Resource Details
RESSOURCEN

Magazinausgabe: Erwachsenenbildung und Zeit

Ausgabe 41 des Magazin erwachsenenbildung.at beschäftigt sich mit dem Einfluss des vorherrschenden gesellschaftlichen Zeitregimes auf die Lern- und Bildungsprozesse von Erwachsenen. Zusätzlich diskutieren die AutorInnen der Ausgabe, was Zeitwahrnehmung auf individueller, aber auch gesellschaftlicher Ebene bedeutet und wie das Feld der Erwachsenenbildung davon beeinflusst wird.

Zwei Beispiel der Ausgabe: In einem Interview spricht Wilfried Frei mit dem Zeitforscher Karlheinz Geißler über die Hochgeschwindigkeitsentschleunigung, die im Zuge der Covid-19-Pandemie stattfindet. Dadurch, dass zeitgebende Institutionen während des Lockdowns wegfallen, ergeben sich neue Lernanlässe, die zu mehr Selbstbestimmung in Bezug auf Zeitgestaltung führen können, so der Forscher im Interview.

Birge Krondorfer befasst sich mit dem Zusammenhang weiblicher Arbeitsbedingungen und effizienter Zeitgestaltung. Weiblich dominierte Bereiche wie z.B. unbezahlte Fürsorge- und Reproduktionsarbeit rücken laut der Autorin im vorherrschenden Fokus auf ökonomischen und technischen Fortschritt in den Hintergrund politischer Aufmerksamkeit, da sie als nicht wertbringend eingestuft werden. Gleichzeitig wird von Frauen erwartet, Erwerbs- und Reproduktionsarbeit durch individuelles Zeitmanagement unter einen Hut zu bringen. Eine Konsequenz daraus ist die Prekarisierung von Arbeitsverhältnissen.

Resource Details
Autor(en) der Ressource
Hrsg.: Elke Gruber, Christine Zeuner
Art der Ressource
Sonstige
Datum der Veröffentlichung
Sprache des Dokuments
Login (0)
Schlagwörter

Want to add a resource ?

Don't hesitate to do so! Click the link below and start posting a new resource!