Direkt zum Inhalt
News
Neuigkeiten

EPALE et l'Agence Erasmus+ France seront présents à l'UHFP !

 

Die referenzierte Medienquelle fehlt und muss neu eingebettet werden.
L'équipe EPALE France s'est fortement investie dans la nouvelle édition de l'Université d'Hiver de la Formation Professionnelle. Elle interviendra aux côtés des chargés de promotion et d'animation du programme Erasmus+, et des outils ECVET, AEFA et Europass.

 

Pour obtenir des réponses sur le programme Erasmus + et découvrir les outils européens qui favorisent la reconnaissance des compétences, rdv au STAND ERASMUS+ : 

Jeudi 30 janvier :

10h30-11h : Trouver des partenaires et des projets avec EPALE, plateforme européenne collaborative des professionnels de la formation des adultes

                       Favoriser l'accès des adultes les moins qualifiés à la formation avec l’AEFA

15h30-16h :  Concrétiser la Reconnaissance des compétences avec Europass, portefeuille de compétences européen

 

Vendredi 31 janvier :

10h30-11h : Développer la reconnaissance dans l’apprentissage avec ECVET, système européen de crédit d'apprentissage pour l'enseignement et formation professionnels

 

L'Agence pilotera un ATELIER et interviendra dans plusieurs autres : 

 

Jeudi 30 janvier :

9h-10h30 : Développer les compétences au travers des tiers-lieux

Avec la participation d'EPALE

11h-12h30 : Orienter à l’ère des datas : nouvelles boussoles, nouvelles pratiques

Avec la participation d'Europass

11h-12h30 : Prestataires de formation intégrer l’AFEST dans votre offre de service ?

Avec la participation d'EPALE

14h-15h30 : La mobilité internationale des apprentis : une plus-value pour les jeunes, un facteur d’attractivité des CFA. Comment élaborer et financer un projet de mobilité des apprentis avec Erasmus+ ?

Avec la participation de Marek Lawinski (CCCA BTP) et d’Agnieszka Litwinowicz (CRMA Nouvelle-Aquitaine)

 

RETROUVEZ LES RESTITUTIONS DE NOS ATELIERS SUR EPALE

Login (1)

Sie möchten einen Artikel schreiben?

Zögern Sie nicht!

Klicken Sie unten auf den Link und beginnen Sie mit einem neuen Artikel!

Neueste Diskussionen

EPALE 2021 Schwerpunktthemen. Fangen wir an!

Das vor uns liegende Jahr wird wahrscheinlich wieder sehr intensiv, und daher laden wir Sie ein, es mit Ihren Beiträgen und Ihrer Expertise zu bereichern. Beginnen Sie doch einfach, indem Sie an unserer Online-Diskussion teilnehmen. The Online-Diskussion findet am Dienstag, dem 09. März 2021 zwischen 10.00 und 16.00 Uhr statt. The schriftliche Diskussion wird mit einem vorgeschalteten Livestream eröffnet, der die Themenschwerpunkte für 2021 vorstellt. Die Hosts sind Gina Ebner und Aleksandra Kozyra von EAEA im Namen der EPALE Redaktion. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Vermittlung von Grundkompetenzen

Grundkompetenzen sind transversal. Sie sind nicht nur relevant für die Bildungspolitik,  sondern auch für Beschäftigungs-, Gesundheits-, Sozial- und Umweltpolitiken. Der Aufbau schlüssiger Politikmaßnahmen, die Menschen mit Grundbildungsbedürfnissen unterstützen, ist notwenig, um die Gesellschaft resilienter und inklusiver zu gestalten. Nehmen Sie an der Online-Diskussion teil, die am 16. und 17. September jeweils zwischen 10.00 und 16.00 Uhr auf dieser Seite stattfindet. Die Diskussion wird von den EPALE Thematischen Koordinatoren für Grundkompetenzen, EBSN, moderiert. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Die Zukunft der Erwachsenenbildung

Am Mittwoch, dem 8. Juli 2020, lädt EPALE von 10.00 - 16.00 Uhr zu einer Online Diskussion zur Zukunft der Erwachsenenbildung ein. Wir wollen über die Zukunft des Bildungssektors Erwachsenenbildung sowie die neuen Chancen und Herausforderungen diskutieren. Gina Ebner, EPALE-Expertin und Generalsekretärin der EAEA, moderiert die Diskussion.

Zusätzlich