Direkt zum Inhalt
News
Neuigkeiten

Qualificar os Portugueses

Relançar a educação e formação de adultos, bem como combater o abandono escolar são dois dos objetivos centrais do eixo “Qualificar os Portugueses”, um pilar do Programa Nacional de Reformas.

Na apresentação das prioridades do Governo nesta matéria estiveram presentes Vieira da Silva, Ministro do Trabalho, Solidariedade e Segurança Social, e Tiago Brandão Rodrigues, responsável pela tutela da educação. A sessão pública teve lugar no dia 18 de abril, no auditório do Conservatório de Música de Coimbra.

Durante a sua intervenção, Vieira da Silva salientou o “atraso estrutural” existente na qualificação de adultos em Portugal, em comparação com os restantes países da União Europeia, traduzido em baixos níveis de participação em atividades de aprendizagem ao longo da vida (ALV).

Para combater este “atraso estrutural”, o Governo pretende não só aumentar o número de Centros para a Qualificação e o Ensino Profissional (que assumirão como designação Centros Qualifica) – de 238 (atualmente) para 300 (em 2017), mas também aumentar a atratividade destes centros. Além disso, é necessário aumentar a articulação entre centros e outras estruturas, designadamente escolas profissionais, centros de emprego e gabinetes de inserção profissional. Com estas medidas, o Governo espera abranger 15% de adultos em atividades de ALV até 2020 e 25% em 2025 (atualmente a taxa ronda os 9%).

Reforçar a articulação de respostas de educação e formação, melhorar o acesso a informação e orientação e favorecer percursos formativos personalizados são outros dos objetivos estabelecidos pelo ministro Vieira da Silva para os próximos anos relativamente à educação e formação de adultos.

Login (0)

Sie möchten einen Artikel schreiben?

Zögern Sie nicht!

Klicken Sie unten auf den Link und beginnen Sie mit einem neuen Artikel!

Neueste Diskussionen

EPALE 2021 Schwerpunktthemen. Fangen wir an!

Das vor uns liegende Jahr wird wahrscheinlich wieder sehr intensiv, und daher laden wir Sie ein, es mit Ihren Beiträgen und Ihrer Expertise zu bereichern. Beginnen Sie doch einfach, indem Sie an unserer Online-Diskussion teilnehmen. The Online-Diskussion findet am Dienstag, dem 09. März 2021 zwischen 10.00 und 16.00 Uhr statt. The schriftliche Diskussion wird mit einem vorgeschalteten Livestream eröffnet, der die Themenschwerpunkte für 2021 vorstellt. Die Hosts sind Gina Ebner und Aleksandra Kozyra von EAEA im Namen der EPALE Redaktion. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Vermittlung von Grundkompetenzen

Grundkompetenzen sind transversal. Sie sind nicht nur relevant für die Bildungspolitik,  sondern auch für Beschäftigungs-, Gesundheits-, Sozial- und Umweltpolitiken. Der Aufbau schlüssiger Politikmaßnahmen, die Menschen mit Grundbildungsbedürfnissen unterstützen, ist notwenig, um die Gesellschaft resilienter und inklusiver zu gestalten. Nehmen Sie an der Online-Diskussion teil, die am 16. und 17. September jeweils zwischen 10.00 und 16.00 Uhr auf dieser Seite stattfindet. Die Diskussion wird von den EPALE Thematischen Koordinatoren für Grundkompetenzen, EBSN, moderiert. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Die Zukunft der Erwachsenenbildung

Am Mittwoch, dem 8. Juli 2020, lädt EPALE von 10.00 - 16.00 Uhr zu einer Online Diskussion zur Zukunft der Erwachsenenbildung ein. Wir wollen über die Zukunft des Bildungssektors Erwachsenenbildung sowie die neuen Chancen und Herausforderungen diskutieren. Gina Ebner, EPALE-Expertin und Generalsekretärin der EAEA, moderiert die Diskussion.

Zusätzlich