News
Neuigkeiten

Video: Anerkennung von Kompetenzen in Europa

Handwerker_klein

„If you can do the job, you should get the job.“ Mit diesem Satz forderte Barack Obama im März 2015 die amerikanische IT-Branche auf, fachliche Kenntnisse über formale Qualifikationen zu stellen und so vorhandene Potentiale besser auszuschöpfen. Wie sieht es aber in Europa mit der Anerkennung von Kompetenzen aus, die außerhalb des formalen (Berufs-) Bildungssystems erworben wurden?

Die Bertelsmann Stiftung hat in ihrer neuen Publikation „Kompetenzen anerkennen“ Rechtsgrundlagen, Verfahren und Instrumente zur Kompetenzanerkennung in sieben europäischen Ländern beschrieben. Die Leitfrage – und Untertitel der Broschüre – war dabei: „Was kann Deutschland von anderen Staaten lernen“?

In einem Video zur Publikation erklärt Gunvald Herdin von der Bertelsmann Stiftung, warum ein Anerkennungsgesetz für den deutschen Arbeitsmarkt so wichtig ist: Angesichts des Fachkräftemangels bieten Kenntnisse, die in einem anderen Land oder in der Berufspraxis erlernt wurden, bislang ungenutzte Chancen. Besonders Zuwanderer oder Menschen ohne formalen Abschluss könnten von der Anerkennung ihrer berufsrelevanten Kompetenzen profitieren.

 

Eine Kurzfassung der Publikation "Kompetenzen anerkennen" ist auf EPALE verlinkt.

Auf EPALE finden Sie auch mehr zum Thema Anerkennung in Deutschland.

Login (0)

Sie möchten einen Artikel schreiben?

Zögern Sie nicht!

Klicken Sie unten auf den Link und beginnen Sie mit einem neuen Artikel!

Neueste Diskussionen

EPALE 2021 Schwerpunktthemen. Fangen wir an!

Das vor uns liegende Jahr wird wahrscheinlich wieder sehr intensiv, und daher laden wir Sie ein, es mit Ihren Beiträgen und Ihrer Expertise zu bereichern. Beginnen Sie doch einfach, indem Sie an unserer Online-Diskussion teilnehmen. The Online-Diskussion findet am Dienstag, dem 09. März 2021 zwischen 10.00 und 16.00 Uhr statt. The schriftliche Diskussion wird mit einem vorgeschalteten Livestream eröffnet, der die Themenschwerpunkte für 2021 vorstellt. Die Hosts sind Gina Ebner und Aleksandra Kozyra von EAEA im Namen der EPALE Redaktion. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Vermittlung von Grundkompetenzen

Grundkompetenzen sind transversal. Sie sind nicht nur relevant für die Bildungspolitik,  sondern auch für Beschäftigungs-, Gesundheits-, Sozial- und Umweltpolitiken. Der Aufbau schlüssiger Politikmaßnahmen, die Menschen mit Grundbildungsbedürfnissen unterstützen, ist notwenig, um die Gesellschaft resilienter und inklusiver zu gestalten. Nehmen Sie an der Online-Diskussion teil, die am 16. und 17. September jeweils zwischen 10.00 und 16.00 Uhr auf dieser Seite stattfindet. Die Diskussion wird von den EPALE Thematischen Koordinatoren für Grundkompetenzen, EBSN, moderiert. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Die Zukunft der Erwachsenenbildung

Am Mittwoch, dem 8. Juli 2020, lädt EPALE von 10.00 - 16.00 Uhr zu einer Online Diskussion zur Zukunft der Erwachsenenbildung ein. Wir wollen über die Zukunft des Bildungssektors Erwachsenenbildung sowie die neuen Chancen und Herausforderungen diskutieren. Gina Ebner, EPALE-Expertin und Generalsekretärin der EAEA, moderiert die Diskussion.

Zusätzlich