News
Neuigkeiten

Woche des Globalen Lernens von 15. bis 21. November

Logo: Global Education Week.

Die Global Education Week bzw. Woche des Globalen Lernens ist eine europaweite Aktionswoche, die von 15. - 21. November 2021 auch in Österreich stattfindet. Sie hat zum Ziel, Globales Lernen in der europäischen Bildungslandschaft zu stärken und so dazu beizutragen, die Ziele der Agenda2030 zu erreichen.

Das Motto der Global Education Week lautet heuer „It´s our world – lets take action!“. Dabei geht es v.a. darum, durch Globales Lernen gemeinsames Engagement für die Ziele der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung anzuregen. Inhaltlich orientiert sich die Global Education Week an den fünf Leitprinzipien der Agenda 2030: Die Würde des Menschen in den Mittelpunkt stellen, den Planeten schützen, Lebensqualität für alle fördern, Frieden fördern, Globale Partnerschaften aufbauen.

PädagogInnen und Lehrende vor den Vorhang

Ein Ziel der Agenda 2030 ist es, dass alle Lernenden die für nachhaltige Entwicklung notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten erwerben können. Dieses Ziel steht im Fokus der diesjährigen Aktionswoche und holt Lehrende als zentrale Zielgruppe vor den Vorhang. Denn diese tragen dazu bei, die Menschen bei der Entwicklung der Kompetenzen zu unterstützen. Diesen Beitrag wollen die InitiatorInnen der Aktionswoche heuer sichtbar machen und rufen Lehrende dazu auf, zu zeigen, wie sie in Ihrer Bildungsarbeit zum globalen Lernen und zur Bildung für nachhaltige Entwicklung beitragen. Zeigen können Lehrende das via Video-Statement, Social-Media-Post oder über einen Eintrag in das Padlet der Aktionswoche.

Veranstaltungen und Bildungsmaterialien zu Global Citizenship Education

Im Rahmen der Global Education Week sind auf der Website der Aktionswoche auch Veranstaltungen und Bildungsmaterialien rund um Global Citizenship Education versammelt. Bspw. veranstaltet die Pädagogische Hochschule Wien gemeinsam mit der Arbeiterkammer Wien eine Tagung zur Menschenrechtsbildung. Die Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung (ÖGPB) veranstaltet einen Workshop über Planspielen als Methode der politischen Bildung sowie eine Vortragsreihe zu Antisemitismus als Herausforderung für die politische Bildungsarbeit.

Über die GEW

Die Global Education Week findet seit 1999 jährlich europaweit in der dritten Novemberwoche statt und widmet sich jedes Jahr einem bestimmten Schwerpunkt des Globalen Lernens. Auf europäischer Ebene wird die Aktionswoche vom Nord-Süd-Zentrum des Europarates in Lissabon koordiniert, in Österreich fördert das Bildungsministerium (BMBWF) die Initiative. Die Agentur Südwind koordiniert die Umsetzung.


Weitere Informationen:


Text/Author of original article in German: Lucia Paar/CONEDU

Redaktion/Editing of original article in German: Jennifer Friedl/CONEDU

Titelbild: Alle Rechte vorbehalten, Logo der GEW, globaleducationweek.at

Login (2)

Sie möchten einen Artikel schreiben?

Zögern Sie nicht!

Klicken Sie unten auf den Link und beginnen Sie mit einem neuen Artikel!

Neueste Diskussionen

EPALE 2021 Schwerpunktthemen. Fangen wir an!

Das vor uns liegende Jahr wird wahrscheinlich wieder sehr intensiv, und daher laden wir Sie ein, es mit Ihren Beiträgen und Ihrer Expertise zu bereichern. Beginnen Sie doch einfach, indem Sie an unserer Online-Diskussion teilnehmen. The Online-Diskussion findet am Dienstag, dem 09. März 2021 zwischen 10.00 und 16.00 Uhr statt. The schriftliche Diskussion wird mit einem vorgeschalteten Livestream eröffnet, der die Themenschwerpunkte für 2021 vorstellt. Die Hosts sind Gina Ebner und Aleksandra Kozyra von EAEA im Namen der EPALE Redaktion. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Vermittlung von Grundkompetenzen

Grundkompetenzen sind transversal. Sie sind nicht nur relevant für die Bildungspolitik,  sondern auch für Beschäftigungs-, Gesundheits-, Sozial- und Umweltpolitiken. Der Aufbau schlüssiger Politikmaßnahmen, die Menschen mit Grundbildungsbedürfnissen unterstützen, ist notwenig, um die Gesellschaft resilienter und inklusiver zu gestalten. Nehmen Sie an der Online-Diskussion teil, die am 16. und 17. September jeweils zwischen 10.00 und 16.00 Uhr auf dieser Seite stattfindet. Die Diskussion wird von den EPALE Thematischen Koordinatoren für Grundkompetenzen, EBSN, moderiert. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Die Zukunft der Erwachsenenbildung

Am Mittwoch, dem 8. Juli 2020, lädt EPALE von 10.00 - 16.00 Uhr zu einer Online Diskussion zur Zukunft der Erwachsenenbildung ein. Wir wollen über die Zukunft des Bildungssektors Erwachsenenbildung sowie die neuen Chancen und Herausforderungen diskutieren. Gina Ebner, EPALE-Expertin und Generalsekretärin der EAEA, moderiert die Diskussion.

Zusätzlich