Direkt zum Inhalt
News
Neuigkeiten

Unterzeichnung eines Rahmenübereinkommens über die soziale und berufliche Eingliederung von Flüchtlingen

Übersetzung (Französich - Deutsch): EPALE France

Um den Schwierigkeiten beizukommen, mit denen Flüchtlingen bei der sozialen und beruflichen Eingliederung konfrontiert sind, hat der Präfekt der Region Ile-de-France ein Rahmenübereinkommen in die Wege geleitet. Diese Konvention ist Teil des experimentellen Hope-Programms (Hébergement orientation parcours vers l'emploi, auf Deutsch „Unterkunft, Beratung, Wege zur Beschäftigung“) das vom Staat zusammen mit AFPA, Pôle Emploi und den Berufsbranchen umgesetzt und entwickelt wird. 

Die Website des Ministeriums für Arbeit präzisiert: „Die Flüchtlinge absolvieren zuerst Französischkurse und beginnen anschließend eine Abfolge von Maßnahmen, die aus einer Phase der kollektiven Vorbereitung auf die Beschäftigung (Préparation Opérationnelle à l’Emploi Collective, POEC) und einem darauffolgenden „Professionalisierungsvertrag“ besteht, der sich über 450 Stunden erstreckt und im Wechsel in den teilnehmenden Unternehmen stattfindet.“ 

Eine 1. Gruppe von 22 Flüchtlingen, die in das Hope-Programm aufgenommen wurden, wurden seit dem vergangenen Sommer bei dem Erwerb einer Berufsqualifizierung als Verputzer / Verschaler begleitet. Das Programm wird nun mit über 660 Praktikanten und 1000 vorgesehenen Plätzen auf ganz Frankreich ausgedehnt. 

Quelle: Pressemitteilung des frz. Ministeriums für Arbeit

Login (0)

Sie möchten eine andere Sprache?

Dieses Dokument ist auch in anderen Sprachen erhältlich. Bitte wählen Sie unten eine aus.

Sie möchten einen Artikel schreiben?

Zögern Sie nicht!

Klicken Sie unten auf den Link und beginnen Sie mit einem neuen Artikel!

Neueste Diskussionen

EPALE 2021 Schwerpunktthemen. Fangen wir an!

Das vor uns liegende Jahr wird wahrscheinlich wieder sehr intensiv, und daher laden wir Sie ein, es mit Ihren Beiträgen und Ihrer Expertise zu bereichern. Beginnen Sie doch einfach, indem Sie an unserer Online-Diskussion teilnehmen. The Online-Diskussion findet am Dienstag, dem 09. März 2021 zwischen 10.00 und 16.00 Uhr statt. The schriftliche Diskussion wird mit einem vorgeschalteten Livestream eröffnet, der die Themenschwerpunkte für 2021 vorstellt. Die Hosts sind Gina Ebner und Aleksandra Kozyra von EAEA im Namen der EPALE Redaktion. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Vermittlung von Grundkompetenzen

Grundkompetenzen sind transversal. Sie sind nicht nur relevant für die Bildungspolitik,  sondern auch für Beschäftigungs-, Gesundheits-, Sozial- und Umweltpolitiken. Der Aufbau schlüssiger Politikmaßnahmen, die Menschen mit Grundbildungsbedürfnissen unterstützen, ist notwenig, um die Gesellschaft resilienter und inklusiver zu gestalten. Nehmen Sie an der Online-Diskussion teil, die am 16. und 17. September jeweils zwischen 10.00 und 16.00 Uhr auf dieser Seite stattfindet. Die Diskussion wird von den EPALE Thematischen Koordinatoren für Grundkompetenzen, EBSN, moderiert. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Die Zukunft der Erwachsenenbildung

Am Mittwoch, dem 8. Juli 2020, lädt EPALE von 10.00 - 16.00 Uhr zu einer Online Diskussion zur Zukunft der Erwachsenenbildung ein. Wir wollen über die Zukunft des Bildungssektors Erwachsenenbildung sowie die neuen Chancen und Herausforderungen diskutieren. Gina Ebner, EPALE-Expertin und Generalsekretärin der EAEA, moderiert die Diskussion.

Zusätzlich