Resource Details
RESSOURCEN

Alternative Economic and Monetary Systems 2021

(c)Final Report: Alternative Economic and Monetary Systems

„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.” Albert Einstein Hochwässer, Waldbrände, Stürme. 2021 war ein Jahr der Wetterextreme und hat uns damit die bereits spürbaren Auswirkungen der Klimakrise unmissverständlich vor Augen geführt. Es hat verdeutlicht, dass diese Krise uns alle betrifft und sie nichtspurlos an uns vorüber gehen wird. Doch warum sind wir trotzdem so zögerlich, Veränderung in Angriff zu nehmen?

Das zweite Jahr in einer Pandemie hat uns 2021 auch Einblicke in einen Zustand ständiger Alarmbereitschaft beschert: Es ist unbequem. Es ist ermüdend. Es ist beunruhigend und beängstigend. Und es könnte in Zukunft häufiger auftreten, da sich unsere ökologischen Systeme kontinuierlich verschlechtern. Sollte uns das nicht dazu veranlassen, den Weg, den wir derzeit eingeschlagen haben, zu überdenken?

Die Zeit für Veränderung ist JETZT!

Unser Wirtschaftssystem hat weitreichende negative Auswirkungen auf unsere natürliche Umwelt und wirkt als treibende Kraft in Bezug auf den Klimawandel. Dabei darf ein wichtiges Element in diesem System nicht außer Acht gelassen werden: Geld. Ursprünglich sollte es der Gesellschaft als Werkzeug dienen, um Wohlstand zu schaffen. Doch stattdessen ist es zum Inbegriff von Wohlstand selbst geworden und dominiert gesellschaftliches Denken mit dem Streben nach Kapitalvermehrung. Mit seinen unregulierten Spekulationspraktiken und der Zins-Problematik befeuert unser Finanzsystem die Probleme ökologischer Zerstörung und sozialer Ungleichheit. Doch: Es gibt Alternativen!

Genau hier setzt die Summer School "Alternative Economic and Monetary Systems (AEMS)" an: Das Programm öffnet den Blick für innovative Lösungsansätze sowohl für das Wirtschafts- als auch Finanzsystem auf gesamtgesellschaftlicher Ebene. Diese werden darüber hinaus auch auf die individuelle Ebene heruntergebrochen. In diesem Jahr fand die AEMS vom 19. Juli bis 6. August mit 35 Teilnehmer*innen aus 22 Nationen in 10 verschiedenen Zeitzonen online statt. Unsere Studierenden setzten sich verstärkt mit den Wechselwirkungen zwischen Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt auseinander, und verstehen, warum ein drastischer Wandel notwendig ist. Noch wichtiger ist jedoch, dass sie sich alternativer Ansätze bewusst geworden sind!

(c)Abschlussbericht: Alternative Economic and Monetary Systems 2021

Resource Details
Sprache des Dokuments
Login (0)

Sie möchten eine andere Sprache?

Dieses Dokument ist auch in anderen Sprachen erhältlich. Bitte wählen Sie unten eine aus.
Switch Language

Want to add a resource ?

Don't hesitate to do so! Click the link below and start posting a new resource!