalen Kompetenzen in der österreichischen Bevölkerung und Wirtschaft. Sie wurde vom Institut für Markt- und Meinungsforschung Kantar TNS durchgeführt und von der Initiative D 21 herausgegeben.

Redaktion, Text: CONEDU

Autor(en) der Ressource: 
Initiative D21
Datum der Veröffentlichung:
Donnerstag, 1 November, 2018
Sprache des Dokuments
Art der Ressource: 
Studien und Berichte
Land:
Share on Facebook Share on Twitter Epale SoundCloud Share on LinkedIn