Event Details
24 Sep
2021

Skillman training on "UNBOXING THE MFF SESSION II — ACCESSING DIRECT GRANT FUNDING PROGRAMMES"

Remote Event
to

Together with the NextGenerationEU recovery instrument, the MFF represents an unprecedented €1.8 trillion of funding to support Europe’s recovery from the COVID-19 pandemic and the EU’s long-term priorities across different policy areas. It is therefore essential that Europe’s regions get training with these instruments to ensure a robust and sustainable recovery.

That is why as part of the Skillnet Project, the AER has put together 3 information sessions to help regions make the most of the MFF and NextGenerationEU Package. Featuring insights from experts at the European Commission, these webinars will give regions guidance on how to plan initiatives and projects that can benefit from the different funds.

What’s in it for regions?

The first session set out how regions can make the most of different streams within Cohesion & Rural Development Funds, with 150+ attendees from all across Europe getting the low-down on all the opportunities available to them at EU level. The second session of the ‘Unboxing the Multiannual Financial Framework’ series will cover some of the main direct grant funding programmes, notably Digital Europe, Creative Europe, Erasmus+, Horizon Europe (Pillar 2) and Life. Participants will get insights on:

  • The overall structure and features of the MFF 2021-2027;
  • Highlights and updates on the new EU programmes Digital Europe, Creative Europe, Erasmus+, Horizon Europe (Pillar 2) and Life;
  • Insights on funding streams within the NextGenerationEU recovery package.

Participants will also have a chance to put their questions to the European Commission directly in our extended Q & A session. The line-up for this session will be announced shortly.

How can I take part?

This session will take place via Zoom. As places are limited we encourage you to register early to ensure you can join. Regions are welcome to invite local stakeholders (SMEs, NGOs, Academia, etc) who would benefit from insights on these new instruments.

Event Details
Status
As planned
Veranstaltungswebseite
EU-Projekt-Nr.
609063-EPP-1-2019-1-IT-EPPKA3-VET-NETPAR
Art des Veranstalters
Andere Veranstaltung
Organiser name
Skillman.eu & AER
Entrance fee
FREE
Registration capacity
>100
Teilnahmegebühr
Nein

Sie haben von einer neuen Veranstaltung gehört?

Zögern Sie nicht! Klicken Sie auf den untenstehenden Link und schlagen Sie jetzt eine Veranstaltung vor!

Neueste Diskussionen

EPALE 2021 Schwerpunktthemen. Fangen wir an!

Das vor uns liegende Jahr wird wahrscheinlich wieder sehr intensiv, und daher laden wir Sie ein, es mit Ihren Beiträgen und Ihrer Expertise zu bereichern. Beginnen Sie doch einfach, indem Sie an unserer Online-Diskussion teilnehmen. The Online-Diskussion findet am Dienstag, dem 09. März 2021 zwischen 10.00 und 16.00 Uhr statt. The schriftliche Diskussion wird mit einem vorgeschalteten Livestream eröffnet, der die Themenschwerpunkte für 2021 vorstellt. Die Hosts sind Gina Ebner und Aleksandra Kozyra von EAEA im Namen der EPALE Redaktion. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Vermittlung von Grundkompetenzen

Grundkompetenzen sind transversal. Sie sind nicht nur relevant für die Bildungspolitik,  sondern auch für Beschäftigungs-, Gesundheits-, Sozial- und Umweltpolitiken. Der Aufbau schlüssiger Politikmaßnahmen, die Menschen mit Grundbildungsbedürfnissen unterstützen, ist notwenig, um die Gesellschaft resilienter und inklusiver zu gestalten. Nehmen Sie an der Online-Diskussion teil, die am 16. und 17. September jeweils zwischen 10.00 und 16.00 Uhr auf dieser Seite stattfindet. Die Diskussion wird von den EPALE Thematischen Koordinatoren für Grundkompetenzen, EBSN, moderiert. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Die Zukunft der Erwachsenenbildung

Am Mittwoch, dem 8. Juli 2020, lädt EPALE von 10.00 - 16.00 Uhr zu einer Online Diskussion zur Zukunft der Erwachsenenbildung ein. Wir wollen über die Zukunft des Bildungssektors Erwachsenenbildung sowie die neuen Chancen und Herausforderungen diskutieren. Gina Ebner, EPALE-Expertin und Generalsekretärin der EAEA, moderiert die Diskussion.

Zusätzlich