Event Details
3 Dez.
2021

Vorurteilsbewusste pädagogische Arbeit in einer Migrationsgesellschaft

Deutschland
Bonn
to

Der Wissenschaftsladen Bonn lädt Multiplikator*innen, Sozialpädagog*innen und Engagierte aus der Bildungsarbeit mit Migrant*innen zum Seminar "Vorurteilsbewusste pädagogische Arbeit in einer Migrationsgesellschaft" am 3. und 4. Dezember 2021 ein.

Ausgangslage ist, dass pädagogisches Personal in der beruflichen Bildung oftmals mit Vorurteilen und Stereotypen in Bezug auf Migrant*innen, Geflüchtete und Asylsuchende konfrontiert ist. Teilnehmende des Seminars sollen in ihren sozialen Kompetenzen geschult werden und das eigene Handeln und die eigene Haltung kritisch betrachten lernen. Insgesamt stellt sich das Seminar damit den Themen Rassismus und Diskriminierung entgegen. Ausdrücklich schließen die Organisatoren dabei die Vermittlung eines einfachen Rezeptes im Umgang mit Vorurteilen und Stereotypen aus. Vielmehr soll das Seminar als sicherer Ort Raum für Gedanken- und Erfahrungsaustausch und Lösungsentwicklung geben.

 

 

Event Details
Status
As planned
Art des Veranstalters
Andere Veranstaltung
Organiser name
Wissenschaftsladen Bonn
Entrance fee
230€
Anzahl der Teilnehmer
< 100
Zielgruppe
Einrichtungen und Netzwerke der Erwachsenenbildung
Teilnahmegebühr
Ja

Sie haben von einer neuen Veranstaltung gehört?

Zögern Sie nicht! Klicken Sie auf den untenstehenden Link und schlagen Sie jetzt eine Veranstaltung vor!

Neueste Diskussionen

EPALE 2021 Schwerpunktthemen. Fangen wir an!

Das vor uns liegende Jahr wird wahrscheinlich wieder sehr intensiv, und daher laden wir Sie ein, es mit Ihren Beiträgen und Ihrer Expertise zu bereichern. Beginnen Sie doch einfach, indem Sie an unserer Online-Diskussion teilnehmen. The Online-Diskussion findet am Dienstag, dem 09. März 2021 zwischen 10.00 und 16.00 Uhr statt. The schriftliche Diskussion wird mit einem vorgeschalteten Livestream eröffnet, der die Themenschwerpunkte für 2021 vorstellt. Die Hosts sind Gina Ebner und Aleksandra Kozyra von EAEA im Namen der EPALE Redaktion. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Vermittlung von Grundkompetenzen

Grundkompetenzen sind transversal. Sie sind nicht nur relevant für die Bildungspolitik,  sondern auch für Beschäftigungs-, Gesundheits-, Sozial- und Umweltpolitiken. Der Aufbau schlüssiger Politikmaßnahmen, die Menschen mit Grundbildungsbedürfnissen unterstützen, ist notwenig, um die Gesellschaft resilienter und inklusiver zu gestalten. Nehmen Sie an der Online-Diskussion teil, die am 16. und 17. September jeweils zwischen 10.00 und 16.00 Uhr auf dieser Seite stattfindet. Die Diskussion wird von den EPALE Thematischen Koordinatoren für Grundkompetenzen, EBSN, moderiert. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Die Zukunft der Erwachsenenbildung

Am Mittwoch, dem 8. Juli 2020, lädt EPALE von 10.00 - 16.00 Uhr zu einer Online Diskussion zur Zukunft der Erwachsenenbildung ein. Wir wollen über die Zukunft des Bildungssektors Erwachsenenbildung sowie die neuen Chancen und Herausforderungen diskutieren. Gina Ebner, EPALE-Expertin und Generalsekretärin der EAEA, moderiert die Diskussion.

Zusätzlich