News
Neuigkeiten

New Online Discussion: Critical digital and media literacy

Ebook_concept-slider

 

 

EBSN is glad to announce that the next online discussion in the framework of Capacity Building Series on Epale is scheduled at the end of August with the title: 

Critical digital and media literacy

Digital skills and competences are today increasingly seen as a significant part of basic skills. There are a number of initiatives that aim at conceptualising and defining digital skills and competences. In many cases, however, and especially at policy level, critical thinking and reflection on digital content do not receive the attention that would be necessary to safely guide European citizens through current challenges.

In the discussion we invite participants to share their experiences and good practices answering the following questions:

  • To what extent is the use of critical information and media literacy present in the current provision of digital skills in your country?
  • To what extent are policy makers and other basic skills stakeholders aware of the need to develop critical media literacy among adults with low levels of qualifications?
  • What do you think the most important challenges when teaching critical information and media literacy?
  • How would you describe the most important factots that constitute a functional level of media literacy?
  • Can you describe any initiatives in your professional network that address critical information or media literacy in the realm of digital skills and competence development?

The discussion will be moderated by Graciela Sbertoli, Secretary General of EBSN. It is starting on 28 August (Wednesday) 12:00 CET and will be concluded on 29 August (Thursday) 17:00 CET.

 

We encourage all NSS members to spread the news of the online discussion in their professional network. To take part in the discussion, please follow the link:

 Online discussion on Critical Digital and Media Literacy

 

The Capacity Building Series of EBSN provides free open educational resources (OERs) and massive online courses (MOOCs) through EPALE, to help the implementation of the European Commission recommendations on Upskilling pathways in EU Member States. EPALE is funded by the Erasmus+ programme, as part the European Commission’s ongoing commitment to improving the quality of adult learning provision in Europe. The project is implemented with the support of the Education, Audiovisual and Culture Executive Agency (EACEA).
Login (0)
Schlagwörter

Sie möchten einen Artikel schreiben?

Zögern Sie nicht!

Klicken Sie unten auf den Link und beginnen Sie mit einem neuen Artikel!

Neueste Diskussionen

EPALE 2021 Schwerpunktthemen. Fangen wir an!

Das vor uns liegende Jahr wird wahrscheinlich wieder sehr intensiv, und daher laden wir Sie ein, es mit Ihren Beiträgen und Ihrer Expertise zu bereichern. Beginnen Sie doch einfach, indem Sie an unserer Online-Diskussion teilnehmen. The Online-Diskussion findet am Dienstag, dem 09. März 2021 zwischen 10.00 und 16.00 Uhr statt. The schriftliche Diskussion wird mit einem vorgeschalteten Livestream eröffnet, der die Themenschwerpunkte für 2021 vorstellt. Die Hosts sind Gina Ebner und Aleksandra Kozyra von EAEA im Namen der EPALE Redaktion. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Vermittlung von Grundkompetenzen

Grundkompetenzen sind transversal. Sie sind nicht nur relevant für die Bildungspolitik,  sondern auch für Beschäftigungs-, Gesundheits-, Sozial- und Umweltpolitiken. Der Aufbau schlüssiger Politikmaßnahmen, die Menschen mit Grundbildungsbedürfnissen unterstützen, ist notwenig, um die Gesellschaft resilienter und inklusiver zu gestalten. Nehmen Sie an der Online-Diskussion teil, die am 16. und 17. September jeweils zwischen 10.00 und 16.00 Uhr auf dieser Seite stattfindet. Die Diskussion wird von den EPALE Thematischen Koordinatoren für Grundkompetenzen, EBSN, moderiert. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Die Zukunft der Erwachsenenbildung

Am Mittwoch, dem 8. Juli 2020, lädt EPALE von 10.00 - 16.00 Uhr zu einer Online Diskussion zur Zukunft der Erwachsenenbildung ein. Wir wollen über die Zukunft des Bildungssektors Erwachsenenbildung sowie die neuen Chancen und Herausforderungen diskutieren. Gina Ebner, EPALE-Expertin und Generalsekretärin der EAEA, moderiert die Diskussion.

Zusätzlich