chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

 
 

Ressource

Jenseits von Fachsprache?

Sprache: DE

Eingesandt von Redaktion Deuts...

Die Akademische Rätin Dr. Christina Kuhn veröffentlichte im April 2019 in der Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht einen Artikel zur Bedeutung von Kommunikation für den berufsorientierten Fremdsprachenunterricht.

Sie nutzt in ihrer Argumentation Ergebnisse aus dem Studienprojekt "Deutsch am Arbeitsplatz". Diese Studie ist zwar bereits einige Jahre alt, aber die Autorin argumentiert, Sprachhandlungen am Arbeitsplatz seien insgesamt empirisch mangelhaft untersucht und die Ergebnisse der "Deutsch am Arbeitsplatz"- Studie gäben einen guten Einblick in zumindest einen Teilbereich des Themenfeldes. In dieser Studie untersuchte eine interdisziplinäre Forschungsgruppe unter Federführung des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung und mit finanzieller Hilfe der Volkswagenstiftung von 2007 bis 2013 die mündliche und schriftliche Kommunikation in unterschiedlichen Branchen und betrieblichen Kontexten und die Konsequenzen für entsprechende Weiterbildungsangebote.

Dr. Christina Kuhn leitet aus den Studienergebnissen mit Hilfe aktueller Forschungsdiskussionen verschiedene Konsequenzen für die Unterrichts- und Materialgestaltung im Fremdsprachenunterricht ab. Entgegen der häufigen Meinung, fremdsprachliche Kompetenzen werden im beruflichen Alltag erst mit steigendem Sprachniveau relevant, kommt die Autorin zum Beispiel zu dem Schluss, dass berufliche Sprachhandlungskompetenz bereits auf Einsteigerniveau (A1) trainiert werden kann.

Autor(en) der Ressource: 
Christina Kuhn
ISBN: 
ISSN 1205 - 6545
Datum der Veröffentlichung:
Montag, 1 April, 2019
Sprache des Dokuments
Art der Ressource: 
Artikel
Land:
Share on Facebook Share on Twitter Epale SoundCloud Share on LinkedIn