chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE - E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

News

Forschungsprojekt EU-Alpha ist an den Start gegangen

02/12/2014
von Sibilla Drews
Sprache: DE

Welche Governancestrukturen führen zu höheren Lesekompetenzen bei Personen auf niedrigem Ausgangsniveau? Dieser Frage geht das Forschungsprojekt des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung (DIE) mit dem Titel "EU-Alpha – Politiken zur Stärkung der Grundkompetenzen, insbesondere Alphabetisierung in der EU: Ein Vergleich der Akteurs- und Governancestrukturen" nach.

Der systematische Vergleich mehrerer Länder und die Verbindung mit repräsentativen Studien der Kompetenzmessung (PIAAC, für Deutschland auch CiLL und „Level-One“) erlaubt erstmalig, die Ergebnisse der „Governance“ und Akteursstruktur in den Grundkompetenzen, hier vorrangig Lesen, aber auch die Korrelationen mit Rechnen und Problemlösen zu untersuchen.

Damit ist das wissenschaftliche Arbeitsziel die Evaluation von unterschiedlichen Ländersteuerungssystemen und Verantwortlichkeiten bezogen auf das Themenfeld „Stärkung der Grundkompetenzen“ insbesondere Alphabetisierung.

Das Forschungsprojekt hat die Laufzeit September 2014 bis Juni 2015.

Weitere Informationen über den Forschungsbereich Alphabetisierung und Grundbildung am DIE im Alpha-Portal.

Share on Facebook Share on Twitter Epale SoundCloud Share on LinkedIn